Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von ela67 » Di 19. Apr 2016, 16:45

Hallo Flauschefeder ! :wink:
Hab ganz lieben Dank für deine Aufklärung, über diese doofen Luftsackmilben.
Genau wie Zwitschermaus, ist es mir wichtig immer Informationen zu sammeln.
Man weiß ja nie, ob es nicht mal für was gut ist das zu wissen.
Aber an was für schrecklichen Krankheiten die Kleinen doch Erkranken können. :sad:
Auch möchte ich noch mal darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, einen guten Vogeldoc
zu haben. Leider habe ich jetzt schon öfters gelesen, das manche den Vogeldoc wechselten,
weil sie nicht mehr zufrieden waren. Habe auch schon so manche schlechte Erfahrung gemacht.
Also kann ich jedem nur raten; wenn ihr den Eindruck habt der TA ist nicht der richtige,
oder auch der richtige mehr; gibt sich nicht mehr richtig Mühe; WECHSELT und holt euch noch eine andere Meinung.
@ Zwitschermaus : Wenn du es zwei mal schaffst die Kleine zu Inhalieren würde ich es versuchen.
Schaden tut es ihr ja nicht.
Ich weiß, ist leicht gesagt. Ist ja auch immer Stress für die Mäuse.
Liebe Grüße. :winke2:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » Di 19. Apr 2016, 17:06

Hallo Ela,

ich lasse sie in der Voli inhalieren, dass heißt ich teile die Madeira ab mit dem Gitter, mache alle kleinen Türen zu und halten das Inhaliergerät vor sie.
Sie sitzt dann da brav und atmet das ein, könnte ja auch flüchten, aber meist bleibt sie sitzen, die Süße :smlove: , als wenn sie wüsste, dass es gut für sie ist.
Insofern mache ich das abends wenn sie sowieso selbst reingegangen ist und demnächst auch morgens, bevor sie rausgeht.

Die anderen gucken etwas irritiert, aber manche scheinen das Geräusch auch einlullend zu finden und schließen die Äuglein ;) .

lg,

Zwitschermaus

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von ela67 » Di 19. Apr 2016, 17:15

Hey Zwitschermaus ! :grins:
Das ist toll. Da würde ich sie auf jeden Fall zweimal täglich Inhalieren lassen,
wenn es so unproblematisch ist und sie das gerne mag. :passtgirl:
Besser kann es ja gar nicht laufen ! :freu:
Liebe Grüße. :wink:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 831
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 17
Wohnort: Schwerte

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Flauschefeder » Di 19. Apr 2016, 21:53

@Zwitschermaus
LSM kann man leider nicht "beweisen" Es ist ein Symptombehandlung. Schwanzwippen, Atemnot, Schnabelknirschen, später (wenn es schon fast zu spät ist) Atemgeräusche, Schwierigkeiten beim Fliegen, Verlust der Stimme. LSM breiten sich ca. 6 Monate aus, bevor man überhaupt merkt, dass der Vogel ein ernstes Problem hat und dann ist der Luftsack auch schon so voll, dass es wirklich höchste Eisenbahn ist.
Bei größeren Vögeln können Sie mitunter festgestellt werden. Die Vögel müssen dann um die Luftsackgegend komplett gerupft werden und werden dann durchleuchtet. Wenn man Glück hat, kann man dann die Milben sehen. Wellis sind dafür aber viel zu klein und ich persönlich würde meinen Welli auch nicht rupfen lassen.
Es hatte von meinem Schwarm übrigens nur Bella alle Symptome. Sie war wohl am stärksten Betroffen. Die anderen hatten nur einen Teil oder sogar noch gar keine Anzeichen, aber hat es einer, müssen alle behandelt werden, sonst befindest du dich irgendwann in einer Endlosschleife
LG
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Denis, Das Wölkchen, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily, Ocean, Snow, Pepe, Melodie, Looney!
Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 24. Apr 2016, 11:59

Hey meine lieben,
Morgen ist es endlich soweit bin schon soooo aufgeregt :bibber:
Ebend habe ich die beiden dabei erwischt, wie Heaven auf Perla gestiegen ist und Spaß hatten :glotz: die beiden haben nix in ihrem Käfig was Brutstimmung auslösen könnte :ratlos:

Dachte immer das sie sich dann erst paaren.Naja die Züchterin meinte damals das Perla wohl ne super Zuchthenne abgeben würde grinser: Da hat sie meinen Heaven wohl verführt :mrsbrueller:

Ich kenne mich damit nicht aus, wird Perla jetzt gleich schwanger?

LG eure Nicole

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von ela67 » So 24. Apr 2016, 12:09

Hallo liebe Nicole85 ! :wink:
Bin jetzt echt mal gespannt, was die neue Vogeldoc Morgen sagt !
Also ich kenne mich mit Hennen auch nicht so gut aus,
aber ich glaube das die beiden gepuschelt haben und wenn
du keine Nistmöglichkeit anbietest durfte da nicht´s passieren. :oehm:
Bestimmt kann dir da jemand hier aber besser Auskunft erteilen,
wo selbst Hennen hat. ;)
Liebe Grüße. :winke:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » So 24. Apr 2016, 12:56

Hallo Nicole,

erst wenn du einen Nistkasten anbieten würdest, also reinhängen würdest, oder eine andere kleine Bruthöhle (Vorsicht mit Korkröhren mit zu engem Durchmesser zum Beispiel) würden sich bei der Henne Hormone bilden können, die zu einer Eibildung führen könnten.
Solange du nichts reinhängst, verhütest du sozusagen für Perla :grinser: . Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wo sich trotzdem Eier bilden können, dass hat aber wohl mehr mit Hormonstörrungen der betroffenen Wellidamen zu tun. Unter normalen Umständen passiert das aber nicht.
Perla ist deshalb jetzt nicht schwanger.

Vor kurzem war ich mit Poppi aus dem Forum hier in einem Zooladen und wir trafen auf eine Mutter mit Tochter, die gerne einen Nistkasten kaufen wollten, weil sie dachten deren Henne wäre wegen einmal Puschelns evtl. schwanger und bräuchte nun dringend einen Nistkasten. Sie meinten es gut und wollten ihrer Henne helfen, aber wir konnten sie davon abbringen, denn erst dadurch würden sich ja irgendwann Eier bilden.

Bei Kanarien und anderen Ziervögeln scheint das anders zu sein, die nehmen wohl auch mit Futternäpfen vorlieb, weil sie keine Höhlenbrüter sind. Kenne mich aber mit anderen Vogelarten da nicht so aus.

Manchmal fände ich das auch bei Menschen praktisch ;) , wenn keine geeignete Wohnung vorhanden, gibt es auch keinen Nachwuchs, da gäbe es bestimmt weniger Not auf der Welt.
Und Wellis können Puscheln dann einfach so genießen, ohne unbedingt gleich Eier legen zu müssen. Ist doch auch schön, dass sie sich so gerne haben und das jetzt auskosten, toll.

Liebe Grüße,

zwitschermaus

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 24. Apr 2016, 13:39

Danke Sylwia für die super Erklärung :-) jetzt habe ich es verstanden.Dann sollen sie fun haben :-D ja Heaven ist ja sowieso total vernarrt in sie :-) jetzt macht es auch Sinn warum ihr Schwanz so zerstört aussieht :-) die haben wahrscheinlich öfter am Tag Leidenschaftlich Spaß, was ich nichr mitbekommen :-)
Ja Sylwia dieses System wäre bei dem Menschen echt ein Segen.
Habe Morgen den Termin um 16Uhr.
Danach werde ich euch gleich bescheid geben ;-)

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » So 24. Apr 2016, 14:48

Hallo Nicole,

ich will den Teufel jetzt nicht an die Wand malen, bitte nicht erschrecken ;) , du hattest was von zerfledderten Schwanzfedern und schlechtem Fliegen geschrieben in deinem ersten Beitrag in diesem Thread.

Ist sie schon mal auf Polyoma untersucht worden? bzw. ist sie schon immer so geflogen?

Sie muss jetzt nicht zwingend Polyoma haben, keine Angst, aber selbst wenn, habe ich hier gelernt, auch das ist händelbar.

Mein Lucky hat auch diese Schwanzfedern und anfangs flog er gar nicht als Kücken, dann flog er kurz und kurze Zeit später immer schlechter bis gar nicht mehr. Er ist jetzt 2 Jahre alt. Quietschvergnügt, aber eben Nichtflieger. Wir haben ihn auf Polyoma testen lassen, Ergebnis war aber negativ, obwohl die Federn am Schwanz haarklein so aussehen wie auf Bildern von birds online . Zerfleddert und unordentlich neben den Kielen. Aber auch das erst nicht von Anfang an, ist uns erst im Januar aufgefallen :glotz: .
Die vkTA vermutet, dass das Labor zwar negativ ausgefallen ist, aber es kann trotzdem sein, weil selbst das Labor von sich sagt, dass es nicht immer hundertprozentig testbar ist und die Ergebnisse unsicher. Für mich ist er ein Polyoma-Hähnchen :weissnicht: , die Federn sehen einfach so aus und er hatte vor kurzem eine Krankheit (Januar/Februar) wo es auf Messers Schneide stand für ihn, die Organe waren sehr belastet und selbst die Lunge hat auf den RöBild eine nicht normale Form gehabt, Atemprobleme hatte er auch. Ehrlich gesagt hatten die TA und ich nicht mehr viel Hoffnung. Nach zwei Wochen AB, anderen aufbauenden Medikamenten, Vitaminen, Benebac und anschließend einer längeren Kur mit Alamin im Trinkwasser ist er jetzt aber top fit, keinerlei Probleme, selbst das Schnabelwachstum lässt nach und er singt sich die Seele aus dem Hals :freu:

Deshalb erinnern mich persönlich jetzt zerfledderte Federn und schlechteres Flugverhalten immer ein wenig an Luckys Schicksal, was aber in deinem Fall nicht sein muss, du kannst es ja im Hinterkopf behalten, wenn du weiter auf Ursachenforschung gehst.
Aber, Luckys Lunge hat eigentlich eine ungesunde Form für einen Welli, was wohl nicht heilbar ist, aber er hat sich komplett erholt :jippieh: , dass zeigt mir, dass selbst wenn man oder Vogel nicht ganz normal ist, noch sehr viel möglich ist und das noch lange nicht heißen muss, dass man dann kein schönes, fittes Wellileben mehr führen kann.

Lass dich also von Diagnosen nicht erschrecken, dass sind nur Namen, das wahre Leben kann dann ganz anders ablaufen :gimme5: .

alles gute für den TA Besuch morgen :daumendrück: , da die TÄ aber beliebt ist denke ich ,wird es sicherlich gut werden morgen und du bist vielleicht noch einen Schritt weiter.

lg,

Zwitschermaus

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » So 24. Apr 2016, 15:06

Hey Sylwia,
Als ich sie letztes Jahr von der Züchterin geholt habe, habe ich sie komplett durchchecken lassen.Auch auf Poly wurde getestet.Habe alles was es gibt testen lassen.

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » So 24. Apr 2016, 19:26

Hallo Nicole,

ich meine nur, dass manches nicht klar aus dem Labortest hervorgeht. Wie zum Beispiel Megas, scheinbar auch Polyoma und PBFD. Als ich damals fragte, warum es wichtig ist das zu wissen bei Lucky, sagte meine TA, sollte er Polyoma und PBFD habe, wäre das zumindest eine Erklärung für seinen geschwächten Zustand, die Atemprobleme und die in der zeit schwächeren Organe. Das Labor selbst meinte, es kann nicht zu 100% sichere Auskünfte ermitteln. Letztendlich war der Test dann auch nicht mehr wichtig, wichtig war nur wie es dem Vogel ging und dass man dann darauf adäquat reagieren konnte.

Auch wenn er negativ getestet ist, ist er für mich so ein Kandidat, den ich verstärkt im Auge behalten muss, sein Schnabelwachstum (Zeichen für leberschwäche), seine Atmung, sein Allgemeinbefinden. Die zerzausten Federn sagen zum Glück nichts darüber aus, die hat er immer. Letztendlich ist dann das Wort Polyoma für mich nur ein Name, der nichts heißen muss, nur eine Art Hinweis. Es ist ja auch jeder Mensch und jeder Welli anders und auch dessen Verlauf.

Bin gespannt auf Morgen und wünsche dir dass du eine Praxis findest, in der du dich wohlfühlen kannst, dass ist viel wert.

Liebe Grüße,

Zwitschermaus

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 831
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 17
Wohnort: Schwerte

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Flauschefeder » Mo 25. Apr 2016, 14:41

ich möchte nur mal am Rande anmerken, dass Wellis nicht unbedingt nach einer geeigneten Nisthöhle gucken bevor sie Eier bilden. Die Eier die bei mir bisher gelegt wurden, wurden von den Damen einfach irgendwo fallen gelassen. Keine hat vorher nach einer geeigneten Stelle dafür gesucht. Auch haben hier schon mehrere user berichtet, dass ihre Hennen die Eier einfach irgendwo auf ein Regalbrett oder ähnliches gelegt haben. Im Umkehrschluss, bedeutet dass aber auch, dass eine Korkröhre oder eine Kokosnuss nicht automatisch dazu führt, dass die Damen anfangen Eier zu produzieren. Wir können zwar versuchen, die Eiablage zu verhindern, aber eine Henne die brüten will, wird eine Stelle finden, egal was wir anstellen.
LG Ela

P.S. wie war es bei der Untersuchung?
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Denis, Das Wölkchen, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily, Ocean, Snow, Pepe, Melodie, Looney!
Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mo 25. Apr 2016, 19:35

Hallo meine lieben,
bin jetzt wieder zuHause und habe leider niederschmetterdende Neuigkeiten.
Bei Perla wurde ein Burzeldrüsentumor entdeckt :cry: :schnief: :schnief: :schnief: :schnief:
Das Ding ist schon riesig.Der ist so groß wie ne Murmel :hmpf: :hmpf: :hmpf: :hmpf: :schnief: :schnief: :schnief: :schnief:
ich bin einfach nur fertig mit den Nerven und einfach nur geschockt.
Nicht schon wieder jedes Jahr ist einer meiner Wellis gegangen.
DIe Ärztin meinte, das wir versuchen können das drecksding zu entfernen, aber die Prognose für die Op ist schlecht.

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » Mo 25. Apr 2016, 19:59

Hallo ,

oh je Nicole :troest: :schnief: :sad: ,

das tut mir so leid. Warum ist die Prognose schlecht? sie ist doch noch gar nicht so alt oder liegt das Ding ungünstig?

Aber sie mal an, von wegen du sollst mal chillen :boese: :mad: , dein Gefühl war doch richtig, dass da was nicht stimmt, gut dass du jetzt bei dieser TA wenigstens weitergekommen bist.

Ich wünsche alles Gute für die arme Maus. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben :angela: , ich drücke alle Daumen :daumendrück: .

Liebe Grüße,

Zwitschermaus

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von ela67 » Mo 25. Apr 2016, 20:06

Hallo Nicole ! :troest:
Oh nee, das ist ja schrecklich ! :sad:
Die arme Maus, das tut mir so leid.
Mit solch einer Diagnose hatte man jetzt echt nicht gerechnet.
Schlaf mal drüber und dann entscheide in aller Ruhe ob du die Kleine operieren lässt.
Wie sind denn laut Tierärztin die Prognose wenn du sie nicht operieren lässt ?
Im Moment sind wieder so viele Schätzchen krank hier, echt traurig. :schnief:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mo 25. Apr 2016, 20:14

Hey Sylwia,
ja genau das ist das Ding.
Das teufelsding sitzt auch unten.Das ist die Schwierigkeit.Wenn sie es entfernt, hat sie ggf zu wenig Gewebe um es zu zunähen...Auch ist die Frage wenn sie sie auf macht und sieht, das sie das nicht entfernen kann.Ich habe mich lange mit ihr beraten und sie gefragt ob es nicht möglich wäre nur einen Teil zu entfernen, soviel das sie noch zumachen kann.Da meinte sie das wir das versuchen können.Sie würde den rest dann veröden.Ich bin die ganze zeit am hin und her überlegen.Lasse ich es machen?dann wird sie vielleicht das ganze nicht überstehen und sterben,lasse ich es so, so meint die Ta wird es irgendwann platzen, weil ziemlicher Druck drauf ist und sie verblutet mir zu Hause.So oder so ist mein Perla dem Tode geweiht.Ich bin so traurig und weiß meine Gedanken gar nicht zu sortieren.Ich denke aber das ich dazu temdiere es zu wagen und die Op machen lassen sollte.Was denkst du?
Oh mann das darf alles nicht wahr sein...Ja das mit dem chillen sie mal, Ta habe ich ihr erzählt und sie kennt den auch...da hat es sich wieder mein Gefühl bestätigt, das etwas nicht stimmt.Es ist jedesmal so.
Ich war ja vor 2Wochen bei ihm wegen ihrem Fuß, da muss es das doch gemerkt haben.Auch als ich vor vier Wochen da war wegen ihren Schwanz und er meinte die Feder ist gebrochen, da muss er das doch gefühlt hat.Denn innerhalb von 3Wochen kann das Ding doch nicht so gigantisch gewachsen sein.

Was meinst du, treffe ich die richtige ENtscheidung mit der Op?Mein Gedanke ist nur, wenn sie in der Op stirbt, dann habe ich ihr ggf Wochen geraubt, die sie noch hätte leben können.Ich verstehe nicht warum ich so schlechte Karma habe... :-(

LG Nicole

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mo 25. Apr 2016, 20:18

Hey Ela67, die Prognose ist eher schlecht.Die Ta meinte auch hätte man den Tumor eher entdeckt, wären die Chancen besser, da das DIng dann noch nicht so groß geworden wäre.
Tja habe ich alles den vkTa zu verdanken bei dem ich vorher war.Bin so sauer auf den.

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8438
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von ela67 » Mo 25. Apr 2016, 20:28

Hallo Nicole ! :heftigknuddel:
Das glaub ich dir, da könnte man echt durchdrehen
wenn man drüber nachdenkt.
Da die Prognose auch ohne OP schlecht aussieht,
könntest du ja drüber nachdenken die OP machen zu lassen.
Dann hat sie eventuell noch eine Chance das, das blöde Ding noch ausgemerzt
werden kann. Die Kleine ist ja noch nicht so alt, vielleicht klappt´s. :kniefall:
Mensch das tut mir so leid. :sad:
Ich drücke ganz fest die Daumen. :daumendrück:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Nicole85
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Apr 2016, 14:20
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Nicole85 » Mo 25. Apr 2016, 20:31

Ja ela67, das ist auch mein Gedankengang das in der Op vielleicht rauskommt, das es doch entfernt werden kann...
Aber solangsamm habe ich keine Hoffnung mehr.Jedesmal gehe ich beim kleinsten Pieps zum Ta und die tun es immer so ab und jedesmal sind meine Tiere deshalb verstoben.
Meine Perla ist nicht mal zwei Jahre alt und Heaven liebt sie so sehr.
Sie muss es einfach schaffen, vielleicht sei mir/uns auch mal etwas Glück vergönnt :-(
Danke fürs Daumen drücken.
Geschockte Grüße Nicole

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Welli Henne verstauchten/gezerrten Fuß

Beitrag von Zwitschermaus » Mo 25. Apr 2016, 20:32

Hallo Nicole,

ja auf den wäre ich jetzt auch soooo richtig sauer :mad: , aber mir ist auch mal ein Vogel verstorben wegen des nicht richtigen TA's :sad: , solche Erfahrungen gehören leider zum Wellihalterleben dazu, bis man den/die Richtige findet, und selbst die kann nicht immer alles richtig machen.
Ich überleg mir das nochmal was ich machen würde an deiner Stelle, muss nur leider jetzt den PC hier frei geben, spätestens morgen früh schreibe ich aber was dazu.

liebe Grüße,

zwitschermaus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast