Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Antworten
Laura612
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 19:23

Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von Laura612 » Fr 17. Aug 2018, 20:04

Hey :)
Ich bin neu hier und habe mich angemeldet um eine Frage zu stellen.
Mein kleiner Ivy "schmatzt" immer mach dem futtern (Hirse oder normales Futter). Er macht den Schnabel weiter als normal auf und zu und dies macht natürlich auch Geräusche. Er ist jetzt ca. ein halbes Jahr alt und war eigentlich ganz gesund, bis er vor 2 Tagen Durchfall hatte und ihm "ausgepackte" Futterkrümel wieder aus dem Schnabel fielen. Also wollte ich mich auf den Weg zum Tierarzt machen. Am nächsten Tag hat er aber einen völlig gesunden Eindruck gemacht und er hat sich auch komplett sauber geputzt. Das Schmatzen hat er aber vorher schon gemacht und dabei bleiben auch Hirsereste an seinem Schnabel kleben. Er hat dabei aber nichts frisches, klebriges gefressen sondern nur Hirse oder normales Futter (keine Sorge, auch wenn es sich so anhört, bekommt er die Hirse nicht in Übermaßen und er teilt sie sich auch mit seinem Mitbewohner Yuna :zwinker:). Außerdem ist er seit gestern extrem zutraulich und kommt auf meine Hand geflogen (er war vorher eher zurückhaltend und hat sich eher nach Yuna gerichtet). Das Problem: Ich hatte schon einmal einen Welli der extrem zutraulich war, aber ein paar Wochen später gestorben ist. Deswegen wollte ich mich lieber hier mal erkunden. Ich wollte ein Video anhängen, aver leider geht es nicht.. ich hoffe ihr wisst trotzdem was ich meine :(

Ich freue mich über jede Antwort :)
Laura

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8433
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von ela67 » Fr 17. Aug 2018, 21:19

Hallo Laura !
Also bei Welli´s die plötzlich von heute auf morgen handzahm
werden und immer scheu und ängstlich waren, werde ich immer hellhörig.
Da dies meistens ein Zeichen von Unwohlsein des Welli´s ist.
Auch das er Durchfall hatte, bestätigt mir die Vermutung.
Du solltest ihn einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen.
Auch ist es nicht ungewöhnlich, das er nächsten Tag wieder so
ist, als wenn nichts gewesen wäre. Da die Kleinen ihre Krankheiten
lange verbergen können. Und wenn wir es dann schon sehen,
ist es dann auch schon höchste Zeit einen vk Tierarzt aufzusuchen.
In wie weit das jetzt mit dem schmatzen und denn komischen
Schnabelbewegungen zusammenhängt, kann ich mir jetzt ohne
Video kein Bild davon machen, was du genau meinst.
Video´s lassen sich nur auf YOUTUBE einstellen.
Deinem Welli die besten Wünsche !
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2867
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bonn

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von nati » Sa 18. Aug 2018, 16:03

Hallo Laura,
ich kann mich da ela nur anschließen. Du solltest wirklich zu einem Tierarzt gehen, wenigstens um alles auszuschließen. Denn wenn er doch krank ist, machst Du dir die größten Vorwürfe, und für den Kleinen wäre es echt traurig. Alles Gute und berichte Mal wie es gelaufen ist.
LG
nati, Tommy, Robby, Micky + Lilly (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi, Peggy + Ricky) in unserem Herzen

Laura612
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 19:23

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von Laura612 » Sa 18. Aug 2018, 16:18

Also ich war heute beim Tierarzt und der Kleine ist im Transportkäfig rumgehüpft und geklettert.. also Ausdauer hat er ;)
Der Arzt meinte das er einen guten Eindruck macht, das er eventuell etwas falsches gefressen hat und das wir erstmal Salat, Apfel und so weiter weglassen sollen. Außerdem sollen wir ihn im Auge behalten und wenn sich etwas an seinem Verhalten ändert aufjedenfall nochmal vorbei kommen, aber es wäre sinnlos Medikamente "auf Verdacht" zu geben, nochdazu wo er einen so guten Eindruck macht. Das mit der Verhaltensänderung kann daran liegen weil er ja auch älter wird und mit dem Alter von einem halben Jahr sowas schonmal passieren kann. Ich habe auch letztens erst den Käfig umgestellt und vielleicht fühlen sie sich dort wohler. Danke für eure Antworten! :)

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9014
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von carla » Sa 18. Aug 2018, 22:35

Hallo,
Laura612 hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 16:18

Der Arzt meinte das er einen guten Eindruck macht, das er eventuell etwas falsches gefressen hat und das wir erstmal Salat, Apfel und so weiter weglassen sollen. Außerdem sollen wir ihn im Auge behalten und wenn sich etwas an seinem Verhalten ändert aufjedenfall nochmal vorbei kommen, aber es wäre sinnlos Medikamente "auf Verdacht" zu geben, nochdazu wo er einen so guten Eindruck macht. Das mit der Verhaltensänderung kann daran liegen weil er ja auch älter wird und mit dem Alter von einem halben Jahr sowas schonmal passieren kann.
das klingt alles andere als nach einer vogelkundigen Untersuchung. :(
Hier ist eine Liste von vogelkundigen Tierärzten ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
viewforum.php?f=232

Wurde ein Kropfabstrich gemacht? Wurde der Kot unter dem Mikroskop untersucht? Wurde der Welli abgetastet und gewogen?
Das sind die ersten wichtigen Standarduntersuchungen bei einem vogelkundigen Tierarzt. Aber vielleicht fand all das ja statt? :hm:
Erst danach, je nach Befund, könnte man sagen, dass er weiter beobachtet werden soll auf Verhaltensauffälligkeiten.
Alles Gute für Ivy. :gimme5: :wink:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Laura612
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 19:23

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von Laura612 » Sa 18. Aug 2018, 23:04

Ja, es klingt tatsächlich nicht nach einem vk Tierarzt, aber wir haben schon gute Erfahrung mit diesem Arzt gemacht, so hat er schon einmal einem kleinen Welli das Leben gerettet. Außerdem kennt er sich auch mit Vögeln aus. Aber das er die Standartuntersuchungen nicht gemacht hat, hat mich auch gewundert :(.

Das größte Problem an der Sache ist das der nächste vk Tierarzt mit vorsichtigem Fahren länger als eine 3/4 Stunde entfernt ist, diesen Stress wollte ich meinem Kleinen nicht aussetzen und mir erstmal das Urteil des Tierarztes anhören, bei dem wir waren. Ich will mich nicht rausreden, demnächst werde ich wohl trotzdem zu einem vk Tierarzt fahren. Ich habe nur Angst das auf dem Weg etwas passiert, da er heut schon bei 10 Minuten Fahrt ziemlich fertig war.. ich hoffe ihm geht es bald wieder gut.

Ich habe ihn heute gewogen und er wiegt 34 Gramm und frisst normal, trinken tut er auch. Geputzt hat er sich auch und mit seinem Kumpel hat er rumgealbert. Ich bin zuversichtlich aber aufmerksam.

Ich danke für eure Hilfe und eure schnellen Antworten :)

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 23563
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von Steffi-Lotte » Sa 18. Aug 2018, 23:30

Hallo Laura,

das kann sicher jeder verstehen, dass man seinem Welli eine möglichst kurze Fahrt bescheren möchte und dann lieber erst mal zum normalen TA geht. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass solch ein Besuch wirklich unnötig ist und man da wirklich daheim bleiben kann, denn das Ergebnis ist tatsächlich das Gleiche. Das ist jetzt gar nicht böse gemeint, denn am Anfang hat man einfach noch nicht die Erfahrung, um so einen Arzt gut beurteilen zu können.

Grundsätzlich ist es aber so, dass kein TA, auch kein noch so guter vk TA, vom bloßen Anschauen des Wellis irgendeine Aussage treffen kann. D.h. auch wenn der TA jetzt meinte, dass es nach nichts Schlimmem aussieht, ist die Aussage wirklich wertlos, denn es fehlen eben die grundsätzlichen Untersuchungen, die bei jedem vk TA Standard sind und daher auch ruckzuck gemacht werden.

Fazit: es lohnt sich also immer, gleich zum richtigen TA zu gehen, alles Andere ist wirklich Zeit- und Geldverschwendung. Es ist in der Regel auch so, dass der Transport an sich einfach Stress fürs Vögelchen ist, da spielt die Länge - meiner Erfahrung nach - keine wirklich große Rolle. :wink:
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2566
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW

Re: Wellensittich "schmatzt" nach dem futtern

Beitrag von Charlie1403 » So 19. Aug 2018, 14:18

Das ein Vogel schon mal auf einem Körnchen rumkaut wie auf einem Kaugummi ist nicht ungewöhnlich. Solche Jungs hatte ich hier auch schon. Aber der Durchfall und die plötzliche Zutraulichkeit sind kein gutes Zeichen. Da kann ich mich nur den anderen anschließen und Dir raten Deinen Hahn einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen. Die längere Fahrt übersteht er bestimmt besser, als wenn er vom "falschen" Arzt nicht richtig behandelt wird.
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, Blue, Finja, Flocke, Hubert, Lexi, Lilo, Maria, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia,Bibo,Charlie,DiNozzo,Elia,Gandalf,Hedi,Isolde,Jonesy,Karlchen,Koko, Mäxchen,Milano,Nellie,Pünktchen,QueenNelly,Hr.Röschen,Susie,Tessa,Willi,Xara,Yara,Ziva)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste