Vogelzimmer sauber halten

Benutzeravatar
Sabine90
Ist öfter hier
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Mär 2016, 10:52
Schwarmgröße: 32
Wohnort: Ingolstadt

Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Sabine90 » So 17. Dez 2017, 15:36

Hallo ihr Lieben :wink:
Ich hätte da mal eine Frage: Wie gelingt es euch, eure Vogelzimmer und Volieren der kleinen Flauschbällchen immer so super sauber zu halten? :oehm:
Egal welches Bild ich ansehe, nirgends eine Hinerlassenschaft :oehm:
Wir haben das Problem, dass wir die Kotbällchen an der Wand haben... und der Boden bleibt auch nie soo sauber. Aber gut, habe auch 33 Flauschbällchen in einem Raum. Wir bemühen uns und putzen zwar schon, aber sooo ordentlich bekommen wir es nie hin :panik:
Werden das Zimmer wohl auch irgendwann wieder streichen, und haben auch schon überlegt so eine Art abwaschbaren Film über die Wand streichen zu lassen. Die könnte man dann wenigstens gut abwaschen. Aber die meinen baden sich schon regelrecht in den Futterschalen :rolli:

Danke im Voraus für eure Antworten. Grüße :wink:
BildBild

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1410
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von timilu » So 17. Dez 2017, 15:42

Also auf meinen Bildern wirst du sicher immer mal die eine oder andere Hinterlassenschaft sehen.
Die Wände werden auch großzügig eingeschmuddelt. Das bewundere ich bei den anderen auch sehr.

Ich sauge und wische täglich (bzw. schrubbe die Kotbomben) vom Boden und alles was nötig ist wird noch bedarf gereinigt. Also Spielplätze und Käfig. So hat man eh immer einen Rhythmus.....aber perfekt würde ich es bei uns nie und nimmer nennen.
Dafür geben sich unsere Wellis zuviel Mühe :baeh: :grinser:
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8052
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von ela67 » So 17. Dez 2017, 16:03

Hallo Sabine !
Tja, ;) das täuscht. :lach2:
Mal abgesehen, das 33 Flauschbällchen gegenüber
meinen sieben Jungs schon ganz andere Dimensionen hinterlassen.
Kleines Beispiel:
Meine Mutter sagte auch immer, wenn ich zu ihr sagte,
ich muss noch das Vogelzimmer wieder auf Vordermann bringen.
Und sie sooooo ganz normal: Bei dir ist es doch nicht schlimm....!
Ich dann so zu ihr; dann komm doch einfach mal Abends vorbei,
wenn die Federzwerge wieder drinnen sind.
Und so kam es dann auch........und meine Mutter : :glotz: Oh du meine Güte,
das hab´ ich mir so nicht vorgestellt. :panik3:
Aber ich mache jeden Abend sauber. Ich rutsche auf den Knien auf dem
Boden herum und wische. Vorher räume ich alles wieder auf und sauge oder
kehre durch. Mein Mann sagt auch immer: In dem Zimmer sieht es Abends aus,
wie wenn eine Bombe eingeschlagen hat. Sehen wir aber ziemlich locker. :grinser:
Die Jungs sollen ihren Spaß haben, :zwinker: wir sind ja nur das Bodenpersonal.
Weil du sagt, Häufchen an der Wand ?! Irgendeiner meiner Schätze bringt es
von Zeit zur Zeit fertig und hinterlässt ein Häufchen an der Zimmerdecke.
Wer es aber ist, :oehm: bin ich noch nicht dahinter gekommen.
Ich habe hinter der Voliere Plexiglasplatten, wo diese Häufchen schon mal abgefangen
werden. Einfach mit einem feuchten Tuch drüber fahren, fertig !
Hält auch das Wasser vom Baden ab, damit die Wand nicht nass wird.
Ist ne´ super Sache. :super:
Großputz im Vogelzimmer, mache ich dann jeden Samstag,
den Kleinkram täglich ! :genau:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1410
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von timilu » So 17. Dez 2017, 16:54

Hahaha....ich rutsche auch auf den Knien beim Schrubben durchs Zimmer. Wie es sich gleicht. :grinser:
Das was du abends machst, mache ich am Morgen.
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 175
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Flogli » So 17. Dez 2017, 17:12

Hallo
Also wie Ela schon schrieb: Bei 33 Federkugeln kommt man (glaube ich) nicht hinterher, wie man es sich wünscht, das ist schlichtweg unmöglich, denn man hat ja auch noch sein eigenes Leben. Einen gewissen Bakterienhaushalt braucht jeder Organismus. Am Anfang meiner Haltung habe ich ungelogen hinter jedem Bällchen her geputzt, mehrmals am Tag. Irgendwann bin ich an einen Punkt gekommen, dass ich nur 1 mal täglich das gröbste putze und 1 mal wöchentlich die Voli abwische und neu einstreue.
Wenn ich hier Fotos einstelle, achte ich darauf, dass möglichst wenig Bällchen das Foto attraktiver machen.
Zimmerdecke, Tür, Fenster, alles dabei. Zu Zeiten meines Sofas war der unwaschbare Bezug sehr beliebt.
Ich habe Haltungen gesehen, Gerüche erlebt...da geht man lieber rückwärts wieder raus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich bei dir so verhält.
Persönlich am schlimmsten finde ich den Vogelstaub, er ist fein und setzt sich einfach ÜBERALL ab.
Eine Henne wohnte hier, die hat regelmäßig Kot verspeist. Da war vkTierarzt und ich selbst ratlos, denn Mangelerscheinungen hatte sie nicht. Fakt war aber, dass sie als einzige ca 2x im Jahr an Infektionen litt. Darauf würde ich an deiner Stelle achten, aber ansonsten mach dir keine Gedanken. Wir sind auch nur Menschen und keine Saugroboter. Wenn es nicht den Boden bedeckt und die Voli umschließt und nicht unangenehm riecht, behalte deine Gewohnheiten bei
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 648
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Robin » So 17. Dez 2017, 17:16

Meine Piepser leben ja mit mir im Wohnzimmer, bzw. ich mit ihnen ;)
Ich habe eine pflegeleichte Velour Auslegware, die jeden Tag gesaugt wird
und wo man auch mal mit einem feuchten Lappen drüber gehen kann :)
Ausgelegte Zeitung und Küchentücher werden auch täglich gewechselt.
Am Wochenende ist dann Generalreinigung einschließlich der Käfige.
In der Vogelecke habe ich noch durchsichtige Folie an der Wand.
Auch bei 10 Vögeln sieht es nach ein paar Stunden wieder aus wie :panik3:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 175
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Hamburg

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Flogli » So 17. Dez 2017, 17:18

Nachtrag;
Es gibt abwaschbare Tapete und abwaschbare Farbe. Besteht aus Latex. Benutzt man häufig für Küchen. Latex ist bestimmt nicht ungefährlich, wenn die Kleinen dran knubbeln, aber vielleicht hilft dir das etwas weiter.
Oder eben Plexiglas, allerdings fänd ich es mühselig und teuer überall im Zimmer welches anzubringen und in den Ritzen sammelt sich über die Jahre viel Dreck und Staub. Meins wär es nicht, aber zumindest eine weitere Idee
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 648
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Robin » So 17. Dez 2017, 18:43

Ja, nach abwaschbare Tapete hatte ich auch schon geschaut.
Hier bei uns gibt es in den Läden aber nichts, was mir vom Muster her
fürs Wohnzimmer gefallen würde :weissnicht:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8052
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von ela67 » So 17. Dez 2017, 19:04

@ timilu :
Das ist ja witzig. :hahaha: Du Morgens, ich Abends ! :lach2:
Sind wir nicht prima Bodenpersonal ? :conf:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Sabine90
Ist öfter hier
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Mär 2016, 10:52
Schwarmgröße: 32
Wohnort: Ingolstadt

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Sabine90 » So 17. Dez 2017, 19:27

Vielen lieben Dank für eure regen Antworten - freut mich sehr. :passtgirl:
Ja wir haben auf den Regalen Zeitungen ausgelegt, die werden dann schon immer wieder mal gewechselt. Auf ihnen sammelt sich der Staub ganz gut und es ist einfach mit den Kotbällchen. Fast den gesamten Zimmerboden haben wir mit etwas größeren Kartonunterlagen ausgelegt. Denn wenn der Flauschpöps über dem Käfig hängt, dann wird das Kotbällchen einfach fallen gelassen und würde so auf dem Boden landen. Somit landen sie aber alle gut auf den Kartonunterlagen. Mit der Auswahl des Bodens haben wir uns auch vertan: Jetzt haben wir einen Laminatboden drin, aber ein Fliesboden wäre wohl die bessere Wahl gewesen. Den kann man gut schrubben und dieser darf auch gut nass werden.
Wie gesagt mit den Wänden ist es ein Problem... da werden wir uns mal etwas überlegen müssen. Ich empfehle übrigens auch Deckenlampen, die quasi "komplett geschlossen" sind. Jetzt haben wir nämlich eine, die einen ca. 3cm großen Schlitz zur Decke aufweist und da sammelt sich extrem der Federstaub. Werden wir auch mal auswechseln. Eine geschlossene Lampe kann man gut abputzen und der Staub kann nicht hineinfallen. Es leben auch noch fünf Nymphensittiche mit drin, und die stauben grad noch mehr.
Für eine gute Luft sorgt bei uns ein Ionisator - den kann man einfach in die Wand stecken und der säubert dann die Luft und entfernt auch gut Gerüche (obwohl das im Winter eh nicht so schlimm ist, im Sommer wenn es heiß draußen ist, dann riecht man schon mal was am Abend, unterm Tag ist dann aber auch das Fenster auf)
BildBild

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1410
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von timilu » So 17. Dez 2017, 19:56

@Ela
Wir sind das perfekte Bodenpersonal :D
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8052
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von ela67 » So 17. Dez 2017, 21:34

@ timilu : :gimme5:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Wellibert Till
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 534
Registriert: So 13. Nov 2011, 10:36
Schwarmgröße: 26
Wohnort: zu Hause

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Wellibert Till » Mo 18. Dez 2017, 09:24

Sabine90 hat geschrieben:
So 17. Dez 2017, 15:36
Hallo ihr Lieben :wink:
Ich hätte da mal eine Frage: Wie gelingt es euch, eure Vogelzimmer und Volieren der kleinen Flauschbällchen immer so super sauber zu halten? :oehm: ...

Das frage ich mich auch. Aber ich weiß, worüber du sprichst. Dabei hast du noch 11 Wellensittiche mehr als wir.
Einmal pro Woche ist Großreinmachen angesagt. :arbeit: Erst der Spielplatz, dann die Unterkunft. Wir gehen dabei strategisch vor. Erfolg gleich null. Wir haben das Putzzeug noch nicht mal weggeräumt, dann liegen die Federn und der Staub schon wieder überall rum. Selbst die Putzfrau hat mich schon gefragt, ob ich meine, dass das Putzen bei den Herzensbrechen überhaupt Sinn macht.
Nun muss ich sagen, dass die Federn, Spelzen und Hinterlassenschaften gar nicht so wild sind. Ich finde den Staub, der in jede Ritze krabbelt, wesentlich schimmer. :panik:

Nachdem Johan vor kurzen gestorben ist, hatte ich den Eindruck, dass der Dreck weniger wird. Fehlanzeige! Entweder wird der Dreck immer mehr oder ich komme immer schlechter dagegen an. :weissnicht:
Schwach kann ich mich noch daran erinnern, als wir nur vier Wellensittiche hatten. Da habe ich mich auch schon über den Dreck beschwert und gedacht, das mehr Wellensittiche nicht mehr Dreck machen können. DOCH, können sie und machen sie. :boese:

Einen wirklich guten Tipp habe ich für dich nicht, aber ich weiß worüber du schreibst. :heftigknuddel:
:winke2:
Es grüßen auch die Herzensbrecher Herbert, Frieda, Konrad, Fritz, Hilde, Hans im Glück, Adele, Lisbeth, Kurt, Berta, Käthe, Walter, Ludwig, Karl, Heinz, Isolde, Trine, Witwe Klara Krümel, Luise, Oskar, Waltraud, Franz, Alfons, Renate, Theo und Dora

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 24279
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Steffi-Lotte » Mo 18. Dez 2017, 10:29

Das täuscht vielleicht auch einfach, also bei mir sieht es auch nie sauber aus, vielleicht in den ersten 10 Minuten nach der wöchentlichen Reinigung... ;) Ich habe mir auch mal vorgenommen, jeden Tag zu saugen, aber so richtig klappt das nicht. Ich habe am Käfig und Spielplatz auf dem Boden so Schmutzfangmatten, also wie so große Fußabtreter, die halten die Federn und Hülsen dann zumindest relativ gut an Ort und Stelle und man kann die Bömbchen darauf auch wunderbar absaugen. Für die Wand, an der der Käfig steht, habe ich so einen unsichtbare Schicht über die gestrichene Rauhfasertapete gestrichen, Elefantenhaut nennt man's glaube ich. Das geht dann super mit abwischen. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Benutzeravatar
albmaid
Gehört zum Inventar
Beiträge: 19278
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 10:29
Schwarmgröße: 0

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von albmaid » Mo 18. Dez 2017, 11:57

Ich habe Photoshop und kann damit umgehen. :angela:
Andere machen sich die Taille schmaler, ich retuschiere Kot aus den Bildern. :ideegirl:

Ansonsten habe ich großen Respekt vor jemanden, der 33 Wellensittiche hält und noch einigermaßen Ordnung hat. Mir sind die sechs manchmal zuviel. Seit Chewie nicht mehr ist, ist es mit dem Schmutz weniger geworden. Denn er ist immer an den Gitterstäben entlang geklettert und hat dabei natürlich auch Hinterlassenschaften am Gitter hinterlassen. Das war tatsächlich am zeitaufwendigsten.
Der Staubsauger steht bei uns auch immer im Esszimmer neben dem Kamin. Min. einmal in der Woche wird alles aus der Voliere geräumt und heiß geschrubbt. Danach sieht es immer ganz toll aus - für zwei Stunden.
Ansonsten mache ich täglich in der Voliere nahezu nichts. Drumherum natürlich. Ist ja unser Wohnzimmer. Wenn's schlimm ist putze ich da auch mehrmals täglich Staub. Ist die Voliere ungewöhnlich stark verschmutzt, dann ist eben auch schon mal nach vier Tagen dran ... oder nach fünf.
Den Spielplatz mache ich auch nach Bedarf sauber. Sauge ihn aber auch täglich ab.
Ich sehe es immer so: Je schlimmer es aussieht, umso mehr Spaß hatten die Zwerge und irgendwie versöhnt mich das wieder.

Kot an der Wand wische ich leicht feucht ab. Von allen Wandfarben habe ich mir Reste in einem Schraubglas aufbewahrt und wenn es zu Flecken gekommen ist, dann pinsle ich einfach noch mal drüber. Schlimmer sind da die angenagten Tapetenecken ... das nervt.

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 12944
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von loriline » Mo 18. Dez 2017, 13:05

albmaid hat geschrieben:Ich habe Photoshop und kann damit umgehen. :angela:
Andere machen sich die Taille schmaler, ich retuschiere Kot aus den Bildern. :ideegirl:
:rofl: :lach2: :mrsbrueller: :rofl:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1410
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von timilu » Mo 18. Dez 2017, 20:16

:rofl: :rofl: :rofl: :rofl: herrlich
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6125
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von charly13 » Mo 18. Dez 2017, 20:45

albmaid hat geschrieben:
Mo 18. Dez 2017, 11:57
Ich habe Photoshop und kann damit umgehen. :angela:
:D

Ich hab Putzzeug aus dem Shop hehe ;) (Besen, Eimer, Lappen u.s.)

Hab heute gewischt wie blöd. :confused: Davon ab.

Die Voli ist bei mir weniger schmutzig, dafür schön das Papier unten, das wird täglich gewechselt.
Das nimmt sehr viel schon raus. Was mich kolosall nervt ist das ganze Gespelze, schlicht überall.
Riesiger Haufen schon nach 3 Tagen. Lässt sich zwar prima fegen, wären da nicht so viele
Minifederchen, örks.

In der Tat auch ich mache störende Häufchen in Bilder weg, ist aber selten, also dann und wann.
Vor allem bei Vermittlungsfotos, da muessen die ja nun nicht sein.

Manchmal sind Bilder sehr hilfreich, finde ich. Sehr stark verschmutzte Stöckchen fallen
da prima auf. Meist putze ich die Stellen nach dem Bild posten. Manchmal mache auch ein
neues, nach dem säubern. :pfeif:

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Budgy
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Apr 2017, 18:04
Schwarmgröße: 4

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von Budgy » Mo 18. Dez 2017, 21:00

nun ich traue mich mal und melde mich auch zu Wort :verlegen:

Ich hab nur vier von diesen süßen, grünen, kleinen Schweinchen mit Flügel auch bei mir gibt es einmal in der Woche Großputz
(täglicher kleinputz) und danach die eine saubere Minute koste ich richtig aus :grinser:

Grüße Budgy
mit Max, Evi, Benny und Leni :xmas_smilie:
Grüßle Sabine Budgy
mit Max, Evi, Benny, Leni :blume:

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6125
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vogelzimmer sauber halten

Beitrag von charly13 » Mo 18. Dez 2017, 21:38

Budgy hat geschrieben:
Mo 18. Dez 2017, 21:00
Ich hab nur vier von diesen süßen, grünen, kleinen Schweinchen mit Flügel auch bei mir gibt es einmal in der Woche Großputz
(täglicher kleinputz) und danach die eine saubere Minute koste ich richtig aus
Genau die eine Minute, ist wahrlich prima. :)
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ella, Ida, Mara Krötchen, Horst und Azzuro.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste