Wie macht ihr das?

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Mo 15. Jan 2018, 15:49

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein großes Problem. Meine Mutter wird im April 85 Jahre alt. Das ist ja auch schön, aber sie lebt in Ostfriesland. Ich weiß echt nicht wie ich das regeln soll mit meinen Vögelchen. Den 80ten hab ich schon verpasst, aber jetzt muss ich dahin. Ich hab schon alle in Frage kommenden Leute angesprochen, leider ohne Erfolg. Wie macht ihr das?
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
Zifit
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 974
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 12:01
Schwarmgröße: 4

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von Zifit » Mo 15. Jan 2018, 16:47

Hallo Nati,
hast Du schon mal in deiner (oder einer anderen) Tierarztpraxis gefragt, ob sie deine Vögelchen im Käfig für die paar Tage nehmen? Ich habe schon öfter Vögel in Urlaubspflege bei TAs gesehen. Ansonsten kannst Du doch auch hier mal im Forum rumfragen :daumendrück:
Viele Grüße von Alexia

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von Flogli » Mo 15. Jan 2018, 17:00

Hallo
Kann ich gut verstehen, dass du diesen Geburtstag miterleben möchtest. Ich kenne die Sorge um die Vogelpflege. Leider hab ich deshalb meinen Neffen noch nicht kennengelernt. Da müssen wir Tierhalter oft in den sauren Apfel beißen.
Ich handhabe es so: Solange es keine Streitigkeiten um das allseits beliebte Hennchen gibt, bleiben die Wellis in einer großen Voliere. Gibt es Streitigkeiten, stelle ich meine 2. Voliere auf und trenne nach Pärchen.
Futter für den Abwesenheitszeitraum entsprechend rein stellen.
Alle Lampen, also Reflektor und Nachtlichter mit Zeitschaltuhr versehen (welche aber auch ohne Abwesenheit laufen) und zusätzlich eine Stehlampe für das Zimmerlicht oder falls mal eine ausfällt.
2 Wassernäpfe statt einem. Dass das Wasser dann länger steht ist im Winter maaal nicht schlimm, im Sommer siehts natürlich anders aus. Zudem muss ich allerdings sagen, dass bisher mindestens 1x täglich meine Mutter vorbeikam, sich alle Wellis anschaute und Wasser wechselte, so wie am Tag meiner Heimreise die Voli/s öffnete.
Ich achte darauf, dass es innerhalb der Voli überhaupt keine Verletzungsmöglichkeiten gibt und die Spalten groß genug sind, dass kein Welli irgendwo steckenbleiben kann. Zur Beschäftigung stelle ich meist noch eine Korkröhre rein, die sonst draußen zu finden ist.
Das sind Lösungen für allerhöchstens 3 Tage, eher 2, aber länger bin ich nie weg.
Ich weiß nicht ob du hier im Forum nach Jemandem aus deiner Region gefragt hast? Vielleicht findet sich hier Jemand. (Ich wohne in Hamburg)
Pico, Mimi, Mogli und Dori :fly:

Karlchen, Bounty und Kiwi in bester Erinnerung

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Mo 15. Jan 2018, 17:17

Danke für die Antworten. Ja es müsste jemand morgens und auch abends vorbeischauen, da ich hier die Rollläden drauf und runter machen muss, hier wird viel eingebrochen. Ich habe im Wohnzimmer, wo die Kleinen sind eine riesige Fensterscheibe, und die Diebe schmeißen ja gerne Fensterscheiben ein, da hätte ich keine Ruhe. Meine Tierärztin aus Ahrweiler nimmt so viele ungern, hier die Tierärzte schon gar nicht. Na, es ist ja noch Zeit.
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1416
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Oberfranken

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von timilu » Mo 15. Jan 2018, 17:45

Bei uns kommt früh und abends jemand um die Vögel und Katzen zu versorgen. Hund nehmen wir immer mit.
Pflegefälle ziehen so lange zu meinen Eltern.
Wir haben auch schon einiges verpasst...das ist wohl so, wenn man Tiere hat.

Manchmal nehmen auch Tierheime Vögel in Pflege. Vielleicht besteht da bei euch eine Möglichkeit? Oder Nachbarn, die gerne nach deinen Wellis schauen?
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9013
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von carla » Mo 15. Jan 2018, 18:04

Hallo,

bei uns macht es ein nettes Nachbarpaar. Aber nur einmal täglich, das reicht bei uns.
Da dies Paar das letzte Mal aber selbst unterwegs war, haben wir in unserem Tioerheim nachgefragt und es stellte sich heraus, dass eine ehrenamtliche Mitarbeiterin in unserer Nähe wohnt und das gerne übernehmen wollte. Wir haben uns vorher 2mal im Vogelzimmer getroffen und die Chemie stimmte und das Vertrauen war da.
Sie hat es vorbildlich gemacht - und bei unserer Horde ist das wirklich ordentlich Arbeit Tag für Tag. Wir haben sie natürlich bezahlt, ist ja klar, wie unsere Nacharn auch sonst. :jippieh:
Jetzt haben wir den Komfort, 2 tollle Alternativen zu haben. :)

Wie lange bist Du denn weg?

Es gibt professionelle Sitter, da könntest Du mal goggeln, im Bonner Großraum gibt es das bestimt auch. Klar, das wird nicht billig sein, aber das wäre eine Möglichkeit.
Ich weiß von jemand, der dies so macht im Mainzer Raum und zufrieden ist.

Ansonsten vielleicht einfach mal Bonner Forumsmitglieder direkt fragen? Ich weiß nicht, ob Du schon mal bei einem der Bonner Stammtische warst, da fallen Dir evtl. ein paar Leute direkt ein?
Also wenn ich nicht die Freiheit hätte, trotz Wellis ausgiebig in Urlaub fahren zu können, weiß ich nicht, ob ich welche hätte. Für mich ist das sehr wichtig.

Ich wünsche Dir viel Erfolg. :daumendrück: :gimme5:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8429
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von ela67 » Mo 15. Jan 2018, 18:20

Hallo nati ! :winke2:
Ja, das mit den professionellen Tiersittern,
wo die Tiere in ihrer eigenen Umgebung versorgen,
wollte ich dir auch vorschlagen.
Wenn sich gar nichts auftut, so als Notlösung.
Weil es ist auch eine finanzielle Frage.
Ansonsten vielleicht hier im Forum mal eine Anfrage starten.
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 678
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von Robin » Mo 15. Jan 2018, 21:13

Ich habe meine Eltern im Nachbareingang und meine Mutter ist mit ihren 78 Jahren
noch recht gut drauf. Im August hat sie meine Vögel bei mir zu Hause versorgt,
als ich 3 Wochen zur Kur war :loving:
Wenn sie mal nicht mehr kann, stehe ich genauso da wie du jetzt,
ich mag gar nicht dran denken. Ist schon nicht einfach :confused:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Di 16. Jan 2018, 08:31

Vielen Dank für eure Antworten. Also in unserer Nachbarschaft gibt es da niemanden. Wenn wir mal weg waren, hat meine Schwester die Pflege übernommen, aber die will natürlich auch zu ihrer Mutter :D
Ich habe natürlich einige Probleme damit wildfremde Leute in meiner Wohnung rum wirken zu lassen. Heutzutage ist das ja ein hohes Risiko. Ich wäre so 3-4 Tage weg. Aber ich werde auch mal im Tierheim nach fragen, obwohl das meine letzte Option wäre. Ich werde mal hier im Forum ja h fragen.
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3002
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von spooky » Di 16. Jan 2018, 09:36

Ich habe meine schon oft 2 Nächte alleine gelassen. Im Käfig eingesperrt (der gross genug ist), ist einfach am sichersten. Reichlich Futter und zwei Wassernäpfe. Ausreichend Licht nachts nicht vergessen. Ggf. ein paar Zweige von draussen rein zur Beschäftigung. Kein Problem.
Wahrscheinlich ginge sogar 1 Nacht mehr, aber da hätte ich doch ein ungutes Gefühl.
(Im Käfig sollten möglichst wenig potentielle Gefahrenstellen sein, also z.B. keine Schnüre, wo mal einer mit 'ner Kralle hängen bleiben kann. Dann lieber karg eingerichtet - Sicherheit geht vor).
Ausser natürlich, man hat einen Kranken Vogel der unbedingt täglich seine Medis braucht... dann vielleicht hier in der entsprechenden Rubrik fragen.
Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Di 16. Jan 2018, 09:53

Danke Sandra, aber das Problem sind die Rollläden.
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3002
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von spooky » Di 16. Jan 2018, 11:19

Weil die unten sind, wenn Du weg bist?
Na, dann mach doch Licht an innen (Leuchtstoffröhre mit Zeitschaltuhr).
Wenns bissl dunkler ist als sonst, ist das garnicht so verkehrt, dann verratzen sie die Zeit mehr -> noch unwahrscheinlicher, dass irgendwas passiert. ;)

Liebe Grüsse, Sandra

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von Flogli » Di 16. Jan 2018, 12:27

nati hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2018, 17:17
Ja es müsste jemand morgens und auch abends vorbeischauen, da ich hier die Rollläden drauf und runter machen muss, hier wird viel eingebrochen. Ich habe im Wohnzimmer, wo die Kleinen sind eine riesige Fensterscheibe, und die Diebe schmeißen ja gerne Fensterscheiben ein, da hätte ich keine Ruhe.

Hallo Sandra,
ich glaube, Nati gehts da eher um Einbruch. Kann ich schon nachvollziehen.
Nati, falls es notfalls Jemand Fremdes oder hier aus dem Forum wird, wie wäre es mit einem Pfand und/oder einer schriftlichen Vereinbarung? Nicht optimal, ist nur eine Idee.
Pico, Mimi, Mogli und Dori :fly:

Karlchen, Bounty und Kiwi in bester Erinnerung

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13532
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von loriline » Di 16. Jan 2018, 12:32

Du hast eine PN :winke2:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3002
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von spooky » Di 16. Jan 2018, 13:29

Können doch wie gesagt einfach unten bleiben die Rolläden.

Aber ich gestehe, ich habe den Thread nicht allzu gründlich gelesen. :rotwerd:

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von Flogli » Di 16. Jan 2018, 15:56

Ach ich Depp, so hast du es gemeint, hab ich auch falsch verstanden
Rollläden permanent unten zu lassen könnte verräterisch sein, würde aber die Scheiben und die Wellis schützen
Schwierig mit dem Reisen, aber da wirst du was passendes finden, ist ja noch Zeit, ich drücke die Daumen
Im allerbesten Fall hat man Jemanden, der im Notfall zum vkTa fahren kann
Pico, Mimi, Mogli und Dori :fly:

Karlchen, Bounty und Kiwi in bester Erinnerung

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Mi 17. Jan 2018, 08:55

Ich danke euch allen, das ihr euch solche Gedanken macht. Es ist wirklich die Angst vor einem Einbruch. Wenn ich daran denke das so ein Mensch vom Garten aus die Scheibe einschlägt (wie in der Nachbarschaft schon passiert) hätte ich keine Minute Ruhe. Meine Kleinen dann hilflos draußen im Garten und die Katzen fressen sie auf oder sie verenden elendig, nein.
Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. Aber ich habe schon so liebe Vorschläge erhalten, ich denke es gibt eine Lösung. :loving:
LG
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

glucke06
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 786
Registriert: So 6. Aug 2006, 22:08
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Frankfurt

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von glucke06 » Mi 17. Jan 2018, 12:28

Hallo Nati,

Deine Sorgen kann ich gut verstehen.
Ich halte es so: wenn ich 1 oder Nächte verreist bin, füttert meine alte Nachbarin die Vögel. Sie weiss, wie viele es sind :D . Weiss auch, dass sie immer auf den Boden schauen muss, falls einer unten sitzt. Ich lasse die Vögel frei fliegen, auch wenn ich weg bin. Das Zimmer ist vogelsicher. Das Zimmer hat 2 Fenster. Da lasse ich die Rolläden halb runter, so dass immer noch genug Licht rein kommt. Gleichzeitig brennt dann Tag und Nacht die Birne einer Stehlampe. So ist auch nachts gesichert, dass die Geier sich orientieren können. Ich bitte die Nachbarin, in den anderen Räumen Lampen zeitversetzt an- und auszuschalten. (ich könnte endlich die bereits gekauften Zeitschaltuhren anbringen und einstellen :( ) Auch ich wohne in einer Gegend, in der viel eingebrochen wird. Schon deshalb ist ein Hinweis auf Abwesenheit verräterisch.

Vor 2 Jahren musste ich unverhofft ins Krankenhaus und hinterher in die Anschlussheilbehandlung. 6 Wochen war ich weg. Meine Nachbarin fuhr zwischendurch in den Urlaub. Irgendwie bekam ich es organisiert, dass sich Freundinnen, die nahe wohnten, mit der Vogelbetreuung abwechselten und die Schlüssel untereinander austauschten. Es hat geklappt. Dafür werde ich immer dankbar sein.

Ich hoffe, Du kannst ruhig zu Deiner Mutter fahren.
Rena + die Westendwellis. Immer in meinem Herzen: Peterchen+Maxi, Speedy+Gipsy, Goliathchen, Mausilein + Kalli, Easy, Bubi, Sassi, Erwinchen, Klara

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, dort treffen wir uns (Rumi)

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Bonn

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von nati » Mi 17. Jan 2018, 16:31

Danke liebe Rena, ich Versuche das irgendwie zu regeln.
nati, Tommy, Robby, Ricky, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi + Peggy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
speedz_KG
Ist öfter hier
Beiträge: 36
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 19:29
Schwarmgröße: 5

Re: Wie macht ihr das?

Beitrag von speedz_KG » Sa 20. Jan 2018, 20:49

Na, der Thread passt ja mal richtig.
Wir haben dasselbe Problem. Sind 500km entfernt von meiner Familie weggezogen, und die Familie meines Freundes lebt im Ausland. Jetzt suchen wir seit drei Monaten quasi händeringend. Eventuell übernimmt eine Freundin (quasi gegen die kostenlose Ferienwohnung) die Betreuung für eine Woche, aber dann geht die Suche wieder los.
Mein Studium fordert auch gerade so viel von mir, dass ich unsicher bin, ob die Zwerge sich nicht nur langweilen. Sie haben seit dem Umzug zwar ein eigenes Zimmer, aber super wenig Interaktion mit mir. :-( Ich fühle mich wie eine Rabenmutter.
Rabea mit Petra (*08), Henry (*10), William (*12), Rufus (*15) und der kleinen Juno (*17)

und Speedy (*2004 +2017), unvergessen im Regenbogenland

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste