Seite 2 von 3

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 14:54
von Geierchen
Oh je, armer Gottfried. Ich drücke auch die Daumen für Gottfried.
Wenn er solche Anfälle öfter bekommt, was wird dann nur, wenn Du
gerade nicht da bist? Oder kann man dagegen etwas unternehmen?

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 18:51
von andrea k.
Das wollen wir ja morgen beim TA herausfinden, als er neulich in der Klinik kollabiert ist, hat die TÄ mir für den Tag vom Röntgen und Blut abnehmen abgeraten, weil sie befürchtete, dass er uns unter der Hand wegstirbt. Morgen also neuer Versuch und dann müssen wir schauen, ob er das schafft, oder vor Aufregung direkt wieder einen Anfall bekommt. Wir hoffen das Beste um den genauen Grund seiner Organschädigung herauszufinden und vor allem was seine Atemgeräusche und Anfälle verursacht.

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:06
von Sabine
Oh Mann, Andrea, da hast Du ja wieder ein ganz besonderes Sorgenkind :(

Ich drücke ganz fest die Daumen daß Gottfried geholfen werden kann :daumendrück: :daumendrück:

Und Hut ab, wie besonnen Du reagiert hast :passtgirl:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:23
von Attila
Das hört sich ja schlimm an. :( Alles Gute! Hoffentlich gibt es dann eine Diagnose. :daumendrück:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:36
von loriline
Hier sind auch die Daumen und Krallen für den armen Gottfried gedrückt :daumendrück: :troest: :daumendrück: :heftigknuddel: :daumendrück:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 13:23
von andrea k.
Gottfried hat es leider nicht geschafft. Das Röntgenbild war eine Katastrophe. :crying:
Herz, Leber, Nieren und Lunge kaputt, sowie Pilze in der Lunge und Wasser im Körper, da haben wir ihn schweren Herzens gehen lassen. :schnief: Er hatte einen ganz schnellen Flug über die Regenbogenbrücke, so geschwächt war er. :sad:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 13:30
von Charlie1403
Oh nein Andrea. Das tut mir sehr leid. Gottfried hatte es echt verdient ein schönes Leben bei den Ruhrwellis zu haben.

Du hast getan was möglich war. Fühl Dich gedrückt :troest:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 13:37
von Sabine
Liebe Andrea,

es tut mir schrecklich Leid, daß Gottfried keine Chance auf ein Leben bei den Ruhrwellis hatte :schnief: :schnief:
Aber Du hast ihm unnötiges Leid erspart :cry:

Ich drück dich mal ganz lieb :heftigknuddel: :heftigknuddel:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 14:13
von vögelchen
Liebe Andrea :troest:
Das tut mir so leid... :sad: Ich hatte es für den kleinen Gottfried auch anders gehofft... :cry:
Wir mussten vorhin meine kleine Loki auch über die Regebogenbrücke schicken... :crying: Vielleicht sind die Beiden ja sogar zusammen ins Hirseland geflogen... :sad: :cry: :schnief:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 14:20
von sweet
Oh nein wie traurig. Ich hätte nicht gedacht, dass Gottfried so krank war.

Alles Gute im Regenbogenland, kleiner Gottfried. Jetzt kannst du hoffentlich alles nachholen, was dir hier verwehrt geblieben ist. :cry:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 15:19
von Zifit
Der arme kleine Mann, wie traurig. :cry: Lieber kleiner Gottfried, flieg schön und frei im Regenbogenland, wenn dir schon kein schönes Leben auf der Erde gegönnt war. :sad:

Es tut mir so leid, fühl dich feste gedrückt, liebe Andrea :troest: du hast alles für den kleinen Kerl getan, was du konntest.Manchmal ist man einfach machtlos.

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 15:23
von Geierchen
Es ist so traurig, das zu lesen. Aber so sind ihm weitere Schmerzen und die schlimmen
Anfälle erspart worden.
Komm gut im Regenbogenland an kleiner Gottfried. Nun kannst Du fliegen....

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 16:13
von Nöck-Nöck
Ach nein, wie schade... :cry:

Wie sehr hätte der kleine Gottfried ein schönes Wellileben bei dir verdient. :sad: Es hätte nicht sollen sein und du hast ihm weiteres Leiden erspart, auch das hat er gespürt, bestimmt.

Es tut mir so leid :heftigknuddel:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 16:13
von loriline
Wir haben ja gerade telefoniert :schnief:
Es tut mir wahnsinnig leid, dass Du Gottfried nur diesen Liebesdienst erweisen konntest :troest:
Er hätte es so verdient, ein schönes Welli-Leben zu haben :angela:
Fühl Dich mal feste :heftigknuddel:

Machs gut lieber Gottfried, ich habe dir so sehr die Daumen gedrückt :cry:
Jetzt kannst du wieder Fliegen und hast keine Atemnot mehr :fly:


Dir Michaela, auch mein herzliches Beileid :troest: :heftigknuddel:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 19:36
von ela67
Oh nein ! :(
Das ist jetzt aber traurig. :sad:
Das tut mir sehr, sehr leid für den kleinen Gottfried
und für euch, liebe Andrea. :heftigknuddel:
Man hat soviel getan, gekämpft und doch verloren.
Schlimm. :sad:
Auch für dich, liebes Vögelchen ! :schnief:
Mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust. :troest:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:07
von noroelle73
Liebe Andrea, das tut mir sehr leid, dass es Gottfried nicht geschafft hat.

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:12
von Attila
Oh nein, das zu lesen macht mich auch sehr betroffen. :sad: Fühl dich gedrückt, liebe Andrea. :troest:

Es ist so unfair, dass manche Tiere nie eine echte Chance haben, weil Menschen egoistisch sind. Weil sie Wellensittiche als Massenware billig produzieren, Küken zu früh von den Eltern trennen, die dann mit schweren Organschäden kaum lebensfähig sind. :(

Armer kleiner Gottfried. Wenigstens hat er erleben dürfen, dass es Menschen gibt, die sich um ihn kümmern und für ihn kämpfen. Nun hat er Frieden. :troest:

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:16
von A-Netti
:sad: ach wie traurig, wir hätten dir so ein besseres Leben gegönnt, gewünscht Gottfried.

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:20
von knopfäuglein
Ach Gottfried. Ich lese es jetzt erst. :cry: Das ist so schade. :cry:
Mein Beileid - Andrea.

Re: Gottfried, zu früh von den Eltern getrennt

Verfasst: So 14. Jan 2018, 17:02
von timilu
Das tut mir so wahnsinnig leid..... :schnief: :schnief: