Fridolin richtet sich ein

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Sa 2. Sep 2017, 11:08

Hallo Ela,

vielen Dank für deine Antwort, die beruhigt mich schon mal etwas.
Ich wusste eigentlich, dass es nicht richtig ist, Fridolin direkt zu Mavi zu setzen, ich bereue es inzwischen auch ganz arg.
Mir hat dieser Anblick einfach Leid getan, wie Fridolin immer von einer Käfigwand zu anderen sprang, in diesem kleinen Käfig :(
Das macht er ja schon seit dem ich ihn zu mir geholt habe, also wollte ich dem kleinen Mann ein wenig Erleichterung schaffen, nur leider falsche Entscheidung.
So schlimm ist es mit den beiden eigentlich nicht, zum Glück hatte ich hier noch keinen bösen Hahnenkampf aber die Vögel wirken halt sehr geladen.
Ich hoffe wirklich, dass sie sich am Ende noch gut verstehen, auch wenn sie kein richtiges Paar werden sollten, sollten sie zumindest miteinander spielen wollen, ansonsten wäre es doch viel zu eintönig für die Wellis... :sad:
Eine Kolbenhirse habe ich eben auch an die Käfigtüre geklemmt, die in der Tat nur ein kleines Klapptürchen ist.
Der Kleine geht zur Hirse und frisst, ignoriert aber das offene Türchen :rolli:
Er braucht wahrscheinlich wirklich noch Zeit...
Mavi ist so lieb und dreht jetzt immer wiedermal eine Runde und kehrt dann wieder in den Käfig zurück, scheint als wollte er Fridolin zeigen, wie man es am besten macht :)
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13748
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von loriline » Sa 2. Sep 2017, 12:19

Hallo Asya,

ich bin von der AG-Vermittlung und wir haben auch mal zusammen telefoniert. Vielleicht erinnerst Du Dich ja. Das mit der Zusammenführung ist natürlich, wie Ela schon geschrieben hat, gründlich in die Hose gegangen, aber jetzt auch nicht mehr zu ändern. Mit Fridolin musst Du ein bisschen (oder auch mehr :zwinker: ) Geduld haben. er kommt ja aus einen großen Schwarm, der nie Freiflug hatte und die Wellis immer nur in der Voli saßen. Er muss sich jetzt erst daran gewöhnen, dass er Fliegen kann und er muss auch erst die dazugehörige Muskulatur aufbauen. Deshalb schlägt er auch immer mit den Flügelt. Das machen junge Küken auch, die das Fliegen erst lernen. Lass ihm die Zeit die er braucht und so lange die beiden sich nicht ernstlich Zanken, ist auch noch nichts verloren. Fridolin muss sich auch erst daran gewöhnen, das er jetzt nur noch einen Kumpel statt 58 hat :angela:

Liebe Grüße,
Hannelore :winke2:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Sa 2. Sep 2017, 14:17

Hallo Hannelore,

ja, leider habe ich die Zusammenführung ein wenig vermaselt! Das ist mir jetzt eine Lehre.

Ich habe mich ein wenig belesen und die gleichen Dinge erfahren, die du hier angeführt hast, das er wahrscheinlich erst mal wieder die Muskulatur aufbauen muss etc.
Nachdem ich ihm eben das Dach des Käfigs geöffnet habe, ist er aber auch endlich geflogen! Allerdings ziemlich unkoordiniert :D
Er ist öfter mal gegen die Wände geflogen aber hat alles soweit gut überstanden :daumendrück:
Aber wie Ela schon sagte, haben wir jetzt ein Problem mit dem Rückweg!
Ich habe für ihn eine Sitzstange an den äußeren Teil des Käfigs befestigt und eine Kolbenhirse daneben gehangen, jetzt muss er noch üben, wie er reinkommt.
Mavi hat sich eben noch von ihm kraulen lassen, das ist schon mal ein sehr gutes Zeichen!
Ich überlege noch, ob ich ihm für die Kondition Korvimin oder Prime geben sollte? Ich habe beides da.

Liebe Grüße,
Asya :wink:
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2247
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von sweet » Sa 2. Sep 2017, 14:20

Hallo Asya,

ich finde , das klingt doch alles gar nicht so schlecht. Immerhin hat Marvi schon versucht Fridolin zu füttern. Das ist doch ein klares Zeichen für Sympathie. Dass Marvi etwas entsetzt auf die Balzversuche von Fridolin reagiert hat, verstehe ich vollkommen. Ich hatte auch schon einige Hähne hier, die immer fassungslos waren, wenn ein Hahn mit ihnen schnäbeln wollte. Deshalb musste ich gerade wirklich lachen, denn das erinnert mich an meinen kleinen Macho Lenni. :)
Mache dir keine Vorwürfe, dass du dem Glück der beiden ein wenig auf die Sprünge helfen wolltest. Die perfekte Vergesellschaftung gibt es nicht. Ich habe meinen Jannik auch nach Ankunft gleich in die Voliere gegeben und es hat auf Anhieb geklappt. In der Wellensittichhaltung wird uns immer wieder das eine oder andere begegnen, was sich im Nachhinein als falsch herausstellt. Das hängt auch oft mit der individuellen Situation zusammen und mit den einzelnen Tieren. Jetzt sind die beiden jedenfalls schon mal zusammen und ihr seid schon einen großen Schritt weiter. Ich persönlich würde die beiden jetzt erst einmal richtig verwöhnen. Etwas Kolbenhirse, leckeren Golliwoog, schönes Spielzeug, so dass beide das Gefühl haben, dass es ihnen in der Gegenwart des anderen richtig gut geht. Mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich bin sicher, dass die beiden richtig dicke Freunde werden, ( DAS dicke Freunde bitte nicht wörtlich nehmen, also nicht zu Viel Kolbenhirse verfüttern ;) .
Marlene mit Blümchen Lotte, Jannik, Finn, Lotti, Kallie, Jonna und immer mit im Herzen meine Regenbogenwellis
"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir." (Franz von Assisi)
Tierarztliste viewforum.php?f=232

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ela67 » Sa 2. Sep 2017, 14:40

Na siehste ! :gimme5:
Es geht doch schon mal voran und läuft doch gut. :passtgirl:
Das mit dem Rückweg nicht finden, hast du auch gut gelöst.
Jetzt heißt es abwarten. :kaffee3:
Wichtig finde ich auch noch, das du an beiden Käfigen die Türchen
auflässt, das jeder der beiden die Möglichkeit hat rein und raus zu gehen,
wie sie es möchten ! Und nicht Panik :panik3: kriegen, wenn sie zu zweit im Käfig sind,
dieser zu ist und nicht flüchten (rausfliegen) können. :winke2:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13748
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von loriline » Sa 2. Sep 2017, 16:24

Hallo Asya,

das hört sich doch gut an und das er im Anfang mal wogegen fliegt, ist auch noch normal. Du solltest aber die Hirse in den Käfig hängen. Vögel die noch nicht alleine in den Käfig finden sollte man niemals draußen füttern, sodass sie rein gehen müssen, wenn sie Hunger haben :idee:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » So 3. Sep 2017, 12:59

Hallo alle zusammen,

danke für die zahlreichen Rückmeldungen!
Fridolin hat gestern nach langem Versuch wieder zurück in den Käfig gefunden, er wollte auch gar nicht all zu lange fliegen, weil er draußen die Freisitze nicht fand. Die meiste Zeit war er auf dem Boden und ließ sich von einer Kolbenhirse geführt bis zum Käfig locken.
Der Kleine ist ja total zutraulich! :glotz:
Nach kurzem Zögern nahm er die Kolbenhirse aus der Hand an und ließ sich dann auch das Bärtchen kraulen, sogar meine Finger fing er an zu beknabbern, so aufgeschlossen ist der Kleine!! :angela:
Mavi hat dann natürlich blöd aus der Wäsche geguckt, weil er sich in seinen drei Jahren nie in meine Nähe getraut hat, Gümüs war da schon viel mutiger und fraß zumindest aus der Hand :D
Mit Mavi klappte es übrigens gestern schon viel besser, die zwei haben sich gekrault und am Abend durfte Fridolin sogar neben Mavi auf der Stange schlafen.
Das alles erleichtert mich ein wenig, weil ich jetzt zuversichtlich bin, dass es mit den beiden klappen wird.
Morgen werde ich noch eine Sitzstange kaufen und sie an der Käfigtüre befestigen, denn ohne Hilfe schafft es Fridolin leider nicht aus dem Käfig, obwohl er so gerne raus will.
Fridolin nimmt inzwischen auch schon Gemüse an, ganz zu Beginn hatte er Angst vor Gurken aber inzwischen frisst er sie :)
Morgen versuchen wir es dann mal mit Keimfutter.

So viel erst einmal aus Köln...

Liebe Grüße
Asya, Mavi und Fridolin :wink:
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13748
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von loriline » So 3. Sep 2017, 13:59

:super: :super: :super:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ela67 » So 3. Sep 2017, 15:29

Klasse, :passtgirl: das freut mich ! :P
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Sa 9. Sep 2017, 15:45

Hallo liebe Community,

nachdem nun eine Woche vergangen ist seitdem Fridolin mit seinem neuen Partner lebt, möchte ich wieder ein wenig berichten, um einige Fragen meinerseits zu klären.
Der aktuelle Stand ist, dass Mavi und Fridolin gut bis mittelmäßig miteinander zurecht kommen. Die zwei schnäbeln ab und zu und manchmal darf Fridolin den Mavi sogar kraulen. Nachts wird gemeinsam auf der selben Stange geschlafen und es gibt auch kein Gezanke mehr wegen der Futternäpfe. Das ist soweit alles ausreichend aber leider nicht befriedigend.
Das aller größte Problem ist für mich, dass die beiden nur noch im Käfig hocken, obwohl es außerhalb des Käfigs doch viel interessanter ist!
Fridolin ist bisher nur zwei Mal geflogen, er meidet leider den Freiflug, weil seine ersten beiden Versuche nicht wirklich geklappt haben und -da Mavi inzwischen auch nur noch im Käfig sitzt, weil er alleine nicht fliegen möchte- er keinen Anreiz mehr hat zu fliegen. Meine Mutter und ich spielen momentan mit dem Gedanken zunächst auf drei und später auf vier Vögel aufzustocken.
Der Grund, weswegen wir zunächst nur einen Vogel dazuholen wollen ist, dass wir nicht genau wissen, ob Mavi überhaupt einen festen Partner will oder nicht. Fridolin braucht auf jeden Fall einen Partner, da er nach Zuneigung sucht, welche er von Mavi nicht bekommt, deswegen sind meine Mutter und ich uns auch einig, dass ein dritter Vogel her muss.
Bei Mavi hab ich den Eindruck, dass ihm die Gesellschaft reicht, würde er die Zuneigung eines Vogels suchen, hätte er wahrscheinlich schon längst auf Fridolin reagiert. Es kann aber auch sein, dass Fridolin ihm schlicht und einfach zu aufdringlich ist und er daher keine Lust auf ihn hat. In diesem Fall wäre es natürlich auch besser, wenn Fridolin einen Partner hätte und somit Mavi vielleicht in Ruhe lassen würde.
Wenn die dreier Konstellation klappen sollte, würden wir es dabei belassen, sollte Mavi aber wider Erwarten von den anderen beiden ausgeschlossen werden und zudem noch eifersüchtig, würde er ebenfalls einen Partner bekommen.
Ich erhoffe mir damit natürlich auch ein bisschen Dynamik in die jetzige Situation zu bringen, da ich glaube, dass Fridolin nur dann fliegen würde, wenn außerhalb des Käfigs auch genug los ist.

Da ich natürlich noch nicht so erfahren bin was die Wellihaltung angeht, wollte ich nun euch fragen, was ihr von meinem Plan haltet.
1. Wäre es richtig die neuen Vögel nach und nach - je nach Bedarf - zu holen oder sollte ich direkt mit zwei neuen kommen?
2. Gibt es Dinge auf die ich mich vorbereiten/einstellen muss? Ich hatte bisher ja nur zwei Vögel und stelle mir natürlich die Frage, ob ich auch "erfahren" genug bin, um vier Vögel zu halten. Steigen die Anforderung, wenn ja, welche?
3. Denkt ihr, dass ich mit meiner Einschätzung bezüglich Fridolins "Flugunlust" richtig liege?
4. Wie sieht es bei den anderen Reutlinger Wellis aus, fliegen sie alle? Es wäre nämlich ganz schön blöd, wenn ich aus aktuellem Anlass aufstocke und Fridolin dann am Ende immer noch nicht fliegt, und sein zukünftiger Partner "alleine" bleibt.

Ich bedanke mich für eure Rückmeldungen.

Bis dann,
Asya
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Sa 9. Sep 2017, 16:15

Noch eine kurze Anmerkung, damit ihr mich bitte nicht falsch versteht.

Natürlich würde ich niemals aufstocken, wenn ich es mir im Grunde nicht zutrauen würde. Es sind also nicht nur die Vögel der Grund dafür. Ich wollte schon immer einen kleinen Schwarm haben, allerdings hatte sich noch nie die Situation ergeben.
Außerdem war ich von Zeit zu Zeit ziemlich überfordert mit Gümüs' Krankheitsverlauf, sie war mein erster Vogel und ich hatte nicht das nötige Wissen geschweige denn die nötige Erfahrung. Es kam in sehr kurzer Zeit sehr viel auf mich zu.
Gümüs musste leider auch fast monatlich zum Tierarzt, weswegen ich auch oft nicht das Geld hatte, um an weitere Vögel zu denken.
Auch war die seelische Belastung durch Gümüs' Zustand enorm, weswegen ich es lieber bei zwei Vögeln beließ.
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6089
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von charly13 » Sa 9. Sep 2017, 16:59

Fridolin schien mir aber sehr aufgeweckt zu sein, kenne ihn ja.
Ich finde deinen Plan ein Vögelchen für ihn dazuzugesellen gut.
und dann schauen ob es besser passt, und den Marvin es
weiterhin gut geht. Probiere es mit ein freundlichen erfahrenen
Abgabevogel, ich bin sicher das Fridolin seine Chance schnell
erkennt. Bei Vorlieben mit ihm tja, keine Ahnung,
(würde von ganz weiß oder gelb nicht raten - meine Meinung).

Der Lido bei mir ist zur Zeit ein Einzelgänger, aber hat guten
Kontakt zu den anderen. Aber gut sind ja acht.

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Sa 9. Sep 2017, 18:10

Hallo Volker,

vielen Dank für die Antwort.
charly13 hat geschrieben:
Sa 9. Sep 2017, 16:59
Bei Vorlieben mit ihm tja, keine Ahnung,
(würde von ganz weiß oder gelb nicht raten - meine Meinung).
Dieser Aspekt scheint mir recht interessant - wählen denn Wellis ihre Partner tatsächlich nach Farbe?
Bei der Auswahl eines Partners für Fridolin möchte ich so viele Faktoren wie möglich beachten.

Leider bin ich noch nicht auf einen Abgabevogel aufmerksam geworden, der für Fridolin in Frage käme.
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6089
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von charly13 » Sa 9. Sep 2017, 19:13

Ist mehr Gefühlsache, ich schau mit rum.

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Benutzeravatar
Schmausi
Schatzmeisterin / Regionalleiterin
Beiträge: 17144
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 19:29
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Essen

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von Schmausi » Sa 9. Sep 2017, 20:41

ich habe 10 Wellensittiche, welche den ganzen Tag die Möglichkeit haben frei im Zimmer zu fliegen.
Landeplätze gibt es genug. Den größten Teil des Tages hockt die Bande in der Voliere, oder man begibt
sich mal auf die Voliere. Ist also mit 10 Wellensittichen auch nicht unbedingt mehr Aktion. :weissnicht:
Es grüßen Birgit und die Hirsevernichter
liebenswerte Wellis suchen ein Zuhause - klick hier

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ela67 » So 10. Sep 2017, 11:14

Hallo Asya !
Also ich finde deinen Plan, erst einen dazu zu gesellen und dann wenn
nötig später noch einen zweiten dazu zu holen perfekt.
Hatte ich damals auch so gemacht. Du wirst es dann schnell merken,
ob noch ein vierter Welli bei euch einziehen sollte.
Aber da du eh´ dich mit dem Gedanken beschäftigst,
bist du ja schon irgendwie darauf vorbereitet ! :wink:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » So 10. Sep 2017, 12:31

Hallo an alle,

danke für die Antworten!

Die Frage ist jetzt natürlich, ob der neue Vogel ein Männchen oder Weibchen werden soll..:idee:
Die zwei Hähne bei mir versuchen sich gegenseitig zu füttern, was manchmal klappt, manchmal aber auch nicht... Fridolin versucht manchmal auch auf Mavi zu hüpfen, der ist ganz wild momentan, obwohl es kaum noch Grünzeug oder ähnliches gibt :verlegen:
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir ein Weibchen brauchen und solange die Herren sich nicht um die Dame streiten, wäre es ein netter Ausgleich.
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Benutzeravatar
Tschiepelinos
Stammgast
Beiträge: 229
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 10:46
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von Tschiepelinos » So 10. Sep 2017, 22:15

Hallo Aysa,
Du hattest gefragt, ob alle Reutlinger gerne/viel fliegen. Also ich zumindest habe hier auch so eine Ausnahme aus dem Reutlinger Schwarm sitzen. Ich habe sie nicht über den VWFD sondern im Tierheim Reutlingen abgeholt, wo die andere Hälfte des Schwarms Unterkunft gefunden hat (Ich hatte explizit eine ausgewachsene, grün-gelbe Henne gesucht und hier im Forum damit nicht die geeignete Kandidatin gefunden hatte - waren alle zu jung). Lotte kam Ende Juli zu uns und erst jetzt seit wenigen Tagen fängt sie an, freiwillig mal überhaupt aus dem Käfig rauszugucken. Von wirklichem Fliegen keine Rede, da sie zudem auch noch zu dick ist. Unser Beginn hier war auch sehr hakelig, kannst ja mal in Lottes Thread gucken. Inzwischen wird es von Tag zu Tag besser.

Zu Deinen andern Fragen: ich hatte vor etwas mehr als drei Jahren (als uns ein Welli zuflog, den niemand vermisste, der dann bleiben durfte, aber endlich Artgenossen bekommen sollte) innerhalb kurzer Zeit von dem einen Fundwelli auf 4 Wellis aufgestockt (innerhalb weniger Wochen), zusätzliche Anforderungen oder Schwierigkeiten ergaben sich bei uns dabei nicht. Die Herausforderung war eher die Zusammensetzung, wir hatten den sichtbar älteren Fundvogel, einen zweiten ebenfalls nach der Jugendmauser befindlichen aus dem Zoohandel und dann nahmen wir zwei 12 Wochen alte Abgabevögel (zweite Hand) aus Ebay-Kleinanzeigen (bis heute kann ich nicht verstehen, wie man sich Wellensittiche anschaffen kann und dann nach 6 Wochen feststellt, dass die "komisch" sind und wieder weg müssen - zumal die Vorbesitzer so eigentlich ganz nett waren). Die beiden älteren Vögel waren von den Küken recht genervt, zumindest von der jungen Henne. Das gab sich dann aber auch nach wenigen Wochen.
Anssonsten, es ist imnmer schwer/nicht zu planen, was beim Aufstocken passiert. Wer wen sympatisch findet, welche Paare sich ggf. ergeben (oder eben auch nicht) usw. Wir hatten die Lotte auch für den Max geplant, jetzt ist sie fest mit Marvin verpaart und Lucy und Max haben das Nachsehen (Max mag Lucy nicht sonderlich - umgekehrt schon. Max und Marvin finden beide Lotte toll. Lotte ist jetzt mit Marvin verpaart. Usw.)
Meine ganz persönliche Ansicht ist, dass ein gemischter (Klein)Schwarm schon was hat, also ich würde es vor lauter gleichgeschlechtlichen Wellis bevorzugen. Sprich ich würde eigentlich als drittes eine Henne nehmen. Und dann gucken, was passiert. (und ich glaube, im Hinterkopf hätte ich immer schon Nummer vier, denn bei drei ist schnell einer das dritte Rad am Wagen).

LIebe Grüße
Verena
Verena mit Max, Marvin, Lotte und Lucy sowie der lieben Lilly im Herzen

ada19
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 10:48
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Köln

Re: Fridolin richtet sich ein

Beitrag von ada19 » Mo 11. Sep 2017, 12:05

Hallo Verena,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Deinen Thread zu Lotte habe ich übrigens auch gelesen, dieser motiviert mich glücklicherweise ein wenig. ;)

Liebe Grüße
Asya
Es grüßen Asya und die Zwerge Menekse, Dino, Luna, Leyla, Fridolin, Mavi & Gümüs im Hirsehimmel <3 .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste