Wasserscheuer Welli mit Anti-Gemüse-Komplex

Antworten
Benutzeravatar
Dragoonfly
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Aug 2018, 00:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dortmund

Wasserscheuer Welli mit Anti-Gemüse-Komplex

Beitrag von Dragoonfly » Do 16. Aug 2018, 00:46

Hallo zusammen,
meine beiden Wellis Percy(Blauer Hahn) und Aurora(Weiße Henne) sind jetzt gut ein dreiviertel Jahr alt und seit gut 8 Monaten bei mir. Beide Wellis sind leider noch sehr sehr scheu und schrecken vor allem auf was neu ist obwohl sie bei mir auf meine Hand kommen um genüsslich ihre Hirse zu futtern. Dass ich sie an die neuen Dinge langsam gewöhnen muss ist mir vollkommen bewusst. Jedoch verzweifel ich langsam an zwei Dingen.

Erstes Problem: Percy ist WASSERSCHEU :glotz: ... Ihr habt richtig gelesen. Und langsam färbt das Verhalten auch auf meine Henne über die eigentlich etwas mutiger ist. Doch weder die angehängte Badewanne noch ein Porzelanschälchen mit Wasser können die beiden zum Baden bewegen. Dazu muss ich eines jedoch erzählen. Ich habe bis vor ein paar Monaten noch einen kleinen Springbrunnen gehabt den ich aber aus 2 Gründen entsorgen musste. 1.) Der Brunnen wurde undicht und lief aus. 2.) Durch Kot im Wasser litt die Hygiene der Kleinen da sie auch aus dem Wasser tranken. Nun bei besagtem Brunnen fühlten sich die beiden pudelwohl. Doch jetzt scheint Wasser keine Freude mehr zu bringen. Was kann ich tun. Brauch dringend Rat, denn es ist gerade für diese australischen Verwandten sehr unüblich nicht mit Wasser zu spielen oder gar Angst davor zu haben, oder?

Mein zweites Problem ist das beide Wellis kein Gemüse futtern. Sie rühren es einfach nicht an. Egal ob ich es fein Portioniert separat mit in den Käfig lege oder mit unters Futter mische. Gurke, Grüne Trauben, Kopfsalat(Eisberg), Paprika, Möhren und Pflanzen generell scheinen beide zu hassen. Da die beiden aber das Grünfutter benötigen weiß ich leider nicht mehr wie ich ihnen das schmackhaft machen kann. Denn NUR Grünfutter zu geben darf man ja auch nicht. Was kann ich also hier tun?

Für Tipps und Tricks wäre ich sehr Dankbar.
~Dragoonfly

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2373
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Esslingen

Re: Wasserscheuer Welli mit Anti-Gemüse-Komplex

Beitrag von Ringeltaube » Do 16. Aug 2018, 01:35

Hallo!
Meine Kleinen baden nur, wenn ich etwas Grünes mit ins Wasser lege, etwas Basilikum oder Salat oder Petersilie.

Manche Vögelchen baden gar nicht in Wasser, sondern benetzen ihre Federchen nur mithilfe von feuchten Kräutern, z.B. einem Sträußchen nassem Möhrengrün.

Manche mögen es, wenn man sie mit Wasser aus einer Blumenspritze benetzt, aber nicht direkt anspritzen, sondern über sie sprühen, so dass sich der Wassernebel sanft von oben herab senkt.

Wenn Deine Vögelchen kein Gemüse essen mögen, ist das nicht schlimm, mach' Dir keinen Stress.

Eine Reihe Vögelchen mögen das auch nicht und es geht ihnen trotzdem gut.
In der australischen Natur fressen die Wellis ja auch keine Gurke oder Äpfel, sondern hauptsächlich Grassamen.

Falls Du ihnen Vitamine zukommen lassen möchtest, z.B. in der Mauserzeit, kannst Du ein- bis zweimal in der Woche z.B. etwas Korvimin über das Futter streuen, aber nicht zu oft, sonst fördert das Brutigkeit und das kann Schwierigkeiten hervorrufen, die auch keiner braucht.

Du kannst auch eine Golliwoog Pflanze besorgen und einfach hin stellen.
Wenn sie sich an das komische grüne Ding gewöhnt haben, gehen sie vielleicht in ein paar Wochen zum Knabbern dorthin, einen Versuch ist es wert.

Natürlich kannst Du trotzdem immer wieder Gurke und Möhre anbieten, vielleicht gehen sie doch irgendwann dran, aber stresse Dich nicht, wenn sie es nicht tun.

Apfel würde ich eh' nicht geben, wegen des Fruchtzuckers, der kann Megabakterien fördern.

Du könntest aber einmal in der Woche z.B. Keimfutter oder Quellfutter anbieten. Damit würde ich aber warten, bis es nicht mehr so heiß ist, weil bei diesem Futter immer eine gewisse Gefahr durch Entstehung von Schimmelpilzen besteht.

Also: Entspanne Dich, es besteht kein Grund zur Sorge, wenn sie kein Gemüse mögen.

Wichtig ist, dass das Körnerfutter frisch ist und eine gute Qualität hat, das ist die wichtigste Nahrung für unsere kleinen Grassittiche!

Liebe Grüße
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild

Viele Grüße von Anette und den kleinen, süßen Fliegern

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2566
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW

Re: Wasserscheuer Welli mit Anti-Gemüse-Komplex

Beitrag von Charlie1403 » Do 16. Aug 2018, 10:07

Hallo

meine Zwerge baden auch nicht in einer Schale, selbst wenn ich Grünzeug reinlege. Aber ich habe eine Dusche für die Wellis. Wenn die fließendes Wasser hören ist meist kein halten mehr. Das Deine Wellies in den Brunnen gegangen sind zeigt, dass Deine Vögel wohl genauso sind und fließendes Wasser bevorzugen.

Meine Dusche habe ich gekauft, aber so was kann man mit etwas Geschick selber zu machen. Ich habe mal eine große Lackwanne zum streichen mit einer Brunnempumpe, einen Stück Schlauch und einer Duschdüse wie man sie für Küchenwasserhähne bekommt zusammengebaut. Da ist sogar meine scheue Finja reingegangen, die in die große Dusche nicht gerne ging ( sie hat wohl schlechte Erfahrung mit Dosen gemacht als sie noch ein Kinderspielzeug war).

Hier kannst Du die gekaufte Badewanne sehen: https://www.youtube.com/watch?v=-uclprWwJSQ.
Die bekommt man jetzt bei der Vogelgaleria. Ich hab sie vor Jahren bei Perdi direkt gekauft, da war sie auch viel billiger :rolli:
Und hier siehst Du meine Variante mit der Lackwanne: https://www.youtube.com/watch?v=hYBO5pECFz8

Ich lasse die Wanne auch nicht den ganzen Tag stehen, wegen der Käkelchen und weil das Wasser irgendwann verkeimt. Die Einzelteile werden nach dem Bad heiß abgewaschen und gut getrocknet.

Vleiecht versuchst Du es mal so. Ansonsten, Wellis müssen ja nicht baden, die riechen ja nicht. :D
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, Blue, Finja, Flocke, Hubert, Lexi, Lilo, Maria, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia,Bibo,Charlie,DiNozzo,Elia,Gandalf,Hedi,Isolde,Jonesy,Karlchen,Koko, Mäxchen,Milano,Nellie,Pünktchen,QueenNelly,Hr.Röschen,Susie,Tessa,Willi,Xara,Yara,Ziva)

Benutzeravatar
Dragoonfly
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Aug 2018, 00:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Wasserscheuer Welli mit Anti-Gemüse-Komplex

Beitrag von Dragoonfly » Do 16. Aug 2018, 12:09

Hallo. Erstmal vielen Dank für die Tipps :passtgirl: . Das mit dem Geräusch des fließenden Wassers habe ich definitiv nicht bedacht. Ich habe gute Hoffnung dass es wirklich daran liegt. Denn ich habe bereits nasses Grünzeug versucht. Ohne Erfolg. Denn auch davor schrecken die beiden zurück. Auch das Über den Käfig sprühen führt bei Percy nur dazu, dass er dem Käfig entflieht. Zwar eine gute Methode ihn aus dem Käfig zu locken doch Aurora stört das nicht wirklich und genießt es sogar.

Jetzt brauch ich nur noch einen guten Tipp wie ich die beiden an Grünzeug gewöhne ohne dass sie gleich die Flucht ergreifen und es auch futtern. Ich weiß zwar noch nicht wie die beiden reagieren wenn ich Quark oder Ei gebe aber vielleicht futtern sie das ja ohne zurückzuschrecken.

Vielen Dank Leute
~Dragoonfly

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast