Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Sa 2. Jul 2016, 21:02

Das ist mein Piraten-Mädchen Miley

Bild

Für's erste habe ich jetzt mal am Rand des Türchens ein paar Streifen feste Folie eingezogen. Scheint zu klappen. Sie hat Halt und die Jungs peilen es nicht. ;)

Viele Grüße
Corina und die Freakys
Corina und die Freakys-2.0

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von ela67 » Sa 2. Jul 2016, 21:25

Ne´ süße Piratenmaus ! :wolke7: :wolke7: :wolke7:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 686
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von Robin » Sa 2. Jul 2016, 21:27

Ja,was für eine Süße :smlove: Ich habe 3 mit deformierten Füßchen.
Finde es immer wieder erstaunlich, wie die Tiere mit ihren Handicaps zurecht kommen.
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Mo 4. Jul 2016, 13:10

Ja, sie ist ne resolute tapfere Henne und hat keine Angst vor der Kamera! :P
Kaum zu glauben, dass sie jemand 'freiwillig' hat wegfliegen lassen.
Das Tierheim geht stark davon aus, dass sie nicht von alleine entwischte. Ich hoffe, es meldet sich der Vorbesitzer nicht mehr. Sie MUSS jetzt den Freakytrupp verstärken.
Ich glaube, sie fühlt sich ziemlich wohl, sie macht viel Unsinn und so langsam führt sie den Trupp an.

Ich habe mir Holzstäbchen besorgt, damit versuche ich jetzt noch mal die Tür zu preparieren. Wenn alles gut geht, lade ich mal ein Foto hoch.
Corina und die Freakys-2.0

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von ela67 » Mo 4. Jul 2016, 14:43

Hallo Corina ! :wink:
Wo ist denn das hübsche Foto von der Süßen hin verschwunden ? :conf:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Di 5. Jul 2016, 12:53

Keine Ahnung? Ich dachte, das bleibt, wenn man es hochgeladen hat? Ich hab's nicht gelöscht? :hm:
Corina und die Freakys-2.0

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von ela67 » Di 5. Jul 2016, 12:58

Hallo Corina !
Ja normalerweise wenn du es nicht gelöscht hast, ist das sehr merkwürdig. :hm:
Wenn du aber bei abloud hochgeladen hast und es dann wenn es im Forum ist,
bei abloud wieder löschst, ist es hier auch verschwunden ! :wink:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Di 5. Jul 2016, 13:08

Neee, das war nicht bei abload, dürfte aber trotzdem nicht verschwinden?
Ich probiers nochmal.
Corina und die Freakys-2.0

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Mi 6. Jul 2016, 06:00

So. Ich probiers noch mal mit dem Piraten-Mädchen.
Das mit den Holzstäbchen in der Eingangstür hat sich erledigt... Mein Shredder-Hahn hat sie sich gleich vorgenommen. :rolli: Habe jetzt ein Stück Folie vor die Hölzchen, hoffe das funktioniert jetzt für und von beiden Seiten.

Bild
Corina und die Freakys-2.0

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8472
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von ela67 » Mi 6. Jul 2016, 09:13

Aha, da ist die Süße ja wieder. :glotz:
Schööööön ! :wolke7: :wolke7: :wolke7:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Geli01
Stammgast
Beiträge: 332
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von Geli01 » Mo 11. Jul 2016, 22:29

Hallo FreakyWelli,
wir haben auch hin und wieder einen Gehbehinderten Wellie und die sind am Besten mit den kleinen abgenagten Korkstücken klargekommen. Man kann sich eine Kiste mit Reststücken beim Korklager Naturkork- Nordheim .de - bestellen und mit ein paar Astschrauben die Stücke an das Käfigdach befestigen. Das ist für alle eine gute Beschäftigung. Auch mit Klettband kann man die Rindenbretter vom Nagerzubehör sehr gut befestigen wir haben ein Weibchen , die war mit Nymphensittichen zusammen. Die zernagt auch solche Bretter :hahaha: , erst ist die Rinde drann, dann das Brett insgesammt. Es ist aber eine langwierige Beschäftigung gegenüber dem Kork :weissnicht: , wir haben die Bretter auf der Wellie-Lampe. Das Klettband besteht aus flexiblen Bandmaterial ist mit einer Klebeseite bestückt das kannst Du über 2 oder 3 Gitterstreben eine Schlaufe kleben ( so wie man Tesaband für Bilder befestigen) . Auf das Brett- Rückseite das andere Klettband (Gegenstück ) kleben abm besten Diagonal dann kannst du auch sicher sein, dass es nicht runter fällt und keiner kommt dran. Außer von drinnen aber da kann man ja auch noch was dranhängen zum spielen oder zerschreddern. Bei uns sind zur Zeit 5 Welliedamen die uns den ganzen Tag auf Trab halten; und der Kreativität keine Grenzen geben. Weidenkörbe ( der Boden von kleinen Weiden-Körben ) lasen sich auch gut als laufstege nutzen. Aber am allerbesten sind Korkäste aus Eiche da bauen wir alles draus ( Halbe Stücke ca. 10 cm ) beim Korklager bestellen mit Astschrauben bestücken ; (die bekommt man im Baumarkt 6 mm für 5 mm gebohrtes Loch für 70 cent und eine Bohrmaschine oder Akkuschrauber gehört einfach mit zum Welliezubehör. 5 mm Loch für 6 mm Astschraube und 4 mm Loch für 5 mm Astschraube dazu noch Karosserie- Unterlegscheiben und Flügelmuttern. Das ist so die Grund - Ausstattung für einen Liebevollen Welliebesitzer( in ) die Bastelanleitungen findest Du hier im Bastelthread im Forum wie man mit den Flügelmuttern umgeht und mit minimalem Geschick diese Sachen alle herstellen kann. Geht natürlich nicht auf dem Smart- Phone. :streber: Sondern es erfordert schon ein Paar Handwerkliche Handgriffe; ist jedoch auch für Leute mit 2 linken Händen erklärt und umsetzbar...... :loving:
Viel Spaß beim basteln :winke: :ideegirl:
Wir sind damit natürlich auch immer gut beschäftigt und haben bei jeder Grundreinigung die Aufgabe alles wieder zu erneuern was schon zerschreddert ist :pfeif: :hahaha: Aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge, je mehr man tut destso mehr wachsen die Beschäftigungsansprüche der Wellies also nicht immer alles herausrücken sondern in kleinen Schritten denn alles was neu ist ist ja auch seeeehr gefährlich und muss erst einmal Reifen :hm: :hoeret: . So auch mit dem Weidenkorb als Schaukel :ideegirl: sie hängt jetzt seit 2 Tagen mit einer Hirse drin. :lach2: :bibber: Aber die Neugier siegt !
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Di 12. Jul 2016, 13:20

Vielen Dank für den ausführlichen Tipp. Mit Kork haben sie es nicht so.... ich muss die Seite mal genauer inspizieren.

Momentan erfüllt die Plastikfolie unter der Eingangstür ihren Zweck. Die Holzstäbchen musste ich größtenteils wieder entfernen. Zu gefährlich beim Shreddern. Vor Mr. Shredder ist ja nix sicher und der andere hebt das Türchen hoch, während sie gerade drauf sitzt :rolli:

Die Befestigung der Brettchen werde ich mir auf alle Fälle mal merken .Ich werde den Käfig vielleicht mal mit einigen 'bepflastern', damit sie ein paar Landestellen mehr hat. Vielleicht finde die auch im Baumarkt?

Ich habe seit zwei Wochen eine halbe Kokosnuss mit Kohi im Käfig... Keine Chance. :rolli: Habe sogar schon das 'wackelige' beseitigt... :hmpf:
Corina und die Freakys-2.0

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Di 19. Jul 2016, 10:27

Ich nochmal... Ich habe für das Erste eine Alternative für Bretter gefunden. Davor haben die Jungs einfach zuviel Schiss... große Klappe und dann... :rolli:

Habe ein Platzdeckchen aus Bamus gefunden. Das habe ich in Streifen bzw. kleinere 'Deckchen' geschnitten und auf dem Käfig verteilt. Ich muss nicht betonen, dass jetzt dort gelandet wird wo kein Deckchen liegt. Es sei denn man verfliegt sich mal. Miley ist die Einzige, die sich die Deckchen schon mal vorgeknöpft hat. Jetzt muss sie nur noch drauf landen. Ein Anfang, aber es dauert... :muede:
Corina und die Freakys-2.0

Benutzeravatar
Wellifee
Gehört zum Inventar
Beiträge: 6344
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 15:54
Wohnort: Filderstadt

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von Wellifee » Fr 12. Aug 2016, 22:37

FreakyWelli hat geschrieben:Ich glaube, ich muss das auch mal fotografieren und versuchen hier hochzuladen.
Also mit buntem Zeugs kann ich den Jungs gar nicht kommen... dann bewegen sie sich vor Schiss gar nicht mehr.... wie gesagt... meine Truppe ist, sagen wir... 'besonders'. :rolli: Klingt blöd, ist aber so. Ich komme mir immer ziemlich dämlich vor, aber mittlerweile winkt ja selbst mein TA ab und schüttelt grinsend den Kopf wenn ich von meinem Trupp berichte... :hm: Vielleicht habe ich sie auch einfach nur verzogen?
Hallo Corina, :wink:

nun ja, wenn du ihren quasi gestattest Schisser zu bleiben, dann kann man schon von verzogen reden. ;)
Als Halter will man ja nur das Beste für seine Schützlinge, doch manchmal geht es gut gemeint dennoch in die falsche Richtung. Wenn du sie nun schonst und anfängst zu vermeiden Neues in ihren Lebensraum einzubringen, dann wird sich ihre Angst mit Sicherheit manifestieren und steigern. Stattdessen solltest du genau das Gegenteil machen, bringe immer wieder Neues in ihr Umfeld rein, damit sie lernen sich damit auseinanderzusetzen und sogar irgendwann Spaß daran finden.

Dazu gehört natürlich auch etwas Fein- und Fingerspitzengefühl, wie man es macht. Z.B. nicht gerade dann etwas Neues reinhängen, wenn sie eh schon nervös sind; selbst ganz entspannt sein und freudig dabei sprechen, wenn du es anbringst usw.
Wenn du sie zu sehr in Watte packst, werden sie eher immer phlegmatischer. Außer du legst dir vllt. noch so ein paar unerschrockenen Hennen zu, wie dein Piraten-Mädel zu. Die können den Jungs auch zeigen, was Mut ist. :grinser:
Liebe Grüße von Claudia und den fröhlichen Seelchen
Bild
Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 860
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von MaggalW » Fr 12. Aug 2016, 23:36

Deine Wellis sind ja echt hartnäckig. :confused:
Ich hoffe Du hast mehr Durchhaltevermögen als die " Schisser".
Bleib dran. :klee:

Wellifee hats ganz gut beschrieben. Einen anderen Ausweg sehe ich im Moment auch nicht
Viel Glück und schreib wieder. Würde mich echt interessieren :wink:
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18

Benutzeravatar
FreakyWelli
Ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:06
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kletterhilfe auf den Käfigstäben

Beitrag von FreakyWelli » Mo 15. Aug 2016, 13:16

Gegen die Schisser komme ich nicht an. Bei zwei Kamikaze-Fliegern kann man froh sein, wenn sie überhaupt halbwegs gescheit auf oder am Käfig landen! :rolli:
Ich habe die Plastikfolie noch an der Tür und da bleibe ich auch standhaft! Funktioniert prima, irgendwie muss man ja ins Häusi!
Auf dem Käfig habe ich alles, es hatte keinen Sinn und meine Piratin ist so clever, die kann das jetzt auch ohne. Da wird niemand in Watte gepackt. ;)

Naja... verzogen? Was soll ich sagen? Als ich vor 11 Jahren mit einem Handicap-Welli anfing wollte ich nur ihr Bestes. Alle anderen haben das 'Verwöhnprogramm' mitgelebt und ihre Spleens gleich mit. Ich hatte mich daran gewöhnt.... Es ist gar nicht so einfach auf halbwegs 'normale' Wellis umzusteigen.
Handzahm wird wohl dauern, wenn überhaupt. Ich habe keine Ahnung aus welcher Haltung sie kommen und Jungs sind bei mir nunmal schon immer die größeren Schisser gewesen als die Mädels.

Miley macht das schon! Sie hat sich jetzt mit einem der Kamikazeflieger zusammengetan. Der schlägt beim Fliegen jetzt wenigstens unentwegt mit den Flügeln anstatt mittendrin einfach aufzuhören! :rolli:
Corina und die Freakys-2.0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast