Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Benutzeravatar
Piraten Wello
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2336
Registriert: So 29. Nov 2009, 20:07
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Pirates Castle in the black forest

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Piraten Wello » Fr 1. Jan 2016, 22:44

Bin auch grade dabei meinen Süßen Dr. Harrison unterzuschmuggeln - bis jetzt gehen sie nicht wirklich dran. Wenn das nicht klappen sollte werde ich demnächst mal das Kaytee probieren.
Tanja mit den Piraten Timmy Blue & Nelly Sue & Micky & Speedy Gonzales & 3 Piratenschweinchen
Lemmy Will + 27.12.11 Gracy Lou + 04.07.12 Lulu + 09.01.13 Monty Grünling + 12.08.13 Sammy Jack + 05.11.13 Smarty Max +13.10.15 Finley + 01.12.15

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3127
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von spooky » Sa 2. Jan 2016, 09:02

Ich fürchte, das Zauberwort heisst Geduld. ;)

Die Wellis umzustellen, war bei meinen eine echte harte Nuss.
Habe aber zwischenzeitlich noch einen neuen Welli aufgenommen und die hat sich das Extrudate-Fressen ziemlich schnell (1-2 Wochen) einfach von den anderen abgeguckt.
Also, man muss da nur einmal durch. :wink:

Viele Grüsse,
Sandra

Heike-Ahlen
Wohnt hier
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 13:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Ahlen

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Heike-Ahlen » Sa 2. Jan 2016, 09:08

Ich bin auch mal gespannt wie das bei uns klappt und hoffe mal das heute die Lieferung kommt.
Wie lange dauert denn so die Geduld? :)
Wie viel Gramm sollte man denn pro Vogel geben? Werde vielleicht 3/4 Körnerfutter anfanngen und 1/4 Extrudate. Aber ich denke auch wenn der Hunger groß genug ist dann werde sie auch dort anfangen zu futtern.
Viele Grüße aus Ahlen von Heike
mit Gracie, Josie, Henri, Carlo, Pedro, Luigi & Emilio

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3127
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von spooky » Sa 2. Jan 2016, 09:47

Es ist unterschiedlich, es gibt wohl auch immer wieder Wellis, die es quasi sofort fressen.
Habe aber - mit Hungeranreizen - öfter um die 3 Monate gelesen und so war es bei meinen auch.
Wenn man es nur so dazu gibt ohne die Körner zu kürzen, kann womöglich auch sein, dass es nie was wird.

Auf den amerikanischen Seiten wird teils auch eine sehr rabiate Umstellung empfohlen (von TAs!), d.h. Körner ganz weg und dann 1-2 Tage warten. Das soll wohl oft klappen, wäre mir aber zu hart. (auf keinen Fall mit kranken Wellis machen!)

Der Thread hier ist zwar mittlerweile recht lang, aber doch lesenswert, es sind viele Infos drin, die vielleicht so manche Frage schon beantworten ehe sie aufkommt.

Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
Nöck-Nöck
Wohnt hier
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 20:04
Schwarmgröße: 7

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Nöck-Nöck » So 3. Jan 2016, 18:00

Ich habe mal eine Frage an alle, die Harrison Extrudate verfüttern. Ich habe gestern eine neue Packung Adult Lifetime Superfine aufgemacht und mir ist aufgefallen, dass kein "Sunshinefactor" mehr mitgeliefert wird. Stattdessen steht nun auf der Packung: " Neu: Palmgloss, Zwei-Komponenten Alleinfutter. Bitte 450 g Futter mit 10 ml Palmgloss mischen"

Palmgloss scheint das gleiche oder zumindest ein sehr ähnliches Produkt wie der vorherige Sunshinefactor zu sein, also eine Kombination aus Ölen. Sunshinefactor wird nicht mehr hergestellt, es wird empfohlen des Palmgloss separat zu kaufen.

Ich habe vorher immer ca. die Hälfte des Sunshinefactors" untergemischt, weil es mir mit der gesamten Menge zu ölig war.

Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Extrudate aber früher, also vor ca. 1,5 Jahren komplett ohne Sunshinefactor geliefert. Waren damals die Öle schon im Futter erhalten?

Ich frage mich halt, ob es nun zwingend notwendig ist nun dieses Palmgloss zu kaufen und unter zu mischen. Da die Extrudate natürlich nicht billiger geworden sind und mit knapp € 11 pro 450 g schon ordentlich zu Buche schlagen, kämen nun noch knapp € 20 für 100 ml Palmgloss dazu :confused:

Wie handhabt ihr das? Ich füttere es nun erst mal ohne Palmgloss Zusatz, werde mich aber noch ein wenig dazu einlesen. Über euere Meinungen und Ratschläge würde ich mich freuen.
Es grüssen Nathalie und die Nöck-Nöcks - Mio, , Victor, Clyde, Freddy, Hans-Jürgen, Tina und Ronja

Unvergessen: Buddinchen(+01.04.11), Sydney(+24.08.11), Nini(+24.07.13), Lila(+02.06.14), Filou(+30.03.16), Flora(+26.05.16), Kiko(+02.03.17), Bonnie (+02.08.17), Klara (+10.01.18)

mei50
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: Do 28. Nov 2013, 13:06
Schwarmgröße: 14
Wohnort: 19339 Glöwen

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von mei50 » So 3. Jan 2016, 18:55

hallo, ich nehme 2,26 kg harrisson adult fine und 60 (statt 75) ml rotes palmöl aus dem biomarkt
liebe grüße johanna

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3127
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von spooky » Mo 4. Jan 2016, 08:41

Hallo Nöck-Nöck,

es ist wohl so, dass die Mitlieferung des Sunshine F. sowieso eine Besonderheit in Deutschland war.
Auf der amerikanischen Seite wurde das Zugeben des Palmöls (was anderes war es ja nicht) garnicht so sehr empfohlen, während der Janeczek es doch als sehr wichtigen Zusatz betrachtet.

Das Palmgloss ist daher auch eine deutsche "Entwicklung" (es ist ein Mix aus 4 Ölen, Palm-, Kokos- und noch 2 andere), die es beim amerikanischen Hersteller garnicht gibt.

Ich selbst lasse es jetzt erstmal ganz weg, das wollte ich aber unabhängig davon sowieso machen (have bislang auch nur etwa 1/3 reingemischt, der Rest kam in die Bratpfanne ;) ).

Wenn Du es beibehalten willst, kannst Du also wie Johanna auch Palmöl nehmen statt Palmgloss, das wäre dann quasi wie bisher. Das Palmgloss ist jedoch vermutlich noch etwas besser.

Aber falls man mal sowas wie PT-12 einmischen will, sollte man sich dann vorher schlau machen, ob das Kokosöl die Lactos nicht killt, denn dieses wirkt u.a. antibakteriell (was ja normalerweise nicht schlecht ist).

Viele Grüsse,
Sandra

Heike-Ahlen
Wohnt hier
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 13:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Ahlen

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Heike-Ahlen » Di 5. Jan 2016, 12:54

Heute ist das Paket mit dem Futter gekommen, bei den Harrison Extrudaten ist kein Sunshinefactor dabei, muss man es unbedingt untermischen oder kann ich es auch ohne geben?
Auf dem Beipackzettel steht pro Welli 2TL oder 4 Gramm pro Tag, ist das ausreichend?
Werde es aber auf jeden Fall erst einmal mit dem normalen Futter mischen. Man sagt ja 10 Gramm pro Welli bei normalen Futter, also würde ich dann jetzt 5 Gramm normales Futter und 2 Gramm Extrudate, aber das kommt mir dann etwas wenig vor. :ratlos:
Viele Grüße aus Ahlen von Heike
mit Gracie, Josie, Henri, Carlo, Pedro, Luigi & Emilio

Benutzeravatar
Nöck-Nöck
Wohnt hier
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 20:04
Schwarmgröße: 7

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Nöck-Nöck » Di 5. Jan 2016, 16:22

Danke Johanna und Sandra für eure Antworten. Ich werde mich mal im Biomarkt nach Palmöl umschauen.

@Heike: Schau doch mal auf der ersten Seite dieses Threads, da habe ich ziemlich genau erklärt wie ich es mit der Umstellung und der Menge gehandhabt habe.

:winke:
Es grüssen Nathalie und die Nöck-Nöcks - Mio, , Victor, Clyde, Freddy, Hans-Jürgen, Tina und Ronja

Unvergessen: Buddinchen(+01.04.11), Sydney(+24.08.11), Nini(+24.07.13), Lila(+02.06.14), Filou(+30.03.16), Flora(+26.05.16), Kiko(+02.03.17), Bonnie (+02.08.17), Klara (+10.01.18)

Heike-Ahlen
Wohnt hier
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 13:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Ahlen

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Heike-Ahlen » Di 5. Jan 2016, 17:29

Hallo Nathalie,
ich habe es gefunden, werde dann mal ab heute Abend mit meiner Küchenwaage arbeiten.
Vielen Dank :winke:
Viele Grüße aus Ahlen von Heike
mit Gracie, Josie, Henri, Carlo, Pedro, Luigi & Emilio

Heike-Ahlen
Wohnt hier
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 13:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Ahlen

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Heike-Ahlen » Fr 15. Jan 2016, 15:40

Ich habe jetzt seit 10 Tagen normales Körnerfutter mit Dr.H gemischt und ich habe so das Gefühl das sie entweder nur ein bisschen davon gefressen haben oder auch gar nix. Wenn es einer gefressen hat weiß ich natürlich nicht wer es war. Ich würde jetzt einfach ab Morgen das Körnerfutter reduzieren und mehr Dr.H anbieten.
Wäre das OK?
Oder sollte ich die Dr.H in einem extra Futternapf geben oder es vielleicht nur auf 2 Futternäpfe verteilen?
Oder auch ganz krass einen Tag vielleicht 80% Dr.H und 20% Körnerfutter? Aber ich glaube das würde ich dann nicht schaffen wenn sie Hunger schieben.
Jetzt ist es auch so, dass nächste Woche Donnerstag 2 neue Hennen bei uns einziehen. Kann ich die Futterumstellung dann so lassen?
Viele Grüße aus Ahlen von Heike
mit Gracie, Josie, Henri, Carlo, Pedro, Luigi & Emilio

Benutzeravatar
Nöck-Nöck
Wohnt hier
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 20:04
Schwarmgröße: 7

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Nöck-Nöck » Fr 15. Jan 2016, 18:10

Hallo Heike, :wink:

Wenn du immer noch die normale Körnerration anbietest und die Extrudate quasi als Extra dazumischst, ist es auch eher unwahrscheinlich, dass sie viel oder überhaupt davon fressen. Ich würde nun auch anfangen, die Körner etwas zu reduzieren aber langsam, alle zwei oder drei Tage immer etwas weniger. Irgendwann sind sie dann wahrscheinlich hungrig genug, die Extrudate zu probieren.

Ich würde die Körner langsam reduzieren. Einen Tag 20/80 % wäre mir zu drastisch, da hätte ich Sorge, dass sie zu wenig fressen und dann richtig Hunger leiden.

Ich habe, soweit ich mich erinnere, Extrudate unter die Körner gemischt aber auch zusätzlich einen Napf mit nur Extrudaten angeboten. So hatte ich eine bessere Kontrolle, ob sie etwas davon fressen. Zwischen den Spelzen im Napf kann man ja kaum erkennen ob nun Extrudate gefressen werden oder nicht. Im Extranapf sieht man schon eher ob was fehlt bzw. Extrudate zermahlen wurden.

Vielleicht hast du ja Glück und deine Neuzugänge nehmen die Extrudate eher an :klee:
Es grüssen Nathalie und die Nöck-Nöcks - Mio, , Victor, Clyde, Freddy, Hans-Jürgen, Tina und Ronja

Unvergessen: Buddinchen(+01.04.11), Sydney(+24.08.11), Nini(+24.07.13), Lila(+02.06.14), Filou(+30.03.16), Flora(+26.05.16), Kiko(+02.03.17), Bonnie (+02.08.17), Klara (+10.01.18)

Benutzeravatar
Gerbil
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 890
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 13:57
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Blaustein

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Gerbil » Fr 12. Feb 2016, 07:00

Ich habe schon vor einiger Zeit von meiner TÄ die Empfehlung bekommen, Pellets von Dr. Harrison zur Immunsstärkung meiner PBFDler anzubieten.
Nach einer Anfrage bei AviFood nach dem geeignetesten Futter für meinen PBFD und Mega-Schwarm wurde mir das Zuchtfutter superfein samt Palmöl empfohlen. So an sich waren meine Kleinen den Extrudaten, die ich jedoch nur in den beliebten Kokosnäpfen anbot, nicht abgeneigt. Doch die kleine Fly war seitdem ständig nur am röcheln.. so als bekommt sie die Extrudate nicht richtig runter. Nun mörsere ich die Pellets und streue sie anschließend großzügig über die Körner aus, auf die sie auch nie hätten verzichten müssen. Es war mir nur mehr wegs der Vitamine wichtig.. die sie hoffentlich auch so im gemörsterten Zustand aufnehmen? Oder macht das nicht wirklich Sinn? :oehm:
Es grüßen Karina, die Ulmer Spatzen und die Schweinchenbande.

Dein Lebensglück ist wie ein Vogel, den du liebst.
Du nährst ihn mit den Körnern deines Herzens und tränkst ihn mit dem Licht deiner Augen.

Khalil Gibran

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3127
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von spooky » Fr 12. Feb 2016, 08:33

Hallo Gerbil, grundsätzlich fressen sie die Brösel und Pulver auch. Inwieweit sie das freiwillig machen, wenn es auch ausreichend Körner gibt, ist wohl von Welli zu Welli verschieden.
Du kannst es ja auch mal so in einen Extra-Napf anbieten, vielleicht kriegst Du es dann besser in den Blick?
Eventuell könntest Du auch die grössere Grösse "fine" probieren. Die sind von der Zusammensetzung mit dem "superfine" identisch, können aber nicht am Stück geschluckt werden, das heisst, die Wellis müssen die zum Fressen selbst erst zerkleinern.
Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
Nöck-Nöck
Wohnt hier
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 20:04
Schwarmgröße: 7

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Nöck-Nöck » So 14. Feb 2016, 12:04

spooky hat geschrieben:Hallo Gerbil, grundsätzlich fressen sie die Brösel und Pulver auch. Inwieweit sie das freiwillig machen, wenn es auch ausreichend Körner gibt, ist wohl von Welli zu Welli verschieden.
Du kannst es ja auch mal so in einen Extra-Napf anbieten, vielleicht kriegst Du es dann besser in den Blick?
Eventuell könntest Du auch die grössere Grösse "fine" probieren. Die sind von der Zusammensetzung mit dem "superfine" identisch, können aber nicht am Stück geschluckt werden, das heisst, die Wellis müssen die zum Fressen selbst erst zerkleinern.
Viele Grüsse,
Sandra
Ergänzung zu Sandras Beitrag:

Oder du könntest die Extrudate (im Extranapf) anfeuchten. Ein paar Sprühstöße Wasser mit der Blumespritze drüber geben, so daß sie gerade feucht sind.

Ich habe damals bei der Umgewöhnung festgestellt, dass alle am Anfang an den Extrudaten ein wenig "rumgewürgt" haben. Nun machen sie das nicht mehr. Anscheinend dauert es auch ein bisschen, bis sie sich daran gewöhnen.
Es grüssen Nathalie und die Nöck-Nöcks - Mio, , Victor, Clyde, Freddy, Hans-Jürgen, Tina und Ronja

Unvergessen: Buddinchen(+01.04.11), Sydney(+24.08.11), Nini(+24.07.13), Lila(+02.06.14), Filou(+30.03.16), Flora(+26.05.16), Kiko(+02.03.17), Bonnie (+02.08.17), Klara (+10.01.18)

Benutzeravatar
Gerbil
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 890
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 13:57
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Blaustein

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Gerbil » So 21. Feb 2016, 19:59

Ich habe meinen Kleinen die Pellets angefeuchtet angeboten, doch die Gesichter die sie gezogen haben als sie merkten das das Futter "nass" ist.. sogar rausgespuckt haben sie es. :motz: Ich werde wohl vorerst bei den zermörserten Extrudaten bleiben, an die sie so recht gerne rangehen.
Es grüßen Karina, die Ulmer Spatzen und die Schweinchenbande.

Dein Lebensglück ist wie ein Vogel, den du liebst.
Du nährst ihn mit den Körnern deines Herzens und tränkst ihn mit dem Licht deiner Augen.

Khalil Gibran

Benutzeravatar
Haarmonster
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2250
Registriert: So 7. Nov 2010, 13:15
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von Haarmonster » So 21. Feb 2016, 20:10

Im Kaytee sind größere und kleinere Teile enthalten. Die kleinen futtern sie anstandslos, die größeren Blümchen hingegen nur Trulla (Nymphin). So viel Ausschuss sehe ich natürlich nicht ein und zerstoße die Teile immer. So werden sie auch angenommen.

Benutzeravatar
SuiTo
Ist öfter hier
Beiträge: 37
Registriert: Do 23. Jan 2014, 13:24
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dresden

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von SuiTo » So 19. Jun 2016, 22:22

Ich habe vor genau 5 Tagen angefangen die Extrudate von Harrison (Super Fein) meinen Flauschis zu füttern. Seltsamer und glücklicher Weise haben sie es sofort angenommen und fressen das zeug begierig, obwohl ich es derzeit noch zusätzlich zum normalen Futter gebe. Allerdings ist mir gleichzeitig aufgefallen, dass sie seitdem erstaunlich viel Gemüse essen. Sie bekommen bei mir täglich eine Schüssel unterschiedlichen Gemüses und haben auch immer mal mehr oder weniger dran geknabbert oder selten mal komplett gefressen, aber seit den besagten 5 Tagen ist das Gemüseschälchen immer komplett leer geputzt und die Gurkenscheiben komtplett ausgehöhlt. Dadurch ist nun aber auch der Kot häufig recht breiig, gestern war er sogar orange (ich hatte Möhren verfüttert). Ansonsten benehmen sie sich absolut normal.

Ist dieses Verhalten normal? Sollte ich das Futter lieber erst mal wieder absetzen?

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8750
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von ela67 » So 19. Jun 2016, 22:31

Hallo ! :wink:
Vielleicht sind die Extrudate und Pellets nicht so sättigend,
wie normales Körnerfutter und deine Bande hat einfach Hunger
und verputzt deshalb seit der Zeit das ganze Gemüse. :conf:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
SuiTo
Ist öfter hier
Beiträge: 37
Registriert: Do 23. Jan 2014, 13:24
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dresden

Re: Harrison (und andere Extrudate und Pellets)

Beitrag von SuiTo » Mo 20. Jun 2016, 21:09

Naja, wie oben geschrieben bekommen sie die Pellets derzeit zusätzlich zu dem normalen Futter, sprich die gleiche Menge an Körnerfutter wie vorher + die Pellets (1/2 Löffel).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste