Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 3. Apr 2016, 14:52

Hallo ihr lieben, bin neu hier.Ich heße Nicole und habe zwei Wellis :jippieh: Meine Wellihenne Perla ist mein Sorgenkind :cry: sie ist nicht die beste fliegerin, stürzt öfter beim fliegen mal ab :idee: bin mit ihr auch deshalb beim vkTa gewesen.Laut Röntgen leichte Schwellung an den Schultern :confused: keine Ahnung wo sie das her hat.Habe sie erst seit letztem Jahr und als ich sie bekam hatte sie bereits immer kleine Abstürze.Habe ihr Traumeel gegeben und das hat super geholfen.Jedoch gestern Morgen als ich aufstand hat die Mama einen Schock bekommen :panik3: mein Perla hat das linke Bein nicht mehr belastet und es hochgehalten.Ich natürlich gleich im Notdienst zu meinem Ta.Der hat entwarnung gegeben nicht gebrochen :jippieh: aber wohl verstaucht/gezerrt.Das Bein ist nicht Dick und auch nicht blau, aber meine kleine Prinzessin belastet das Bein heute gar nicht :cry: sie humpelt und benutzt ihren Flügel als Krücke :ratlos: Vom Ta habe ich Metacam bekommen, welches ich ihr 1xtgl.geben soll.Wie ist eure Erfahrung mit so einer Verletzung?wie lange dauert die Heilung?irgendwelche Tips für mich, auch bezüglich der Käfigeinrichtung?Sie haben ja den ganzen Tag Freiflug in ihrem eigenen Zimmer.Nur Nachts halt im Käfig.Habe jetzt in dem Zimmer über den Boden Plane gespannt, das falls sie abstürzt weich fällt.Auch im Käfig ist ein Tuch gespannt, da sie Nachts die letzten Tage(vor der Beinverletzung) öfters einfach mal von der Stange gefallen ist :panik3: .Oh mein Sorgenkind bin so traurig und will das es ihr schnell besser geht.

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerten Fuß

Beitrag von ela67 » So 3. Apr 2016, 18:01

Hallo Nicole85 !
Herzlich Willkommen hier ! :wink:
Leider kann ich dir für deine Henne Perla nur gute Besserung wünschen. :daumendrück: :klee: :daumendrück:
Mit sowas habe ich keine Erfahrung.
Das was ich weiß ist, das Metacam ein gutes Schmerz- und Entzündungshemmendes Medikament ist.
Und das es die richtige Entscheidung war, alles abzupolstern. :super:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 3. Apr 2016, 18:03

Ich danke dir ela67 :-)

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8997
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli Henne verstauchten/gezerten Fuß

Beitrag von carla » So 3. Apr 2016, 18:15

Hallo,

eine heftige Prellung, dazu noch mit Schulterbeteiligung kann etliche Wochen dauern. Dass Brüche oder Tumore ausgeschlossen wurden, hat Dein Tierarzt sehr sorgfältig diagnostiziert und die Behandlung ist ebenfalls so Standard, viel mehr kannst Du nicht tun. Gib das Metacam weiter und übe Dich in Geduld. UNser Karlchen hatte mal eine ganz üble Prellung am Oberschenkel und es dauerte 2 Monate, bis sie komplett abgeheilt war. :confused: Zur weiteren Unterstützung kannst Du das Beinchen auch noch mit Traumeel einreiben.
Die Käfigeinrichtung sollte so gestaltet sein, dass sie nicht tief fallen kann und wenn, weich. Schau Dich mal hier im Handicap-Forum um, da kannst Du jede Menge Tipps finden für die Gestaltung des Lebensraumes für Nichtflieger. Mit dem Tuch hast Du ja schon recht gut Vorsorge betrieben, ist aber vielleicht keine Dauerlösung, da Wellis ja auch gerne am Käfigboden herumlaufen. :hm:
Alles Gute für Deine Perla. :gimme5:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 3. Apr 2016, 21:41

Ich habe nochmals das Traumeel bestellt.Aber nicht die Salbe, sondern die Injektionslösung.Nach damaliger Absprache mit der Firma Heel gebe ich das in den Ultraschalvernebler.Ist super so schön stressfrei und sie genießt es immer :smlove: Mit der Salbe ist so ne Sache, dafür müsste ich sie jeden Tag heraus fangen.Das ist unheimlich Streß für sie, da sie nicht zahm und zudem auch noch ziemlich ängstlich ist :confused: Zu deiner Anmerkung mit dem Tuch im Käfig, Perla läuft nie auf dem Boden herum.Das ist aber ganz schön lang mit der Oberschenkleprellung bei deinem Karlchen :cry:musstest du ihn da 2Monate Metacam geben? Ich hatte sie ja vor 6Wochen röntgen lassen und Tumore wurden Gott sei Dank, ausgeschlossen :jippieh: Heute ist sie den ganzen Tag mit ihrem Mann durchs Zimmer geflogen :loving: das Metacam scheint gut anzuschlagen :angela: bin froh das mein Mädchen keine Schmerzen hat.

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8997
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli Henne verstauchten/gezerten Fuß

Beitrag von carla » Mo 4. Apr 2016, 18:11

Nicole85 hat geschrieben:Das ist aber ganz schön lang mit der Oberschenkleprellung bei deinem Karlchen :cry:musstest du ihn da 2Monate Metacam geben? Ich hatte sie ja vor 6Wochen röntgen lassen und Tumore wurden Gott sei Dank, ausgeschlossen :jippieh: Heute ist sie den ganzen Tag mit ihrem Mann durchs Zimmer geflogen :loving: das Metacam scheint gut anzuschlagen :angela: bin froh das mein Mädchen keine Schmerzen hat.
Das klingt schon mal gut. :super: Nein, ich habe nicht 2 Monate Metacam gegeben, sondern nach einer Woche nur noch, wenn ich den Eindruck hatte, dass es grade wieder sehr schmerzt. Weiterhin gute Besserung für Deine Süße. :)
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mo 4. Apr 2016, 20:18

Vielen Dank.Sie ist ganz gut drauf quatscht,fliegt und streitet sich mit ihrem Mann :-D nur der Fuße wird hochgehalten und geschont.

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3001
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von spooky » Di 5. Apr 2016, 09:03

Hat der TA den Vogel geröntgt?
Ohne Röntgen kann ein Bruch nicht ausgeschlossen werden.
Das Bein garnicht zu benutzen und ein Abstützen mit dem Flügel klingt sehr nach einem Bruch!!

Hält sie das Bein aktiv hoch oder ist es eher schlapp/taub?

Auf jeden Fall solltest Du den Vogel zunächst in einer Transportbox bzw., falls nicht vorhanden, einem kleinstmöglichen Käfig ohne Stange unterbringen. Auf keinen Fall Freiflug! Stell Dir vor, sie stürzt jetzt nochmal ab!!! (Hat der TA garnichts in dieser Richtung gesagt?)

Falls der TA tatsächlich nicht geröntgt hat, lass das unbedingt *umgehend* !! nachholen.

Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8997
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von carla » Di 5. Apr 2016, 15:58

spooky hat geschrieben:Hat der TA den Vogel geröntgt?
Ohne Röntgen kann ein Bruch nicht ausgeschlossen werden.
Nicole85 hat geschrieben:Laut Röntgen leichte Schwellung an den Schultern :confused:
Im ersten Posting. :wink:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3001
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von spooky » Di 5. Apr 2016, 16:03

Hallo Carla, das war doch vorher, vor dem aktuellen Unfall (weil sie schlecht fliegt). :wink:
Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8997
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von carla » Di 5. Apr 2016, 16:08

Ach so. Ich hatte es so verstanden, dass durch das Röntgen aktuell abgesichert wurde, dass es kein Bruch ist, auch am Flügel nicht Dann lassen wir mal Nicole zu Wort kommen. :)
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Di 5. Apr 2016, 23:50

Also geröngt wurde vor 6Wochen wegen dem gelegentlichen Absturz beim Fliegen.Also sie verliert beim Fliegen manchmal Höhe.Jetzt mit dem Fuß hat der Arzt nicht geröngt, hat mich auch gewundert, aber nach Abtasten und Greifreflex testen, meinte er es wäre nicht gebrochen.Sie benutzt das Bein schon, nur hält sie es öfters aktiv hoch,wenn sie zb auf dem Käfig steht oder auf ihrer Korkschaukel .Wenn sie raus fliegt und auf ihrer Korkenzieherweide landet(wovon 2 im Zimmer hängen), greift sie mit dem Fuß normal zu.Ich habe ein Foto vorgestern gemacht, wie kann ich das hier hoch laden?Das mit dem Bein ist nicht durch das Abstürzen passiert.Sie ist die letzte Zeit beim Fliegen nicht mehr abgesürzt. Ich habe im Käfig ja auch ein Tuch gespannt, damit sie falls sie Nachts abstürzen sollte, nicht hart fällt.Ich lasse sie auch nur fliegen wenn ich zuhause bin.Im Freiflugzimmer habe ich seitdem das mit ihrem Fuß ist, Malerplane gespannt, sodas sie nicht stürzen kann.Spooky jetzt schürst du in mir etwas Unsicherheit, weil ich mir auch gedacht habe, warum hat der nicht geröngt, gut er ist ein Arzt für Ziervögel, müsste einen Bruch ja eigtl.doch durch abtasten etc merken ob gebrochen ist oder nicht, aber wenn der Fuß/ das Bein leicht angebrochen ist, wird er das doch nicht erfühlen können oder?

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Di 5. Apr 2016, 23:53

Ach ja Spooky und zu dem ob fliegen oder nicht.Habe den Arzt gelöchert und gefragt ob sie Käfigruhe halten soll, das verneinte er.Er meinte sie soll ruhig fliegen,soll auch gut für die Durchblutung sein.Sie fliegt auch ganz aktiv mit ihrem Hahn und will auch gar nicht rein.

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mi 6. Apr 2016, 00:19

Habe jetzt nochmal nach ihr geschaut, wie sie heute auf ihrer Schaukel schläft :oehm: bis gestern hat sie den Fuß beim schlafen hochgehalten, aber jetzt steht sie mit beiden Füßen auf der Schaukel :jippieh: :smlove: also ist es besser oder?Heute ist ja auch mein bestelltes Traumeel gekommen :freu: und ich habe es ihr auch gleich gegeben.Hatte das Gefühl das es seit dem besser ist :wolke7: :wolke7: kann vielleicht auch Zufall sein, da sie ja jetzt auch seit Samstag Metacam bekommt und es jetzt vielleicht wirkt und heilt :conf:

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3001
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von spooky » Mi 6. Apr 2016, 07:38

Hallo Nicole, das klingt doch gut, dann wird es jetzt offensichtlich auch wieder.

Dass der Arzt nicht geröntgt hat, ist aber definitiv nicht in Ordnung! In der Regel kann man einen Bruch zwar tasten, aber der kann auch so merkwürdig liegen oder z.B. auch nur "angeknackst" sein, dann kann das selbst der beste TA nicht. In so einem Fall sollte wirklich immer ein RöBi gemacht werden.

Wenn sie den Fuss jetzt aber wieder etwas benutzt, ist natürlich alles in Ordnung, kein Grund mehr für etwaige Verunsicherung.
Dann kannst Du jetzt auch alles so lassen wie es ist. :wink:

Aber, Bruch oder nicht, wenn ein Vogel einen Fuss so gut wie garnicht benutzen kann, würde ich den in seinem Bewegungsraum wirklich sehr einschränken, bis das besser ist. Die Gefahr, dass die vorhandene Verletzung sich durch zu viel Bewegung oder noch ein kleines Unglück verschlimmert, wäre mir viel zu gross. Klar ist das "gemein" und die Vögel finden das total doof, aber mit dem wie es heilt müssen sie dann immerhin den Rest des Lebens klarkommen!

Insofern wäre mir das Vertrauen in den TA schon ein wenig angeknackst......

Aber ist ja alles gut gegangen und nun wünsche ich Euch weiter gute Besserung!
Sandra

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mi 6. Apr 2016, 12:01

Hey Sandra, ja das Vertrauen ist definitiv angeknackst.Das ist jetzt schon der zweite vkta zu dem ich gewechselt bin, da der vorherige damals auch Dinge mit meiner verstorbenen Ophelia gemacht hat, die ich ein no go fand :cry: der jetzige Tierarzt kommt mir etwas larifari rüber.Finde mich erhrlich gesagt nicht ernst genommen und wenn ich dort anrufe, weil ich Bedenken habe, wird es immer so abgetan, das ich überfürsorglich bin und mal chillen solle,das war die Aussage der Sprechstunde.Klar bin ich überängstlich, aber auch nur weil ich in der Vergangenheit, trotz kleiner und sofortiger Anzeichen eines Unwohlweins und sofortigen Gang zum Ta, meine Wellis nie überlebt haben.Jetzt habe ich hier in meiner Umgebung, ich fahre bis zu 70km zum Ta, niemanden vk mehr :cry: ebend hat Perla sich mit ihrem Mann Heaven um Hirse gekloppt und nu zieht sie den Fuß immer mal wieder hoch :cry: was meinst du sollte ich jetzt lieber doch mal ein Röbi machen lassen?dafür kann ich ja hier bei mir in die Tierklinik ein Bruch werden die ja wohl feststellen können :oehm: Das mit dem kranken Käfig macht schon Sinn und ich habe auch daran gedacht, aber nachdem der Ta wieder so, übertreiben sie mal nicht, getan hat, dachte ich mir gut er ist der Facharzt der wird wohl Recht haben und das ich einfach mal runter kommen sollte.Meinst du sollte ich das jetzt noch mit dem kranken Käfig machen?mein Bedenken ist dabei auch, da sie ja mit Heaven zusammen in dem Käfig ist und der schon am durchdrehen ist wenn er nicht fliegen kann und noch dazu kommt, das er zu Übergewicht neigt und die Bewegung braucht.Separat die beiden halten, kann ich auch nicht bringen, weil die beiden sich soooo doll lieben und dann extrem leiden würden, wenn sie sich nicht kuscheln können :cry: oh man was soll ich nur machen?bin echt ratlos und krank vor Sorgen.

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mi 6. Apr 2016, 12:08

Jetzt habe ich ihr erstmal wieder ne Dröhnung Traummel verpasst und beim Putzen setzt sie den Fuß normal auf...oh die macht mich noch verrückt.Ach ja habe noch eine Frage an dich.Bezüglich des Metacam.Der TA sagte ich soll es geben bis es besser ist und ein paar Tage darüber hinaus.Wenn es jetzt nach einer weiteren Woche immer noch nicht ganz ok ist dann kriegt sie das ja über 14Tage, das ist doch aber viel zu lang oder?ich meine das Zeug geht ja so auf die Niere.Hast du dazu einen Rat für mich?

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mi 6. Apr 2016, 12:12

*update* :wink: sie hat gerade das erste mal wieder, ihren kaputten Fuß, während ihrer Kuschelpose, ins Gefieder gezogen :wolke7:

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3001
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von spooky » Mi 6. Apr 2016, 12:30

Hallo Nicole, wenn sie den Fuss zwar viel schont, aber doch normal benutzen kann, wenns sein muss - würde ich mir keinen grossen Kopf mehr machen.
Das ist ok und dann ist es auch ganz sicher nicht gebrochen oder sowas.
Jetzt wäre es übrigens bei einem Bruch auch schon zu spät, da noch ernsthaft etwas zu richten oder so.

Behalte es einfach im Auge, Traumeel und Metacam sind auch gut und richtig, und so lange es langsam besser und vor allem nicht wieder schlimmer wird, ist doch alles auf dem richtigen Weg. :wink:

Ja, mit den TAs das ist manchmal echt doof... :( Sind eben auch nur Menschen, und da gibts solche und solche.


Liebe Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Do 7. Apr 2016, 17:13

Hallo liebe Sandra :winke2: vielen Dank für deine lieben aufmunternden Worte :smlove: Perla geht es heute schon viel besser, sie hat ihren Fuß gar nicht mehr hochgehalten :freu: sie ist aber zb beim umdrehen noch unbeholfen.Denke werde das Metcam noch 2 Tage geben.und es dann absetzen.Traumeel gebe ich ihr jedoch noch weiterhin.Was meinst du?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast