Herzproblem

Antworten
afghana31
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: So 7. Sep 2008, 08:46
Schwarmgröße: 5

Herzproblem

Beitrag von afghana31 » Mo 11. Feb 2019, 12:57

Bei Pico (8 Jahre) wurde festgestellt, dass eine Herzklappe nicht richtig schließt. Vor ein paar Tagen "rasselte" er beim Atmen. Er bekam ein Mittel zum Entwässern gespritzt, das ich auch zur schnabulösen Gabe habe. Außerdem gibt es noch Crattaegut und Cactus Compositum in Trinkwasser. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Krankheitsbild und noch ein paar Tipps? Vielen Dank im Voraus.

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3038
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bonn

Re: Herzproblem

Beitrag von nati » Do 14. Feb 2019, 17:35

GSD keine Erfahrung, aber wir drücken die Daumen :daumendrück:
LG
nati, Tommy, Micky, Lilly + Diddy (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi, Peggy, Ricky + Robby) in unserem Herzen

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2302
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Herzproblem

Beitrag von sweet » Do 14. Feb 2019, 18:53

Woher weiß denn der Tierarzt, dass tatsächlich eine Herzklappe nicht richtig schließt? Ich hatte zwei Wellensittichhennen mit auffälligen Herzgeräuschen. Selbst ein Röntgenbild hat darüber nicht wirklich Aufschluss geben können. Damals sagte mit der Tierarzt, dass man zwar sagen könnte, dass sie herzkrank seien, aber nicht genauer diagnostizieren könnte, da man beim Wellensittich kein EKG anlegen oder eine Herzkatheteruntersuchung machen könnte. Meine beiden Herzpatientinnen bekamen täglich Enapril, bei Bedarf Dimazon zu Entwässern. Die beiden hatten damit gut leben können. Auch die Medikamentengabe war nach Gewöhnung kein Problem. Crateagutt (80mg) wurde mir auch empfohlen, was sie aber nicht so gut angenommen haben. Weißdorn scheint den Vögeln nicht so gut zu schmecken. Die Hennen sind übrigens trotz Herzerkrankung 10 und 12 Jahre alt geworden.

Liebe Grüße
Marlene

afghana31
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: So 7. Sep 2008, 08:46
Schwarmgröße: 5

Re: Herzproblem

Beitrag von afghana31 » Do 14. Feb 2019, 19:29

Hallo Marlene, danke für Deine Antwort. Herzklappen-Fehler kann der erfahrene Tierarzt hören. Das hat wohl etwas mit dem Blutfluss zu tun. Wegen dem Enapril frage ich gleich mal nach. Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2302
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Herzproblem

Beitrag von sweet » Do 14. Feb 2019, 22:11

Es heißt Enalapril. Sorry, es ist zum Glück schon eine Weile her, dass ich es für die Tiere brauchte.

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2734
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW

Re: Herzproblem

Beitrag von Charlie1403 » Fr 15. Feb 2019, 08:57

Ich hatte drei Vögel die Herzprobleme hatten. Alle wurden erst mit Enacard und im fortgeschrittenen Stadium zusätzlich mit Vedmedin behandelt. Täglich einen Tropfen in den Schnabel. Cattegut hatte ich zeitweise zusätzlich übers Trinkwasser gegeben. Dazu noch Lasix um das Wasser aus der Lunge zu bekommen. Zwei mal täglich einen Tröpfen in den Schnabel.

Der Verlauf einer Herzerkrankung kann sehr unterschiedlich sein. Pünktchen hatte noch knapp 8 Monate, wobei sie sehr unter dem Wasser in der Lunge gelitten hat. Xara lebte ein Jahr sehr gut mit der Krankheit und verstarb recht plötzlich. Sie hatte nur das fliegen irgendwann eingestellt. Bei Elia kam es sehr plötzlich und heftig. Ihn musste ich schon 10 Tage nach Diagnose einschläfern lassen.
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, Blue, Dahlia, Flocke, Hubert, Jack, Lexi, Lilo, Maria, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia,Bibo,Charlie,DiNozzo,Elia,Finja,Gandalf,Hedi,Isolde,Jonesy,Karlchen,Koko, Mäxchen,Milano,Nellie,Pünktchen,QueenNelly,Hr.Röschen,Susie,Tessa,Willi,Xara,Yara,Ziva)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste