Zitternde Flügel bei Willy

Antworten
Irmela
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: So 2. Okt 2016, 09:24

Zitternde Flügel bei Willy

Beitrag von Irmela » So 2. Okt 2016, 09:37

Hallo! Unser Willy zeigt gelegentlich ein Benehmen, das wir nicht so richtig einordnen können. :rolli:
So ein oder zwei Mal am Tag, meistens beobachten wir es Abends, sitzt er ganz aufrecht auf der Stange, spreizt die Flügel ab und sie zittern. Dabei "schnappt" er auch nach Luft, zumindest sieht es so aus. Insgesamt ist er aber augenscheinlich fit. Er frisst, trinkt, spielt, plappert.....
Weiß jemand Rat? Wir freuen uns über jedes Feedback :jippieh:
Vielen Dank sagen Merle & Irmela

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Zitternde Flügel bei Willy

Beitrag von ela67 » So 2. Okt 2016, 10:40

Hallo ! :wink:
Also bei uns hier, macht das Oskar als ab und an !
Bei ihm ist es so, wenn er sich über was aufregt,
macht er sich dünn, stellt die Flügel ab, dann zittern auch ein bisschen die Flügel
und auch das Schwänzchen und er macht leichte Schnappatmung.
Wir waren damals auch beim Vogeldoc mit ihm. Dort wurde festgestellt,
das sein Herzchen etwas zu klein ist. Möglicherweise ist dieses der Grund,
warum Oskar wenn er sich aufregt, dieses Verhalten zeigt.
Mittlerweile ist es nicht mehr so oft wie früher. Er ist auch ein richtig hyperaktiver Hahn.
Also ich würde es mal vom Vogeldoc abklären lassen, ob was dahintersteckt, oder ob es einfach
so eine Marotte bei deinem Willy ist. :wink:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 13572
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Zitternde Flügel bei Willy

Beitrag von loriline » So 2. Okt 2016, 11:09

Hallo Irmela,

erstmal herzlich Willkommen bei uns im Verein :tach: Ich denke auch, dass Du das am besten von einem Tierarzt abklären lässt. Dann bist Du auf der sicheren Seite. Wichtig dabei ist aber, dass Du zu einem vogelkundigen Tierarzt gehst. Ein normaler Kleintierarzt hat nicht das fachliche Wissen um Dir bei einem Vogel helfen zu können. Wir haben hier im Forum eine Liste nach PLZ sortiert viewforum.php?f=232 in dem Du bestimmt fündig wirst. Es kann sein, dass Du dazu weiter fahren musst, aber nur er hat die fachliche Kompetenz.

LG
Hannelore :winke:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast