Wellensittich Junges frisst nicht

Unterbringung, Beschäftigung & Ernährung
Neox

Hallo liebe Vogel Freunde,

vorab: wir halten das erste mal Wellensittiche und daher fehlt uns sicherlich einiges an Erfahrung, bitte um Verständnis.

Nun zum eigentlichen:
Wir haben seit circa einer Woche einen 10 alten Wellensittich vom Züchter geholt. Diesem gehts auch sehr gut und der ist aktiv. Zur Verstärkung und damit er nicht alleine in der Voliere fliegt, haben wir ihm einen kleinen Partner geholt. Nun haben wir das Problem, dass der kleine den wir seit vorgestern haben scheinbar nicht futtertest ist. Ich war gestern schon beim Tierarzt und dieser gab ihm auch eine Spritze zur Vorsorge gegen Psittakose und gab uns etwas Aufzuchtfutter mit. Wir haben versucht mit einem Babybreierwärmer den Brei aufzuwärmen und dann mit einer 1ml Spritze zu verabreichen, vergebens. Leider kann der kleine auch noch nicht fliegen, liegt aber wohl eher daran, dass er in einem kleinen Käfig mit seinen Geschwistern gehalten wurde, wo sie nicht fliegen konnten. Eigentlich sollte man so eine pure Vermehrung nicht unterstützen, aber der kleine tat mir so leid und ich konnte nicht anders, als ihn mitzunehmen. Die Elternteile befanden sich auch nicht mehr in dem Käfig und ich ging aus, da sie sagte die seien Futterfest, dass sie Futterfest sind. Nun habe ich die Misere und weiß nicht weiter. Aus der Spritze frisst er den Brei nicht, bettelt aber bei der 10 Wochen alten um Futter.

Viel Text, ich weiß. Hoffe allerdings dass es verständlich ist und mir dabei jemand helfen kann. Möchte ungern den kleinen verlieren, er ist uns mittlerweile echt ans Herz gewachsen.
Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 22625
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Hallo,

ich kann dir selbst leider mangels Erfahrung nicht weiterhelfen, aber es wäre schon mal gut zu wissen, woher du kommst. Du wirst hier sicherlich Hilfe bekommen. Um sich besser austauschen zu können, z.B. auch per privater Nachricht, wäre es auch gut, wenn du dich in diesem Forum anmelden würdest. Das ist kostenlos und verpflichtet zu nichts. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Luna, Leo, Betti, Willy, Le Bou und Nymeria

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3580
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 24

Ich kann mich da Steffi nur voll anschließen! Woher kommst Du??? Wenn Du nicht zu weit weg wohnst, könnte ich wahrscheinlich sogar helfen... Und der Kleine braucht, so wie sich das anhört, sehr schnell Hilfe!
War der Tierarzt vogelkundig? Für mich hört sich das leider nicht so an... :(
Bitte melde Dich, bzw. melde Dich hier im Forum am besten auch an, damit dem Welli (hoffentlich) noch geholfen werden kann... :kniefall:
Neox
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 10:05

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Tatsächlich war es ein Vogelkundiger Tierarzt laut der vkTA Liste. Ihre Aussage war: sollte er über das Wochenende nicht fressen führt wohl kein Weg daran vorbei, dass er eingeschläfert wird. Mittlerweile konnte ich beobachten, wie er abgemachte Hirse aus seinem kleinen „Nest“ pickt. Allerdings nicht sehr viel. Gebettelt hat er seit dem auch nicht mehr. Die Tierärztin sagte mir, ich solle einen kleinen Karton weich auslegen um eine Art Nest zu bauen. Schnitt also einen kleinen Karton fertig und legte sie mit einem Spucktuch sowie Küchenrolle aus. Er schläft viel und scheint auch oft müde zu sein.

Angemeldet habe ich mich nach dem Beitrag und komme aus dem Raum Braunschweig/Salzgitter.
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3580
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 24

Du hast eine PN - oben rechts... :wink:
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3580
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 24

Neox hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 12:58
Mittlerweile konnte ich beobachten, wie er abgemachte Hirse aus seinem kleinen „Nest“ pickt. Allerdings nicht sehr viel.
Jungvögel sind "Dauerbrenner", d.h. sie brauchen unglaublich viel an Energie und damit an Futter - und verhungern daher leider auch sehr schnell...

Neox hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 12:58
Gebettelt hat er seit dem auch nicht mehr.
Das kann auch bereits Schwäche sein, denn die Futterversuche kosten mehr Energie, als der Kleine darüber aufnehmen kann... :(
Neox hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 12:58
Er schläft viel und scheint auch oft müde zu sein.
Und das ist definitiv kein gutes Zeichen... :confused:

Ich habe Dir meine Kontaktdaten geschickt, und wenn Du dem Kleinen wirklich helfen möchtest, dann melde Dich bitte umgehend! Ich habe alles hier, um ihn sofort mit Futter zu versorgen - und mit einer Spritze ist das, so wie Du es hier beschreibst, unmöglich...

Die Zeit drängt - für Deinen Welli und für mich auch, denn ich muss nachher noch arbeiten... Ca. die Hälfte der Strecke würde ich Dir auch entgegenkommen, das wären dann für jeden ca. 50 - 60 Km... Also aus meiner Sicht eigentlich nicht wirklich ein Ding... ;)

Und für den Kleinen hat der Wettlauf gegen die Zeit mit Sicherheit schon begonnen... :sad:
Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6533
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Metzingen

Ich muss Vögelchen leider in allen Punkten Recht geben. :(
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Angelo,Shari,Filius+Oskar
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:
Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6533
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Metzingen

Schade, daß hier nichts mehr kommt.....

Wir haben alle so mitgebangt.. :bibber:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Angelo,Shari,Filius+Oskar
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:
Neox
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 10:05

Sorry wegen der späten Antwort.

Ich sagte vögelchen gestern privat, dass unser anderer Welli ihn auf dem Boden begleitet und zeigt, wie man die Körner knackt. Er frass daraufhin auch selbstständig etwas. Sie hatte ihm scheinbar auch einmal etwas hochgewürgt und ihn gefüttert, seit dem nicht mehr. Haben uns dann heute früh dazu entschieden, zu dem Züchter zu gehen wo wir unseren anderen Welli her haben und ihn dort in Obhut zu bringen. Er sagte mir gestern Abend am Telefon, dass er 3 Wochen alten Nachwuchs hat und wir probieren sollen ihn mit unterzuschieben. Hat offenbar funktioniert, denn die Mutter hat laut seiner Aussage auch ihn gefüttert.

Jetzt können wir nur noch abwarten und schauen ob er denn bald besser fressen kann.
Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6533
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Metzingen

Danke für deine Antwort. :wink:

Das ist jetzt natürlich die beste Lösung für den Kleinen :passtgirl:

Alles Gute für den Kleinen :daumendrück: :daumendrück:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Angelo,Shari,Filius+Oskar
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:
Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 808
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Bad Salzungen

Also das finde ich großartig :jippieh:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie, Nellie, Pit, Amy, Trudi, Matz(e), Bali, Finn und Kim
mit der Federlosen und 28 Sternchen im Hirseland.
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15932
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg

Super, dass der Züchter das gemacht hat :passtgirl:
Hier sind Daumen und 16 Krallen für den Kleinen gedrückt :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
LG Hannelore mit Emilio, Jacky, Queeny, Oskar, Charlie, Kiwi, Tori und Aria :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3580
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 24

Ich kann mich über diese Entwicklung leider überhaupt nicht freuen, denn sehe das völlig anders! :confused:
Wenn ein so junger Welli schon mehrere Tage (fast) keine Nahrung bekommen hat, dann braucht er mit sehr großer Wahrscheinlichkeit erst einmal deutl. mehr an Energie als eine Henne, die noch andere Küken zu versorgen hat, ihm geben kann. Außerdem sehe ich den Altersunterschied äußerst kritisch - sowohl von der Fütterungsmenge, als auch von der gesamten weiteren Entwicklung, denn dieser Jungvogel ist jetzt ja sicherlich schon in einem Alter, in dem er das selbstständige Fressen lernt - im Gegensatz zu den drei Wochen alten Küken...

Außerdem offenbart sich mir hier auch mal wieder die Verantwortungslosigkeit der meisten "Züchter", denn ein Züchter, der wirklich verantwortungsbewusst mit seinen Vögeln umgeht, würde niemals einen jungen Welli aus einer anderen "Zucht" einfach so zu seinen eigenen Jungvögeln setzen...
Der Kleine kann in diese Zucht jetzt sonst was einschleppen, andersherum kann er selbst sich auch ganz leicht alles mögliche einfangen...
Die meisten von uns lassen keinen Welli ohne Eingangscheck in ihren Schwarm... :oehm:
Und hier weiß doch noch nicht einmal jemand, ob der Welli wirklich "nur" noch nicht futterfest ist, oder ob sich da evtl. (auch noch) ein Krankheitsgeschehen abspielt...

Ich sehe das so jetzt ganz ehrlich gesagt als katastrophal an - vor allem weil es nicht hätte sein müssen, denn ich hatte angeboten, dass ich den Kleinen auch gestern Abend noch übernommen hätte...

Was ist mit dem anderen Jungvogel? Der sitzt jetzt wahrscheinlich wieder alleine da...? :(

Neox hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 12:58
Tatsächlich war es ein Vogelkundiger Tierarzt laut der vkTA Liste.
Du hattest mir ja geschrieben, wo Du warst - und weder die Praxis noch die TÄ, die Du benannt hast, stehen auf unserer Liste... :ratlos:

Ich finde es ausgesprochen schade, dass Du dich nicht einfach mal direkt bei mir gemeldet hast...

Ich hoffe, dass das alles für Deinen Welli gut ausgeht - auch wenn ich es leider nicht glaube... :sad:

Meine Angebot besteht trotz allem weiterhin: Du kannst dich jederzeit melden...
Neox
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 10:05

Wie gestern ja bereits geschrieben, waren die fast 100km die uns trennen, leider weniger zu bewerkstelligen als die 7 Kilometer zum Züchter, da mein Auto derzeit kaputt in der Garage steht und noch nicht repariert ist.

Google hat mir diesen Tierarzt in meiner Nähe ausgespuckt und auf Anfrage bei der MFA vor Ort hieß es, dass ab 16 Uhr eine Vogelkundige Tierärztin da sein, die sich auch mit Wellensittichen auskennt. Sie hat den kleinen untersucht und sagte mir, dass dieser nicht krank sei. Er hatte weder gerupfte Federn, noch hat er sich stark gekratzt oder einen Juckreiz aufgewiesen. Sie sagte mir auch, dass der Wellensittich noch mit Sicherheit keine 8 Wochen alt ist.

Ich denke, dass der Züchter nicht böswillig gehandelt hat, im Gegenteil, ich denke, dass er dem kleinen etwas gutes wollte.

Man hätte bestimmt erkennen können, wie alt die kleinen circa sind, allerdings wird das wohl eher mir verschuldet sein durch mein Unwissen.
Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6533
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Metzingen

Daß das Risiken birgt, stimme ich dir zu. :passtgirl:
Ich finde es trotzdem zuerst mal die beste Lösung für den Kleinen.

Ich finde es sehr nett von dem Züchter, daß er dem "Experiment" überhaupt zugestimmt hat. Das würde nicht jeder machen. Und ich denke, daß er dann auch so verantwortungsvoll handelt und den Kleinen evtl. zufüttert.

100 km mit dem Kleinen durch die Gegen zu fahren, ist ja mit Stress verbunden. :confused:

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn wir über den weiteren Stand auf dem Laufenden gehalten werden würden. :jippieh:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Angelo,Shari,Filius+Oskar
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:
vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3580
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 24

Sabine hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:34
Und ich denke, daß er dann auch so verantwortungsvoll handelt und den Kleinen evtl. zufüttert.
Wenn er das überhaupt kann...
Sabine hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:34
100 km mit dem Kleinen durch die Gegen zu fahren, ist ja mit Stress verbunden. :confused:
Das steht doch in keinem Verhältnis dazu, wenn der Kleine damit eine echte Chance auf Leben hätte... Das sind (momentan bei den leeren Straßen) maximal 1,5 Stunden Autofahrt... :weissnicht:



Neox hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:10
Sie hat den kleinen untersucht und sagte mir, dass dieser nicht krank sei.
Und warum hat sie einem so kleinen Wesen dann einfach "etwas" gegen Psittakose gespritzt??? :ratlos: Dagegen gibt es nur Antibiotika... :(
Hat sie einen Kropfabstrich gemacht und den Kot untersucht? Wenn nicht, dann kann sie definitiv auch nicht sagen, ob der Kleine gesund ist...

Neox hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:10
Ich denke, dass der Züchter nicht böswillig gehandelt hat, im Gegenteil, ich denke, dass er dem kleinen etwas gutes wollte.
Es ist einfach verantwortungslos, Wellis zu "züchten" und abzugeben / zu verkaufen, ohne auch nur das geringste Hintergrundwissen zu haben! Ein verantwortungsvoller Züchter weiß, wie alt seine Tiere sind und ab wann er sie futterfest und zumindest schon einigermaßen sozialisiert abgeben kann. Und da gibt es für mich auch keinerlei Entschuldigung für diesen "Züchter" - im Gegenteil: Entweder hat er überhaupt keine Ahnung, oder es ist ihm schlichtweg egal... Und beides wäre ein Grund, das Veterinäramt einzuschalten, statt ihn noch zu entschuldigen...
Wir erleben dieses Verhalten der "Züchter" doch ständig - ich sehe es in einem Zoogeschäft auch immer wieder, dass dort häufig viel zu junge und auch kranke(!) Wellis vom "Züchter" zum Verkauf hingebracht werden...
Und viele dieser armen Wellis bezahlen diese Skrupellosigkeit, meinetwegen auch Unwissenheit (was für mich im Zusammenhang mit "Züchter" exakt das Gleiche ist), mit dem Leben... :sad:

Neox hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:10
Man hätte bestimmt erkennen können, wie alt die kleinen circa sind, allerdings wird das wohl eher mir verschuldet sein durch mein Unwissen.
Genau das meine ich - man hätte es nicht nur erkennen können, sondern ein verantwortungsvoller Züchter hätte es wissen(!) müssen!!!
Und nochmal: Dir mache ich überhaupt keinen Vorwurf, dass Du das nicht gesehen hast!!! :troest: Ohne Erfahrung sieht man nur die süßen kleinen Wellis - und ist "hin und weg"... Das ist passiert und dafür kannst Du nichts, denn Du hast das mit Sicherheit nicht absichtlich gemacht - und dass man auch mit "Züchtern" nicht unbedingt gut beraten ist, das weißt Du ja jetzt - auch wenn das leider sehr, sehr traurig ist... :hmpf:

Aber jetzt liegt es in Deiner Hand, wie es für den Kleinen weiter geht...
Du hast auch nochmal eine PN... ;)
Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6533
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Metzingen

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es hier um 2 verschiedene Züchter :hm:
Beim ersten hast Du den zwischenzeitlich 10 Wochen alten Welli geholt. Und er hat jetzt auch den zweiten bei sich.
Und bei einer Züchterin hast Du den zweiten Welli geholt, die in der Tat wohl nicht wusste wie alt der Kleine ist und verantwortungslos gehandelt hat. :nudelholz:

Korrigiere mich, wenn das falsch ist. :wink:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Angelo,Shari,Filius+Oskar
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:
Neox
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 10:05

Was Sabine schreibt ist richtig, unseren ersten Welli der 10 Wochen alt ist, haben wir vor dem kleinen geholt. Den kleinen haben wir, entschuldigt meine Ausdrucksweise, von einem nicht tiergerechten *piep* geholt, der scheinbar nur schnelles Geld machen wollte. Normalerweise unterstütze ich sowas nicht, doch der kleine tat mir so leid und ich konnte nicht anders als ihn mitzunehmen.

Der kleinen befindet sich jetzt bei einem richtigen Züchter, woher wir auch unsere aktive junge Welli Dame her haben.
Benutzeravatar
Iris69
2. Vorsitzende
Beiträge: 10224
Registriert: Di 18. Sep 2007, 15:30
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Nähe Bonn

Alles Gute für den kleinen Wicht. Halte uns bitte auf dem Laufenden :winke2:
 Liebe Grüße, Iris Bild
2. Vorsitzende & Regionalleitung Bonn/Rhein-Sieg
VWFD-Forum - Das freundliche, werbefreie Wellensittich-Forum
Wellipedia® by vwfd Großer Wellensittich-Ratgeber
Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15932
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg

Hast Du mal bei dem Züchter gefragt, wie es dem Kleinen geht :hm:
LG Hannelore mit Emilio, Jacky, Queeny, Oskar, Charlie, Kiwi, Tori und Aria :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471
Antworten