Elli - Von wegen Handicap!

Antworten
Benutzeravatar
dat_riali
Stammgast
Beiträge: 325
Registriert: Do 8. Mär 2012, 10:30
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Meerane bei Zwickau

Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von dat_riali » Sa 18. Feb 2017, 22:04

Hallöchen, ihr Lieben!

In den letzten Wochen war ganz schön was los bei den Luftpiraten im beschaulichen Meerane.
Und das leider nicht nur im positiven Sinne. :sad:

Alles begann mitte Januar, als ich eines Abends von der Arbeit nach Hause kam meine Elli nicht bei den anderen Wellis in der Voliere saß. Ich habe zwar eine kleine Lampe mit Zeitschaltuhr aufgestellt, doch wenn es draußen dunkel wird, ziehen sich alle zum schlafen in die Voli zurück. Aber an diesem Abend war es anders. Elli saß noch am Fensterspielplatz und erstmal dachte ich mir nichts weiter dabei. Ich hatte noch am Computer zu arbeiten und schaltete meine Schreibtischlampe hinzu. Aus dem Augenwinkel bekam ich mit, wie sie immer wieder an den Zweigen auf und ablief während sie ganz offensichtlich die Voliere anvisierte. Aber irgendiwe startete sie ihren Rückflug einfach nicht. Als ich mich dann zu ihr umdrehte flatterte sie dann mehr schlecht als recht los, erreichte auch ihr Ziel, konnte ihren Landeanflug aber offenbar nicht koordinieren, kippte an der Käfigtür vornüber und fiel wie ein Stein zu Boden. Ich war im ersten Moment so erschrocken von dem Bild, dass ich rasch die große Zimmerbeleuchtung einschaltete und hoffte, dass einfach die schlechten Lichtverhältnisse an ihrem Absturz Schuld waren. Elli saß nun am Boden und musste sich erstmal an diese Helligkleit gewöhnen, ich wollte nicht auf sie zugehen aus Sorge, sie könnte sich erschrecken und etwas Unbedachtes tun, sich womöglich noch verletzen. Irgendwann tapste sie dann los und visierte wieder die Voli an, diesmal schaffte sie es hinein, plumste beim Landen aber auch diesesmal sehr unbehofen auf die Bodenschale. Das kam mir schon sehr eigenartig vor.
In den nächsten Tagen startete sie immer wieder Versuche mit ihren Kameraden mitzuhalten, doch das Fliegen fiel ihr immer schwerer, bis sie nach einigen unschönen Stürzen lieber in der Voliere blieb. Ich hatte den Boden zwar schon an besagtem Abend vorsorglich abgepolstert, sodass sie immer weich gelandet ist, wenn es beim Anflug wieder Schwierigkeiten gab, doch immer öffter verlor sie schon lange vor ihrem Ziel die Kraft und segelte so auch gegen Möbelstücke ohne sich abfangen zu können. Das Bild, was sich mir bot, war immer das Selbe: Ihre Körperhaltung beim Fliegen war insgesamt einfach nur schief. Ihr Schwänzchen neigte sie meist nach links, die Flügel schienen nicht zu gehorchen und wenn sie sich nach dem Absturz aus den Decken "kämpfte", stand der rechte Flügel weit nach oben abgespreizt, während der linke herunterhing, ehe sie sie wieder an den Körper ziehen konnte. Mir wurde himmelangst und ich setzte sie vorsorglich in meinen Krankenkäfig, bis der Termin beim vk Tierarzt dann endlich herangerückt war.
Ansonsten war sie gut bei Kräften, hat auch im Krankenquartier gut gefressen und war fleißig am rumturmen, wenn sie die anderen gehört hat.
Das Röntgenbild beim Tierarzt brachte zunächst leider keine klare Diagnose. Ein Tumor konnte ausgeschlossen werden und die Röhrenknochen sahen alle gut aus. Mit Ausnahme des Schlüsselbeines. Der Doc meinte, es würde schief aussehen, allerdings in einem Maße, wie es auch durch eine kurze Bewegung des Vogels im Moment der Aufnahme zustande gekommen sein könnte. Auffällig zeigten sich in dem Moment erstmal nur Schulter- und Ellenbogengelenk des linken Flügels. Dort waren Schwellungen erkennbar, die eigentlich nur von einem Sturz stammen konnten. Dagegen hat sie etwas abschwellendes bekommen. Arthrose sieht im Röntengenbild zwar wohl vergleichbar aus, doch dafür ist sie mit knapp 2 Jahren eigentlich noch viel zu jung.

Die Schwellungen sind jetzt weg, Elli fliegt aber noch immer nicht, weshalb ich mal vermute, dass wohl auch nicht das grundlegende Problem war. Dramatisch dabei nur: laut meinem TA bedeutet ein Schlüsselbeinbruch in aller Regel, dass ein Welli sein Leben lang flugunfähig bleibt.
Okay...also musste schnell eine Lösung her. Ich gebe zu, ich habe einen Moment lang überlegt, ob es nicht am Besten für Elli wäre, sie in eine Fußgänger-Gruppe zu vermitteln. Ich hatte die Befürchtung, dass sie hier zum Außenseiter wird, da sie insgesamt eher zurückhaltend ist und auch keinen festen Partner in der Gruppe hat. Aber ich beschloss der ganzen Sache erstmal eine Chance zu geben. Also besorgte ich mir Seile aus Naturfaser in verschiedenen Stärken sowie Obst- und Nussbaumholz aus dem Brennholz-Fundus meiner Eltern.
Ich konnte bereits beobachten, dass Elli kürzere Strecken noch ganz gut "hüpfflatternd" überwinden kann, dass ihr Gleichgewicht trotzallem ausgesprochen gut funktioniert, wenn ihre Füßchen erstmal Halt gefunden haben und dass sie unheimlich fix und geschickt klettern kann.
Vom Fußboden Aus gibt es einen schönen Ast der in die Voli führt. Der ist leider sehr glatt, aber ruckzuck mit etwas Sisal umwickelt ist auch das kein Hindernis mehr. Im Büro (Vogelzimmer) habe ich schon vor einiger Zeit ein Seil quer durch den Raum gespannt, sodass ich die anderen Sitz- und Spielplätze nurnoch mit Diesem verbinden musste.
Was ich unglaublich fand war, dass sie ausnahmslos JEDE Aufstiegshilfe sofort ausprobiert hat und alles ganz genau so genutzt hat, wie ich mir das gedacht hatte. Sonst wird hier alles Neue wochenlang mit Nichtachtung gestraft und nun erklimmt die kleine clevere Maus Seil um Seil und Zweig um Zweig um ganz schnell zu den Anderen zu gelangen.
Und soll ich euch mal was verraten? Sie ist seither, soweit ich es beobachten konnte, kein einziges Mal mehr abgestürzt. Und wenn ihr mal ein anderer Welli auf ihrer Tour im Weg rumsitzt, setzt sie sich entweder durch oder geht einfach einen Umweg.

https://www.youtube.com/watch?v=s8LvCTp ... e=youtu.be

Ich bin so stolz auf sie und immer wieder begeistert, wie intelligent diese kleinen Wesen doch sind. :wolke7:

Wer von euch schon Erfahrung mit der Haltung von Handicap-Wellis hat, konnte bestimmt schon viele solcher Momente erleben. Da ist meine Elli bestimmt nichtmal ein besonders spektakulärer Fall. Doch ich freue mich gerade so unbeschreiblich, dass ich das jetzt einfach mal abtippen musste. Danke fürs Zuhören (-lesen) :lovestory:

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende! :wink:
Liebe Grüße
Maria
Es grüßen auch die meeraner Luftpiraten Emma, Heidi, Bubi, Charlie, Putzi, Paula, Henriette, Tweety, Kiki und Ellie. :wolke7:
...für immer im Herzen sind Tweedy, Silvie, Maxi, Fips und Manfred. :angela:

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von sweet » So 19. Feb 2017, 08:18

dat_riali hat geschrieben: Dramatisch dabei nur: laut meinem TA bedeutet ein Schlüsselbeinbruch in aller Regel, dass ein Welli sein Leben lang flugunfähig bleibt.
Hallo Maria,

ja leider ist das so. Mein Moritz ist auch seit einem Schlüsselbeinbruch von Jugend an flugunfähig. :( Schade, dass es nun auch Elli getroffen hat.
Der Einstieg zur Voliere sieht mir noch etwas schwierig für Elli aus. Sie muss sich doch sehr anstrengen, um wieder in den Käfig zu geraten. Vielleicht kann man ihr da ein Brettchen hin machen. So eines z.B.
PICT0320-001.JPG
PICT0320-001.JPG (10.3 KiB) 809 mal betrachtet
Liebe Grüße

Marlene
Liebe Grüße
Marlene mit Blümchen Lotte, Jannik, Finn, Lotti, Kallie, Jonna und immer mit im Herzen meine Regenbogenwellis
"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir." (Franz von Assisi)

Benutzeravatar
dat_riali
Stammgast
Beiträge: 325
Registriert: Do 8. Mär 2012, 10:30
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Meerane bei Zwickau

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von dat_riali » So 19. Feb 2017, 09:19

Liebe Marlene,

das mit dem Brettchen ist eine wundervolle Idee!
Ich werde mich gleich morgen darum kümmern. Hoffentlich nimmt sie es an. Ich werde berichten! :loving:

Deinen Treat hatte ich mir gestern auch angesehen. Da hast du dir ja ganz schön was einfallen lassen für deinen Moritz. Ganz toll! :smlove:

Lieben Gruß
Maria
Es grüßen auch die meeraner Luftpiraten Emma, Heidi, Bubi, Charlie, Putzi, Paula, Henriette, Tweety, Kiki und Ellie. :wolke7:
...für immer im Herzen sind Tweedy, Silvie, Maxi, Fips und Manfred. :angela:

Marla
Wohnt hier
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 12. Apr 2006, 22:17
Schwarmgröße: 0

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von Marla » So 19. Feb 2017, 11:54

:passtgirl: Wie schön, dass Du eine Lösung für Elli gefunden hast!
Sieht toll aus, wie Elli das Angebot nutzt :) .
Grüße von Marla :wink:

"Das Wenige was Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst"
-von Albert Schweitzer-

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2830
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Esslingen

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von Ringeltaube » So 19. Feb 2017, 13:47

Ach je, ja, so ist das: An einem Tag ist noch alles o.k. und am nächsten ist die Welt eine andere...

"Immer, wenn wir planen, fällt das Schicksal vor Lachen vom Stuhl!"

Die arme kleine Maus! :troest:

Aber es ist natürlich großartig, dass Elli jetzt nicht, wie wir Menschen, trauernd in der Ecke sitzt und über Vergangenes klagt, sondern ihr Leben mit frischem Mut neu in die Hand nimmt und alle Hilfsmöglichkeiten so grandios nutzt, die Du Ihr so liebevoll gebaut hast! :freu:

Das ist einfach ein Riesenvorteil, dass Wellis so tolle Kletterer sind! Da steht einem erfüllten Weiterleben unter etwas veränderten Bedingungen nichts im Wege! :klee: :klee: :klee:

Alles Gute für Euch!
:wink:
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild
Viele Grüße von Anette mit den kleinen süßen Fliegern und all meinen Lieblingen im Herzen!

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8750
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von ela67 » So 19. Feb 2017, 15:34

Hallo Maria ! :winke:
Ich denke deine Elli ist trotzdem ein glückliches Vögelchen. :P :P :P
Auch wenn die Maus vorher fliegen konnte. :(
Ihr kriegt das hin und du hast schon viel geändert für die Kleine.
Und man wächst da ja auch mit rein, wenn man vorher noch keinen
flugunfähigen Welli hatte. Ihr schafft das auch ! :super:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Geierchen
Wohnt hier
Beiträge: 1168
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 20:22
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: Elli - Von wegen Handicap!

Beitrag von Geierchen » So 19. Feb 2017, 18:02

Ich finde auch, Elli kommt schon prima zurecht. Den Einstieg in die Voliere willst Du ja noch abändern
und dann ist das schon mal super. Das meistert ihr beide ganz toll. :passt:
Bild

In stillem Gedenken

Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast