Biete: 42119 Wuppertal: Nymphensittichpaar dringend

Antworten
sammy
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 21:01

Biete: 42119 Wuppertal: Nymphensittichpaar dringend

Beitrag von sammy » Mo 5. Nov 2018, 12:57

Den Hahn haben wir vor ca. 5 Monaten auf der Straße gefunden und in der Auffangstation für Fundtiere abgegeben. Dort hat man ihm eine Partnerin dazu gesetzt und nach nur einer Woche weiter vermittelt.

Letzte Woche bin ich durch Zufall auf eine Annonce in Ebay-Kleinanzeigen gestoßen. Dort wurden zwei Nymphensittiche angeboten. Bei näherem Betrachten erkannte ich den Hahn wieder, da er ein Rupfer ist. Das wollte ich genauer wissen und habe dort angerufen und mir wurde bestätigt, dass es sich um den Hahn handelt. Die beiden müssten dort jetzt weg, da der Sohn eine Allergie hat. Sie wurden an dem Abend noch abgeholt. Der neue Besitzer hat sie um 19.00Uhr abgeholt und bereits am nächsten Tag um 10.00Uhr wieder bei Ebay reingesetzt. Sie passen nicht in den vorhandenen Schwarm (wann will er das ausprobiert haben?)

Wir haben die zwei übernommen, nicht weil wir sie behalten möchten, sondern weil wir nicht zulassen konnten, dass der Vogel, den mein Mann im strömenden Regen mehr tot als lebendig gefunden hat, ein Wanderpokal bei Ebay wird. Es war eine Entscheidung, in der Hoffnung, dass wir ein endgültiges schönes Zuhause finden.
Der Hahn ist am Bauch und im Nacken kahl und ich habe festgestellt, dass er immer noch rupft. Er kann aber sehr gut fliegen. Mit seiner Partnerin versteht er sich sehr gut. Sie kraulen sich. Da er wahrscheinlich, bevor wir ihn gefunden haben in Einzelhaltung war, ist er sehr zahm. Sie ist da eher zurückhaltender aber versucht bei uns zu landen. Das ist bestimmt noch ausbaufähig.
Wir können die beiden auch nicht behalten, da wir beide voll berufstätig sind und daher den beiden nicht den ganzen Tag Freiflug geben können.
Wir können den beiden nicht das geben was sie brauchen. Zumal sie auch sehr laut sind, wenn sie nicht rauskommen.
Wir wohnen leider in einem sehr hellhörigen Haus zur Miete und haben große Angst, dass die Nachbarn sich beschweren.
Es liegt uns sehr viel daran, dass sie in gute Hände kommen und in ein für immer zuhause. Das neue Zuhause werden wir uns vorher ansehen. Sie werden gebracht im Umkreis von ca. 100 km oder evtl. auch weiter.
Vorher wird noch eine umfangreiche Tierärztliche Untersuchung durchgeführt. Bitte helft den Beiden.

Viele Grüße
Bärbel
Dateianhänge
IMG_0947.jpg
IMG_0947.jpg (21.61 KiB) 86 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast