40764 Langenfeld verletzte Vögel

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » So 12. Mai 2019, 23:34

Hallo,
ich war bisher eine stille Mitleserin, aber wegen einem schockierenden Fund habe ich mich angemeldet.
Zwei Wellis werden abgegeben mit dem Hinweis, dass der eine den linken Fuß schlecht bewegen könne. Irrsinnig untertrieben...auf den Bildern sieht es aus, als wäre das Füßchen bei einem Unfall zerquetscht worden, es ist völlig deformiert. :bibber: :schnief: :crying: :cry:
Abgesehen von einem winzigen Käfig, Dreck etc scheinen beide auch eine Gefiederstörung zu haben.

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... 7-243-1863

Kann jemand helfen? :schnief: Ich hab leider nicht mehr Platz als für meine jetzigen vier, vor allem wo einer der beiden armen Schätzchen ein behindertengerechtes Zuhause braucht :schnief:

Edit: bei erneutem Betrachten fiel mir auf, dass der andere Vogel auch eine Zehe verletzt hat. Du liebe Güte, was ist da los? :cry: :cry:

Benutzeravatar
Sittichmutter
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:17
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Ortenau

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Sittichmutter » Mo 13. Mai 2019, 00:11

Oh Gott, ich würde so gerne helfen, wohne aber viel zu weit vom Ort des Geschehens weg.
Kann da bitte jemand ganz dringend den beiden armen Schätzchen helfen ???
Der kleine Gelbe hat eindeutig ein gebrochenes Bein und sitzt in einer riesen Blutlache. Was muss der arme Schatz für Schmerzen haben.
Vom viel zu kleinen Käfig, den verdreckten Körnchen und dem Wasser einmal abgesehen ist es eine Tierquälerei im höchsten Maße.
Und dann die Sache noch verharmlosen von wegen die Vögel sind gesund. So ein D....sack !!!!
:wink: Sabine, Eric, und die 12 Flauschkugeln :smlove:

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 08:35

Ich hab die Befürchtung, dass beide Vögel verletzt sind, vielleicht haben die auch eine Katze, die öfter mal zupackt?
Ich wohne nicht allzu weit weg, könnte aber erst nachmittags hin und wie gesagt, ich könnte sie vermutlich nur übergangsweise nehmen

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 866
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Schwerte

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Flauschefeder » Mo 13. Mai 2019, 09:59

Kannst du sie bitte da raus holen? Zumindest der gelbe Welli braucht dringend einen vkTA.
Eine weitere Unterbringung wird sich dann garantiert finden (bis Juli könnten ich sie nehmen, nur bleiben können sie bei mir auch nicht)
Ela mit Louis, Fin, Denis, Das Wölkchen, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva, Ocean, Pepe, Looney, Daisy!
In Memory: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven & Amy-Blue & Snow & Melody & Lily & Zoey

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 10:22

Ich warte auf Antwort, hab ihn schon kontaktiert. Nicht weit weg von dem Ort ist ein vkTA, vielleicht könnte ich direkt hinfahren, wenn das klappen sollte.

Julie97
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Di 30. Sep 2008, 12:06

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Julie97 » Mo 13. Mai 2019, 10:24

Hast du schon Kontakt zum Anbieter aufgenommen? Wäre toll, wenn du sie holen könntest. Ich wohne grundsätzlich auch nicht so weit weg, bin aber die Woche zeitlich recht angespannt und könnte die beiden leider auch nicht langfristig behalten.
Wie Blut sieht mir das übrigens nicht aus, aber ein gebrochenes Bein und die Haltung sind schon schlimm genug ....

Julie97
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Di 30. Sep 2008, 12:06

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Julie97 » Mo 13. Mai 2019, 10:25

Ach das hat sich jetzt überschnitten- toll, dass du ihn angeschrieben hast !

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 12:32

Bis jetzthab ich noch keine Antwort. Ich hab auch versucht anzurufen, aber es meldete sich niemand.
Ich hab so Angst dass sie in einer Schlange enden :(

Julie97
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Di 30. Sep 2008, 12:06

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Julie97 » Mo 13. Mai 2019, 15:21

Er hat zusätzlich auch noch Kanarienvögel inseriert, die wohl in einer Garage hausen .... 😲
Hoffentlich meldet er sich bei dir - Antwortquote ist 79 % bei durchschnittlich 12 Stunden ...

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 16:24

Er hat sich gemeldet ich könnte sie abholen. Hab meinen 4 Brüllbällen schon gesagt sir sollen alle ihre Zehen drücken für die kleinen.

Kanarienvögel auch noch? Au backe. Da wird es aber jetzt echt eng. :glotz: :panik3:
Die kann ich ja nicht zurücklassen, oder? :panik3:

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 18:23

Die Wellis sind in Sicherheit. Ich schreibe mehr dazu, wenn ich Zeit habe, ich bin sofort zur vkTÄ weitergefahren, die zum Glück nur 10min entfernt ist.

Ich muss immer wieder gegen die Tränen ankämpfen...arme Plüschkugeln. Und trotzdem sind sie neugierig und nicht panisch, hat man dafür Worte :glotz: :schnief:

Julie97
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Di 30. Sep 2008, 12:06

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Julie97 » Mo 13. Mai 2019, 18:35

Prima - super dass du so schnell helfen konntest ! :jippieh:

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 866
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 15
Wohnort: Schwerte

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Flauschefeder » Mo 13. Mai 2019, 18:37

Danke, dass du sie abgeholt hast und mit ihnen zum TA gefahren bist
Ela mit Louis, Fin, Denis, Das Wölkchen, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva, Ocean, Pepe, Looney, Daisy!
In Memory: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven & Amy-Blue & Snow & Melody & Lily & Zoey

Benutzeravatar
Sittichmutter
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:17
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Ortenau

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Sittichmutter » Mo 13. Mai 2019, 19:26

Auch von mir vielen, vielen Dank für Deine schnelle Hilfe.
Bin gespannt was Du schreibst, bzw. was der Tierarzt zum Gesundheitszustand der beiden Mäuse sagt.
:wink: Sabine, Eric, und die 12 Flauschkugeln :smlove:

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1043
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Nürnberg

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Lumy » Mo 13. Mai 2019, 20:10

Auch von mir ganz lieben Dank, dass du nicht weggeschaut hast. Und für die Kleinen :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
Elke und die Mäusekinder: Kimba, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Maja + 29.5.2019, Luis + 19.4.2019, Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 21:35

So...die Jungs sind in einen etwas größeren Käfig umgezogen- viel zu klein auf Dauer, aber als Behandlungskäfig erst einmal besser als das winzige Ding in dem sie vorher saßen.

Also...ich weiß nicht aus, noch ein. Die vkTÄ war auch schockiert. Der Blaue hat verheilte Fußverletzungen und neuere, verkrustete. Der Gelbe hat Spreizbeinchen. Es ist wirklich elend bei ihm...das linke Bein steht in einem ganz schlimmen Winkel, da ist auch ein abgestorbener Zeh der noch amputiert werden muss. Das rechte Bein, da sitzt er natürlich auf dem Gelenk und das Beinchen ist wund, ausserdem sind alle Zehen verstümmelt. Die TÄ vermutet, dass sie evtl auch in ungeeigneter Gesellschaft waren, mit anderen Vögeln die die Zehen verletzt haben. Als ob Spreizbeinchen nicht schlimm gwnug wären. :cry:

Die TÄ meinte, eigentlich müsste man den gelben erlösen, aber er hat trotz allem so süß und munter dagesessen, und im Wartezimmer haben die beiden sich aneinander geschmiegt und gekrault. Wir haben es nicht übers Herz gebracht, sofort den Daumen runter zu zeigen. Zumal ich den Vogel ja noch gar nicht einschätzen kann, wie er zurecht kommt etc.

Also beobachte ich ihn ein paar Tage und dann am Donnerstag oder Samstag wird er zunächst geröngt und dann müssen wir beratschlagen...

Beide haben ein Antibiotikum bekommen und Metacam gegen die Schmerzen, das sie jetzt 2x täglich bekommen müssen.

Die Abstriche waren unauffällig, aber man sieht ihnen deutlich an, dass sie sehr wahrscheinlich eine virale Gefiederstörung haben. Was auch heisst, dass ich sie definitiv nicht in meine Gruppe aufnehmen kann :cry:

Ich hab den anderen Käfig jetzt mit einem Geschirrtuch ausgelegt und darüber mehrere Lagen Küchentuch.
Wasser und Grit jeweils im Tonnäpfchen, KoHi, Futter (Mischung Senior von der K...bude, vielleicht hilft es ja gegen schmerzende Gelenke), Sepia, auf die Schnelle ein Gitterbällchen eingehängt, ich will beobachten ob sie überhaupt zum Spielen aufgelegt sind, morgen lasse ich mir etwas netteres zum Spielen einfallen aber für heute bin ich total erledigt.

Alles ist für den Gelben erreichbar, bis auf die Sitzstange. Die habe ich nicht so hoch gehängt, damit der Gelbe nicht zu weit entfernt von seinem Kumpel bleiben muss. Aber er hängt sich manchmal mit dem Schnabel ans Gitter, wohl um die Beinchen zu entlasten. Ich habe an einer Längsseite einen Wulst mit den Tüchern angelegt, ich hoffe der Kleine findet es bald heraus.

Hat jemand Rat, wie ich es dem Gelben bequemer machen kann? Mir fehlt da die spezifische Erfahrung. :weissnicht:

Ich muss mich die ganze Zeit schon so zusammenreissen...es ist so schrecklich traurig. Und gleichzeitig rührend, wenn sie trotzdem noch neugierig schauen, schmusen, etc. Allerdings- wenn man dem Blauen in die Augen schaut, das ist schrecklich. Ich habe noch nie einen solchen Blick bei einem Welli gesehen. Das ganze Grauen und Leid sieht man in diesen Augen, ohne Übertreibung. :bibber: :schnief: :schnief: :schnief:

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1043
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Nürnberg

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Lumy » Mo 13. Mai 2019, 21:53

Das ist wirklich sehr traurig :schnief:
Vielleicht kannst du Sitzbrettchen anbieten, damit sie ihre Füßchen entlasten können. Wird von Wellis gerne genutzt.
Nochmal lieben Dank an dich :troest: und hoffentlich eine ruhige Nacht.
Elke und die Mäusekinder: Kimba, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Maja + 29.5.2019, Luis + 19.4.2019, Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 22:08

Leider würde der Gelbe auf das Sitzbrettchen nicht einmal draufkommen. :schnief: jetzt hat er sich hingelegt.
Vorhin, als ich ihn so an dem Gitter hangeln sah, da hatte ich meine Zweifel ob ich ihm einen Gefallen tue, ihn am leben zu lassen. So elend. :cry:
Dateianhänge
_20190513_221122.JPG
_20190513_221122.JPG (45.43 KiB) 509 mal betrachtet

Nicobert
Ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Mai 2019, 23:22

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Nicobert » Mo 13. Mai 2019, 22:37

Vielleicht könnte ich eine Art Hängematte basteln oder nähen, die ich an einer der Querseiten anbringe. :hm:
Das Material müsste etwas flexibel und weich sein, aber nicht zu schlaff. :hm: Wachstuch vielleicht? Ist aber bestimmt ungesund. :hm:

Das mit dem Schlaf wird heute eine schwierige Angelegenheit bei mir. :hm:

Benutzeravatar
Lumy
Wohnt hier
Beiträge: 1043
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 15:09
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Nürnberg

Re: 40764 Langenfeld verletzte Vögel

Beitrag von Lumy » Di 14. Mai 2019, 07:31

Guten Morgen,
ich hoffe ihr 3 hattet eine einigermaßen ruhige Nacht.
Du könntest auch Baumwollsitzstangen anbieten, damit die Druckstellen an den Füßchen nicht so schmerzen.

Ich kann mir gut vorstellen, welche emotionale Belastung der Anblick der zwei Herzchen für dich ist :troest: aber endlich erfahren die beiden mal Liebe und Wärme. Auch durch das Metacam wird ihnen schon sehr geholfen.
Ich drück weiterhin alle verfügbaren Daumen :daumendrück: :daumendrück:
Elke und die Mäusekinder: Kimba, Sally, Blümchen Mimo, Mäxchen, Biene
Maja + 29.5.2019, Luis + 19.4.2019, Samy + 22.9.2016, Lilly + 30.1.2016, Jelly + 30.10.2015, Finchen + 30.5.2015, meine Herzchen ihr fehlt so sehr

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast