Welli ist krank?

Antworten
Mandysde

Welli ist krank?

Beitrag von Mandysde » Fr 3. Nov 2017, 21:40

Hallo liebe Piepmatz-Besitzer,

Ich habe eine dringende Frage bzw. Bitte an euch.
Unser sonst sehr aktiver und auch frecher Wellensittich, Geier getauft, verhält sich seit ca. 1-2 Wochen komisch.
Jeder blinde kann erkennen, dass es ihm nicht gut geht.
Hier ein paar Angaben zu dem kleinen:

- Männlich
- 5 Jahre alt
- Kot normal
- Fressverhalten unverändert?

...Zu dem Gewicht kann ich leider nichts sagen, wir haben keine Briefwaage. :(
Er hockt entfernt von den anderen (ausser ihm teilen sieben andere Geflügelte den großen Käfig), lässt die Flügel hängen, mit welchen er auch gelegentlich hilflos zuckt, zwitschert kaum noch (sehr leise und anscheinend mit Mühe), ist kraftlos und die ganze Zeit aufgeplustert.
Nur eine Piepmatzdame namens Elli kuschelt und wärmt ihn innig.
Wir haben ihn bereits zur Vogelärztin gebracht, die ihn zwei Tage dabehalten hat und ihm eine Vitaminspritze gab, aber uns sonst nichts sagen konnte (aber eine Rechnung von fast 300 Euro..!). Wir haben ihm eine Infarotlampe gekauft und eine Decke am Ende des Käfigs befestigt, damit er sich sicherer fühlt.
Sein Fressverhalten scheint unverändert, auch beim Kot wurde nichts auffälliges beobachtet.

Da unsere Tierärztin uns keine weitere Auskunft geben konnte, sind wir am verzweifeln.
Vielleicht kann hier jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Vorraus!

Benutzeravatar
Attila
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4769
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 13:48
Schwarmgröße: 4
Wohnort: neben dem Storchenturm

Re: Welli ist krank?

Beitrag von Attila » Fr 3. Nov 2017, 22:57

Hallo,

geh bitte unbedingt und so schnell wie möglich zu einem vogelkundigen Tierarzt. Das sind Kleintierärzte, die eine Zusatzausbildung mit Zusatzbezeichnung haben. Normale Kleintierärzte können Vögel nicht behandeln, Vögel kommen so gut wie nicht im Veterinärstudium vor. Hier ist eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten: http://vwfd-forum.de/viewforum.php?f=23 ... 8ad2f787ea

Ferndiagnosen sind nicht möglich, und das wäre auch nicht seriös. Die von dir geschilderten Symptome (Plustern, Apathie) sind sehr allgemein und können vieles bedeuten. Welche Diagnose wurde von der "Vogelärztin" gestellt? Es muss doch eine Diagnose geben, anhand der eine Behandlung erfolgt.
"Vitaminspritze" klingt nicht nach vogelkundigem Tierarzt.

Dringend gemacht werden müssen:
- Untersuchung einer frischen Kotprobe
- Untersuchung eines frischen Kropfabstrichs
- Gewichtskontrolle
- Tastuntersuchung (z.B. um Tumorverdacht zu stellen, für die Diagnose wird meist geröntgt)

Das sind Standarduntersuchungen eines vogelkundigen Tierarztes.
Nur durch eine mikroskopische Untersuchung von Kot und Kropfabstrich können typische Infektionskrankheiten von Wellensittichen diagnostiziert werden, z.B. Megas, Trichomonaden, Hefebefall, E. coli-Befall und andere.

Stoffwechselstörungen wie Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sind bei Wellis leider auch häufig und können anhand weiterer Untersuchungen (z.B. der Blutwerte) festgestellt werden.

Bitte warte nicht mehr lange mit dem Besuch bei einem wirklich vogelkundigen Tierarzt. Wellis zeigen erst dann Krankheitssymptome, wenn sie bereits sehr schwer erkrankt sind.

Es sterben immer noch viel zu viele Wellis jung, obwohl sie einfach nur eine leicht zu behandelnde Infektionskrankheit haben... das darf nicht sein.
Viele Grüße von Wibke mit der Handicap-WG: den FußgängerInnen Penny, Bijou, Mogli und Florestan.
Freie Schaukel gesucht! Klick mich!

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 24290
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Welli ist krank?

Beitrag von Steffi-Lotte » Sa 4. Nov 2017, 08:43

Hat denn die Ärztin gar nichts untersucht? Was ist denn auf der Rechnung aufgeführt? Ansonsten schließe ich mich Wibke an. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Mandysde

Re: Welli ist krank?

Beitrag von Mandysde » Sa 4. Nov 2017, 12:52

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort! :wink:
Die Besitzerin des Wellensittichs (er gehört nicht mir alleine, ich bin nur immer wieder zu Besuch - die Besitzerin ist eine ältere Dame ohne Internet) war nochmal mit bei der Ärztin (welche übrigens tatsächlich auf Vögel spezialisiert ist, wie schon erwähnt)
und er hat anscheinend einen Leberschaden. Sie hat ihm auch gleich ein Medikament gespritzt. Welches weiß ich leider nicht.
Wir haben das Futter ausgetauscht und überprüfen jetzt regelmäßig seinen Hintern, da er gestern Abend ein bisschen verklebt war (Verstopfung?)
Ansonsten hat sie uns empfohlen, ihn weiter mit Wärme zu behandeln und auf seinen Popo acht zu geben... :confused:

Mandysde

Re: Welli ist krank?

Beitrag von Mandysde » Sa 4. Nov 2017, 13:11

... Hups, zu früh abgeschickt.

Ich habe mal um die Rechnung gebeten, hier steht, was sie alles vorgenommen hat, damit es dem kleinen besser geht:

Stationäre Unterbringung mit Wärmebehandlung, 24 Std.
Kotuntersuchung, parasitologisch, Testreifen auf verstecktes Blut
Eingeben von Medikamenten, Injektion

Sonst stand noch dabei: Reduzierter Ernährungszustand, verstecktes Blut im KOt - V. a. Lebererkrankung

Das ist leider schon alles, was ich an Info geben kann.. :hm:

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 12978
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: Welli ist krank?

Beitrag von loriline » Sa 4. Nov 2017, 16:41

Als allererstes hätten mal Tupferproben von Kropf und Kloake gemacht werden müssen. Sehr vogelkundig hört sich das für mich immer noch nicht an :sad: Könnt ihr nicht zu einem anderen vogelkunkigen Tierarzt gehen :kniefall:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 24290
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Welli ist krank?

Beitrag von Steffi-Lotte » Sa 4. Nov 2017, 17:44

Das ist wirklich seltsam, dass die Untersuchungen so lückenhaft sind. Magst du mir mal den Namen der Praxis per PN schicken? :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast