38176 Braunschweig Suche flugfähige Wellihenne mittl. Alters

Antworten
Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

38176 Braunschweig Suche flugfähige Wellihenne mittl. Alters

Beitrag von loci » Mo 23. Apr 2018, 14:08

Hi,

der Hintergrund ist hier zu lesen:
viewtopic.php?f=8&t=107264

Kurzform: meine eine Wellihenne ist verstorben und dadurch wird meine 12,5 jährige Henne von den Hähnen belagert und bebalzt, sodass sie jetzt brutig geworden ist und obwohl kein Nest vorhanden ist, 2 Eier produziert hat samt Legenot (war ja zur OP, siehe Thread).

Nun suche ich daher für meine Hähne, um sie vom Akkord-Bebalzen der älteren Henne abzulenken, eine Henne jüngeren Alters, flugfähig, damit es passt. Beide Hähne sind sehr aktiv und fliegen gerne und viel. Sie haben auch 24h Freiflug und nutzen dies auch gerne aus. Beide haben ein großes Selbstbewusstsein, sodass eine Henne mit "stärkerem Charakter" ideal wäre. Alles rund um 50km von Braunschweig und Hildesheim aus kann ich selbst abholen. Da meine andere Henne wohlgemerkt schon 12,5 ist, sollte die neue keine wissentlichen Krankheiten mitbringen wie Megas, etc. Paloma war mit einem Polyomahahn ganz früher verpaart (Aussage des ersten Halters), allerdings konnte dies in der Klinik nicht nachgewiesen werden anhand einer Feder. FALLS Paloma dadurch auch Trägerin des Virus ist, ist es nicht ausgebrochen bei ihr. Es sollte allerdings aus Vorsicht in ihrem Alter nicht noch mehr dazu kommen.

Gruß
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Conny
Kennt sich schon aus
Beiträge: 55
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 00:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Nürnberg

Re: 38176 Braunschweig Suche flugfähige Wellihenne mittl. Alters

Beitrag von Conny » Fr 11. Mai 2018, 12:29

Hallo Loci,

hast du schon eine Wellihenne gefunden oder, falls ja, würdest du noch eine aufnehmen?

Mein Klein-Schwarm von durchschnittlich 6 Wellis hat sich in den letzten beiden Jahren drastisch reduziert. Heute Nacht ist mein vorletzter Vogel gestorben.Trotz seiner Behinderung - er konnte kaum fliegen und hatte zudem 2 verkrüppelte Füßchen - war er ein ausgesprochener Sonnenschein und hat fast alle anderen überlebt. Er war 10 Jahre bei mir. Ich hatte ihn aus dem Tierheim geholt, kann also sein, dass er noch einige Jährchen mehr drauf hatte.

Jetzt ist nur noch Vroni da. Sie ist knappe 7 Jahre, blau, putzmunter, hatte bisher keinerlei Krankheiten und fliegt gerne.

Ich möchte die Wellihaltung aufhören, da ich selbst zu sehr leide, wenn ein Vogel krank wird und im Laufe meiner Wellijahre habe ich leider fast alle Krankheiten mitgemacht, die Wellensittiche haben können.

Deine Suchanzeige hat mir sehr gefallen, da daraus eine tolle Einstellung den Tierchen gegenüber deutlich wird. Auch meine Wellis hatten ganztägig Freiflug, nur nachts habe ich den großen Käfig zugemacht.

Ich komme zwar aus Nürnberg, würde Vroni aber auch zu dir bringen. Das ist zwar ein weiter Weg, aber wenn ich mir sicher sein könnte, dass sie einen guten Platz findet, wäre es mir das ganz klar wert.

Falls du Interesse hast, schicke ich dir gerne ein paar Bilder von Ihr.

Viele Grüße
Conny

Benutzeravatar
loci
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:00
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: 38176 Braunschweig Suche flugfähige Wellihenne mittl. Alters

Beitrag von loci » Fr 11. Mai 2018, 15:22

Hallo Conny!

Ja, ich habe immer noch großes Interesse. Ich hatte mich für Cody interessiert hier von den Notfedern, allerdings hat mir neben meinem TA der meinen kleinen Schwarm kennt, nun auch meine Gynäkologin abgeraten (bin im 6. Monat schwanger). Selbst die überstande Clamydien-Infektion der Henne könnte leider noch eine Gefahr für unseren ungeborenen Sohn darstellen (könnten ja immer noch wenige Erreger vorhanden sein - und wenn man das Risiko kennt, sollte ich es lieber sein lassen meinte sie, auch wenn die Erkrankung wie erwähnt überstanden ist). Da sie Medizin studiert hat und ich nicht, möchte ich da lieber nix riskieren (habe auch eine Risiko-Schwangerschaft und muss eh schon auf alles aufpassen). Ich hoffe das nimmt mir niemand hier krumm :( Ich hätte gern geholfen und habe ja nur Tierschutzfedern.

Paloma war heute zum Fäden ziehen und ich wurde auch gefragt, ob ich jetzt schon eine Henne gefunden habe und die Schwarm-Konstellation sich geändert hat. Sonst bekommt sie nämlich demnächst (aber werde ich wohl eh machen) den neuen Hormonchip. Wie gesagt, die 2 Hähne sind sehr fleißig beim Balzen. Nicht dass sie wieder brutig wird.

Von daher, wenn du schreibst dass mit der Henne soweit nichts ist, wäre das sehr interessant. Vielleicht könnte man auch eine Fahrgemeinschaft organisieren sodass du nicht den weiten Weg hast? Ich meine es gibt ja hier eine Rubrik dafür.

Wir können sonst auch gern per PN weiter schreiben, dann kann ich dir weitere Infos geben, wo ich genau wohne, wer mein Tierarzt genau ist etc.

Gruß
Paloma (private Abgabe, geb. 2006) * Barney (Tierheim, eingezogen: 2014) * Lori (Tierheim, eingezogen: 30.06.2014) * Piet alias Dick-Piep (Tierheim, eingezogen im Januar 2016)
Im Regenbogenland voll Hirse: Federchen (+ 23.01.2016)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast