Günstige Alternative Vogellampe

Antworten
Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Piepmatz1982 » Do 5. Okt 2017, 11:16

Hallo zusammen,

für meine Pflege-Wellis benötige ich dringend eine Vogel-/Tageslichtlampe. Der Raum an sich ist zwar hell, aber an Regentagen doch ziemlich dunkel und ich kann ja nicht den ganzen Tag das große Licht brennen lassen. Außerdem würde ihnen mal ein spezielles Licht ganz gut tun.
Ich benutze bei meinen anderen Wellis die normale Bird Compact Lamp + Reflektor. Das ist aber ziemlich kostenspielig.
Nun will ich irgendeine andere Alternative finden.
Für eine Lampe allein knapp 30 Euro zu bezahlen ist enorm viel.

Habt ihr irgendwelche Tipps/Erfahrungen?

Je mehr ich danach google, umso mehr bin ich verunsichert. :nudelholz:

Danke schon mal.... ;)

LG
Julia

Benutzeravatar
Knusperkopp
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:03
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Dresden

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Knusperkopp » Do 5. Okt 2017, 15:13

Dazu kann ich dir nur folgendes sagen:

Auch ich war anfänglich bei der ersten Wellihaltung verwundert wie viele verschiedene Lampen usw. für Exoten angeboten werden.
Günstiger wirst du für das Wohlbefinden deiner Sittiche jedoch keine "vernünftige" Lampe bekommen. :oehm:

Wie du ja sicherlich weißt:
Wie jedes andere Tierart auch, braucht man halt spezielles Zubehör, um es für diese Art so angenehm wie möglich zu gestalten.
Spezielle Vogellampen sind sehr wichtig, vor allem wenn kein ungefiltertes Tageslicht für Sie zur Verfügung steht.
Das Tageslicht dient doch nämlich dazu, dass wichtige Vitamine im Körper gebildet werden und es dient der besseren Farbwahrnehmung. :streber:

Auch wenn es sich "nur" um Pflegewellis handelt, solltest du (meiner Meinung nach)in den sauren Apfel beißen und die Lampe besorgen. Für deine eigenen Wellis kannst du ja nie wissen, ob mal ein Defekt bei der aktuellen Lampe auftritt. Somit hättest du jederzeit Ersatz :ideegirl:

Wenn die Pflegewellis wirklich über einen längeren Zeitraum bei dir bleiben, solltest du es definitiv in Betracht ziehen :conf:

LG
Martin
Liebe Grüße aus Sachsen von Martin und Christin mit den Flauschekugeln Nobody, Sookie , Hedwig, Tico und Wölkchen :smlove: :D :angela:

Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Piepmatz1982 » Fr 6. Okt 2017, 08:33

Knusperkopp hat geschrieben:
Do 5. Okt 2017, 15:13
Dazu kann ich dir nur folgendes sagen:

Auch ich war anfänglich bei der ersten Wellihaltung verwundert wie viele verschiedene Lampen usw. für Exoten angeboten werden.
Günstiger wirst du für das Wohlbefinden deiner Sittiche jedoch keine "vernünftige" Lampe bekommen. :oehm:

Wie du ja sicherlich weißt:
Wie jedes andere Tierart auch, braucht man halt spezielles Zubehör, um es für diese Art so angenehm wie möglich zu gestalten.
Spezielle Vogellampen sind sehr wichtig, vor allem wenn kein ungefiltertes Tageslicht für Sie zur Verfügung steht.
Das Tageslicht dient doch nämlich dazu, dass wichtige Vitamine im Körper gebildet werden und es dient der besseren Farbwahrnehmung. :streber:

Auch wenn es sich "nur" um Pflegewellis handelt, solltest du (meiner Meinung nach)in den sauren Apfel beißen und die Lampe besorgen. Für deine eigenen Wellis kannst du ja nie wissen, ob mal ein Defekt bei der aktuellen Lampe auftritt. Somit hättest du jederzeit Ersatz :ideegirl:

Wenn die Pflegewellis wirklich über einen längeren Zeitraum bei dir bleiben, solltest du es definitiv in Betracht ziehen :conf:

LG
Martin
Hallo Martin,

also in der anfänglichen Wellihaltung bin ich nicht gerade... :D :D :D

Ich habe mich vielleicht etwas doof ausgedrückt.
Es gibt ja verschiene Bird-Lampen. Zurzeit nutze ich für meine anderen Wellis die von A.... + Reflektor. Das kostet zusammen aber mal locker knapp 70 Euro. Ich weiß nicht, ob es ausreicht, wenn ich beispielsweise nur eine Bird Lamp hole und im Baumarkt nach einer günstigen Fassung schauen oder ob es generell eine günstige Fassung (auch für Bird Lampen) gibt. Ich habe bisher nichts gefunden. Alles kostet um die 70 Euro zusammen.
Es gibt aber auch diese Leuchtstoff-Röhren für Vögel von Ar....., die deutlich günstiger sind, auch mit Reflektor wie ich gesehen habe
Im Prinzip kann man auch Tageslichtlampen nehmen, die nochmals deutlich günstiger sind, da es bei dem UV-Licht in erster Linie um das produzierte Vitamin D geht und das gibt es ja eh in Form von z. B. Korvimin oder anderen Vitaminen.

Mich interessiert hatl welche Leuchtmittel/Fassungen etc. ihr benutzt oder einen Tip habt, wo ich etwas sparen kann.

Und die Pflege-Wellis sollen über kurz oder lang zu meinen anderen beiden. Allerdings werden beide zwei Pärchen momentan medizinisch behandelt und das kann noch eine Weile dauern.

Daher möchte ich es ihnen so schön wie möglich machen.

LG
Julia

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2427
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Esslingen

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Ringeltaube » Fr 6. Okt 2017, 10:01

Hallo Julia!

Ich habe eine Bird-Lamp Glühbirne von A... in einer normalen Leuchte über dem Käfig, aber zur Not könnte man die sicher auch nur in eine Fassung mit Kabel drehen.

Wenn es doch nur für eine begrenzte Zeit ist, ist doch eine "kleine" Lösung ausreichend und in jedem Fall besser als nichts, das muss doch dann nicht die Welt kosten! :wink:
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild

Viele Grüße von Anette und den kleinen, süßen Fliegern

Benutzeravatar
Knusperkopp
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:03
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Dresden

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Knusperkopp » Fr 6. Okt 2017, 11:37

Es reicht eigentlich vollkommen aus die BirdLampe in eine günstige Keramik-Fassung zu schrauben. Hat bei mir auch nur um die 4€ gekostet.
Wichtiger ist dann eher der Reflektor, so dass die Wellis auch am richtigen Punkt das Licht bekommen und nicht der ganze Raum ausgeleuchtet wird :D
Liebe Grüße aus Sachsen von Martin und Christin mit den Flauschekugeln Nobody, Sookie , Hedwig, Tico und Wölkchen :smlove: :D :angela:

Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Piepmatz1982 » Fr 6. Okt 2017, 12:58

Knusperkopp hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 11:37
Es reicht eigentlich vollkommen aus die BirdLampe in eine günstige Keramik-Fassung zu schrauben. Hat bei mir auch nur um die 4€ gekostet.
Wichtiger ist dann eher der Reflektor, so dass die Wellis auch am richtigen Punkt das Licht bekommen und nicht der ganze Raum ausgeleuchtet wird :D
Wie jetzt? Ja wenn ich einen Reflektor besorge, dann brauche ich doch keine Keramikfassung!? :oehm: Also mein Reflektor im WZ von A..... ist ja gleichzeitig die Fassung. Und wenn ich die Keramikfassung habe, wird das Licht ja schon mal zumindest etwas gebündelt. Fürs Erste sollte das vielleicht reichen.
Denke, dass es wieder auf die A........Compakt-Lampe hinauslaufen wird, die kann ich dann auch nachher noch im WZ nutzen.

Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Piepmatz1982 » Fr 6. Okt 2017, 12:59

Ringeltaube hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 10:01
Hallo Julia!

Ich habe eine Bird-Lamp Glühbirne von A... in einer normalen Leuchte über dem Käfig, aber zur Not könnte man die sicher auch nur in eine Fassung mit Kabel drehen.

Wenn es doch nur für eine begrenzte Zeit ist, ist doch eine "kleine" Lösung ausreichend und in jedem Fall besser als nichts, das muss doch dann nicht die Welt kosten! :wink:
Ja, das denke ich auch! ;) Wenigstens erst mal ein bissel mehr Licht und alles andere kann ich dann ja noch die nächsten Wochen besorgen.

Benutzeravatar
Knusperkopp
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: Di 26. Sep 2017, 15:03
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Dresden

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Knusperkopp » Fr 6. Okt 2017, 13:15

Piepmatz1982 hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 12:58

Wie jetzt? Ja wenn ich einen Reflektor besorge, dann brauche ich doch keine Keramikfassung!? :oehm: Also mein Reflektor im WZ von A..... ist ja gleichzeitig die Fassung. Und wenn ich die Keramikfassung habe, wird das Licht ja schon mal zumindest etwas gebündelt. Fürs Erste sollte das vielleicht reichen.
Denke, dass es wieder auf die A........Compakt-Lampe hinauslaufen wird, die kann ich dann auch nachher noch im WZ nutzen.
Naja, wir haben einen Reflektor (weiß leider nicht welche Marke und Name) wo keine Fassung dabei war. Daher kann das auch mal vorkommen, dass es ohne Fassung Reflektoren gibt :P

Aber ich schließe mich meinem Vorredner an. Eine einfache Fassung mit entsprechender Birne ist besser als gar kein Licht ;)
Liebe Grüße aus Sachsen von Martin und Christin mit den Flauschekugeln Nobody, Sookie , Hedwig, Tico und Wölkchen :smlove: :D :angela:

Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Piepmatz1982 » Fr 6. Okt 2017, 13:40

Knusperkopp hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 13:15
Piepmatz1982 hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 12:58

Wie jetzt? Ja wenn ich einen Reflektor besorge, dann brauche ich doch keine Keramikfassung!? :oehm: Also mein Reflektor im WZ von A..... ist ja gleichzeitig die Fassung. Und wenn ich die Keramikfassung habe, wird das Licht ja schon mal zumindest etwas gebündelt. Fürs Erste sollte das vielleicht reichen.
Denke, dass es wieder auf die A........Compakt-Lampe hinauslaufen wird, die kann ich dann auch nachher noch im WZ nutzen.
Naja, wir haben einen Reflektor (weiß leider nicht welche Marke und Name) wo keine Fassung dabei war. Daher kann das auch mal vorkommen, dass es ohne Fassung Reflektoren gibt :P

Aber ich schließe mich meinem Vorredner an. Eine einfache Fassung mit entsprechender Birne ist besser als gar kein Licht ;)

Jo, das kann sein. Mir fällt gerade ein, dass es von A..... früher diesen Reflektor gab.
Ich fahre morgen in den Baumarkt! :D

Benutzeravatar
Geli01
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Geli01 » Mo 16. Okt 2017, 22:37

HALLO schaue doch mal bei Futterkonzept die haben Birnen für 20 € wir haben eine normale in der Lampe und eine Bird -Lamp die normale bekommts du als Daylight mit 6500 Kelvin für E27 Fassung auch ist eine Lösung damit die Bird lamp nicht immer an ist.Lässt sich gut kombinieren. Da die Bird -Lamp ja sowieso nur 4 Monate ihre Lichleistung und Bestrahlung abgiebt..... die Daylight kannst du auch den ganzen Tag an lassen, gibt es auch schon als Volierenlampe in LED nur ohne Dimmung. aber günstig schaue mal ins Netz. Da gibt es unter Volierenlampen auch schicke Fassungen. Die LED s sind schon flimmerfrei und günstig ca. 8 € das Stück man kann sie auch als normales Licht im Zimmer brennen lassen,- hat Therapiewirkung (gegen Winterdepression ) . :passtgirl:
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
Iris69
Administratorin / Regionalleiterin
Beiträge: 13454
Registriert: Di 18. Sep 2007, 15:30
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Iris69 » Sa 28. Okt 2017, 18:06

Wer billig kauft, kauft zweimal :angel:

Scherz. Eine gute - wenn auch einmalig nicht billige Lösung ist ein Automatikdimmer, die passende (dimmbare)Halterung (mit EVG) mit Reflektor und eine gute Röhre mit naturnahem Lichtspektrum.

Seit Jahren bei uns im Einsatz :passtgirl:

Im Sommer ist die Lampe morgens und abends und im Winter den ganzen Tag an. Vor und nach der eingestellten Zeit dimmt die Lampe automatisch (Sonnenauf- und Untergang), nachts leuchtet sie mit 9% als Nachtlicht mit Mondscheincharakter :)

Automatikdimmer
Dimmbare Lichtleiste
Tageslichtlampe
 Liebe Grüße, Iris Bild
Regionalleitung Bonn/Rhein-Sieg
VWFD-Forum - Das freundliche, werbefreie Wellensittich-Forum
Wellipedia® by vwfd Großer Wellensittich-Ratgeber

Benutzeravatar
KölnerRasselbande
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 702
Registriert: Di 23. Sep 2014, 18:52
Schwarmgröße: 0

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von KölnerRasselbande » Fr 3. Nov 2017, 16:08

Ich hätte eine Fassung mit Reflekrot und EVG und NEUER Röhre abzugeben, falls jemand möchte. ;) 60cm lang
Lieben Gruß von Jenny
mit Boncuk, Inci, Yoshi und Pauline bei einem lieben Vereinsmitglied.
Und Piet und Mary, Marvisch, Paula, Buddha, Elvis, Pamuk, Risa und Rufus im Herzen.

http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?f=64&t=97232

Xs4my

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Xs4my » Mi 22. Nov 2017, 17:36

Ich würde gerne auch noch etwas wissen aber nicht extra einen neuen Thread aufmachen.

Ich wollte eine Bird Lamp von Arcadia holen (diese Energiesparlampe für E27 Fassungen).

Ich wollte die in der Nähe des Lieblingsplatzes anbringen. Allerdings würden die Vögel fast direkt hineinsehen können, da es ziemlich auf Augenhöhe wäre.
Normalerweise sollte man sie ja über den Vögeln anbringen?

Allerdings habe ich hier auch schon mehrere Bilder gesehen wo die Lampe ebenfalls direkt auf Augenhöhe angebracht ist.

Ist das also nicht schädlich?

Wie nah ist vor allem gut?
Ich habe hier Mal 2 Bilder gemacht zur Lage.
Ich würde die Lampe direkt in der obersten Ecke platzieren.

Bild

Bild


Alternativ würde ich gerne wissen ob es vollspektrumlampen gibt die allerdings wie normale Glühbirnen aufgebaut sind und nicht wie Energiesparlampen also ohne Schwermetalle.

Ist in der Bird Lamp eigentlich Quecksilber oder andere Schwermetalle vorhanden? Falls diese Mal kaputt gehen sollte wäre dies ja total schädlich

Sumeru
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 22:26
Schwarmgröße: 2

Re: Günstige Alternative Vogellampe

Beitrag von Sumeru » Di 28. Nov 2017, 20:57

Oh ja, das wäre super, wenn jemand nocheine Antwort auf die Frage nach der richtigen Anbringung der Vogellampe geben könnte!
Wir haben vor ein paar Wochen eine Bird King Lamp Compact - mit kanpp 20€ eine gute Alternative zu der von Arcadia, wie ich denke - angeschafft. Ich habe sie in eine einfache Ikea Stand-Leseleuchte geschraubt und diese aus einer gewissen Entfernung auf den Käfig gerichtet (ca 1m). Da die Leuchte allerdings nicht besonders hoch ist, kommt das Licht nicht von oben sondern von der Seite. Auch ist die "Birne" recht lang und ragt ein gutes Stück aus dem Lampenschirm heraus. Meine beiden Hähnchen lieben es, sich im Lichtfeld der UV-Lampe aufzuhalten, so dass ich schon überlegt hatte, (mindestens noch) eine zweite Leuchte für die Außenspielplätze anzuschaffen. Jetzt bin ich allerdings ziemlich verunsichert, denn die beiden schauen natürlich eindeutig frontal ins Licht hinein.
Es ist unser erster Winter mit Wellis und wir waren ziemlich betroffen, wie stark die kürzeren, dunkleren Tage schon im frühen Herbst die Aktivität und Munterkeit der Knirpse beeinträchtigt haben.
Eine Konstruktion für eine Röhre von der Decke oder der Wand ist leider nicht möglich. Eine höhere Stehleuchte natürlich schon, wenn nötig.
Scheint euch meine Lösung ok zu sein oder schadet der direkte Blick ins Licht den Süßen?
Viele Grüße
Andrea
mit Samih und Krümel :fly: :fly:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste