Turbulente Zeiten :(

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Di 24. Jan 2017, 12:38

Hoden waren normal und auch Nieren. Das hat die vkTÄ extra erwähnt. Allerdings war es eine normale Röntgenaufnahme. Kein Kontraströntgen.
Nierenwerte und Leberwerte OK. (Blutentnahme).

Das pumpen ist seit Baytril eindeutig besser geworden (Keime wurden im Kropf gefunden, Antibiogram erstellt).

Sie hat auch am Telefon Gestern nochmal gesagt: "Ich habe keinerlei Anhaltspunkte, die auf einen Tumor schließen lassen"
Mir ist schon bewusst, daß sich auch was verstecken kann.

Vielen Dank für Eure Einschätzungen, auch wenn sie niederschmetternd sind. Schönreden hilft halt auch nicht :sad:
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Di 24. Jan 2017, 14:43

Hallo MaggalW !
Aber soweit ist ja schon Entwarnung. :troest:
Das ist doch auch schon mal positiv. :kniefall:
Natürlich kann immer was dahinterstecken, das ist klar. :(
Aber im Moment sieht deine TÄ keinen Anhaltspunkt dafür,
sowas anzunehmen. :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Di 24. Jan 2017, 16:30

Danke für Deine aufmunternden Worte ela.
Leider bin ich halt von Natur aus pessimistisch. Seit 23.12. jetzt immer was anderes. Wenngleich manches auch positiv ausging.

Dennoch zerrt es an den Nerven. Gewaltig!
Du kommst von der Arbeit heim, stürmst ins Vogelzimmer und denkst: "Was wird heute wieder sein?"

Vielleicht bin ich auch für Tierhaltung nicht geeignet, weil ich mich zu sehr reinsteigere.
Ich muß aber auch sagen, wenn man so im Krankheitsforum liest, was da einige mitgemacht haben, mein lieber Scholli!
Bei Dir wars ja auch so mit Ole.

Wir haben Morgen beide Urlaub beantragt und fahren gleich früh zur vkTÄ.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Di 24. Jan 2017, 16:48

Hallo MaggalW ! :troest:
Ich kann es dir gut nachempfinden, das man sich da sorgt.
Und du bist bestimmt nicht für die Tierhaltung ungeeignet.
Wenn nur jeder Tierhalter so närrisch wäre wie wir hier,
ginge es so manchen armen Wesen viel besser auf der Welt. :sad:
Genau so soll es doch auch sein. Es sind Lebewesen und man sorgt
sich wenn sie krank sind oder es ihnen nicht so gut geht.
Aber es ist so, es zerrt schon an den Nerven. :troest: Da gebe ich dir schon recht.
Aber es wird auch mal wieder eine andere Zeit kommen. Du wirst sehen,
ganz bestimmt. Ole, da habe ich mich auch ewig gesorgt. Billy war fast zwei
Jahre krank. Er hatte neurologische Anfälle. Wenn ich daran denke,
wenn er als so einen Anfall bekam. Das waren meine beiden dauerhaft/ über
lange Zeit kranken Baby´s. Ohne die anderen Krankheiten. Und ich habe immer,
aber wirklich immer eine Mords Angst. :bibber: Wenn ich schon merke irgendwas stimmt nicht.
Ich kann dir sagen, da laufe ich dann schon Amok. :panik3: :panik:
Aber toll das ihr euch Morgen frei genommen habt und zum Doc fährt. :super:
Vielleicht gibt es noch was anderes, das es eurem lieben Hansi besser geht. :kniefall:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2963
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von spooky » Mi 25. Jan 2017, 08:58

Wie geht's denn dem Hansi?

Wenn das Baytril schonmal sichtbar gegen die Atemprobleme wirkt, ist das doch auf jeden Fall ein gutes Zeichen! :daumendrück:

Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Mi 25. Jan 2017, 12:27

Er hat offenbar Schmerzen im Bein :(
Metacam zeigte so gut wie keine Wirkung. Ärztin hat nochmal Röntgenaufnahme genau angeschaut. Sie kann nix entdecken.
Es ist ihr ein wenig ein Rätsel.
Wir haben Fiona und Hansi in der Praxis gelassen. Es soll ein anderes Schmerzmittel probiert werden.

Heute Morgen in der Praxis 33g :(
Kot ok.
Gewicht macht mir Sorgen. Habe Praxisteam halbreife Silberhirse dagelassen. Hoffe er frisst etwas in der fremden Umgebung.
Entweder heute Abend oder Morgen werden sie wieder abgeholt.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2963
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von spooky » Mi 25. Jan 2017, 12:39

Hm, das ist ja wirklich eigenartig.
Aber ein Tumor, der auf den Nerv drückt, würde das Bein wohl eher taub als schmerzend machen.
Naja, und dass man mit Schmerzen nicht wirklich Hunger hat, ist auch nachvollziehbar.

Vielleicht braucht er einfach nur ein paar Tage und es wird wieder. :daumendrück:

Alles Gute!
Sandra

Benutzeravatar
sweet
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2280
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von sweet » Mi 25. Jan 2017, 13:20

Hier sind natürlich auch alle Daumen für Hansi gedrückt. Hoffentlich ist es nur eine Zerrung oder etwas harmloses und Hansi ist bald wieder ganz gesund. :daumendrück:

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3123
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Bonn

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von nati » Mi 25. Jan 2017, 13:55

Wir drücken euch die Daumen, das sich bald alles beruhigt. :troest:
LG
nati, Micky, Lilly + Diddy (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi, Peggy, Ricky, Robby + Tommy) in unserem Herzen

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Mi 25. Jan 2017, 16:51

Hallo MaggalW ! :troest:
Das ist echt seltsam. :conf:
Ich wünsche dem kleinen Hansi,
das jetzt ein anderes Schmerzmittel
besser anschlägt ! :kniefall: :klee: :daumendrück:
Der arme kleine Mann, :sad: hat Schmerzen und
das Schmerzmittel wirkt nicht. Echt schlimm ! :(
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Mi 25. Jan 2017, 20:19

Ein Foto von Gestern
Dateianhänge
RSCN1451.JPG
RSCN1451.JPG (55.02 KiB) 881 mal betrachtet
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Mi 25. Jan 2017, 21:59

Hallo MaggalW ! :winke2:
Das sieht wirklich so aus, wie wenn er in dem Beinchen Schmerzen hat.
Das muss doch irgendeine Ursache haben ?
Vielleicht strahlt irgendwas anderes in das Beinchen hin aus.
Niere und Hoden sind ja auch OK. :conf:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 5

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von ela67 » Do 26. Jan 2017, 06:57

Wie geht es dem lieben Hansi heute ? :klee: :klee: :klee:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole, butschi und hank(y) ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Do 26. Jan 2017, 08:17

Hansi und Fiona sind stationär untergebracht. Hansi bekommt Päppelbrei. Die vkTÄ ruft mich heute Mittag an.
Sie wollten irgendwie nochmal Gelenk vermessen.
Sie geht davon aus, das etwas mit dem Sprunggelenk ist.

Haben Wellis eigentlich Innen/-Aussenband, so wie wir Menschen?

Ich habe mir mal beim Fussball Aussenband angerissen. Da sagte mir der Arzt:"Wäre gescheiter gewesen es wäre ganz abgerissen". War danach 3 Wochen krank geschrieben.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2963
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von spooky » Do 26. Jan 2017, 08:52

Herrje, aber so blöd das Ganze ist, wenn man so arg im Dunkeln tappt, ist eine Verletzung am Ende doch etwas, das einen aufatmen lässt.

Auf dem Foto sieht er doch auf jeden Fall ganz gut aus, die Augen sind wach, und den Schwanz muss er einfach abknicken, weil er sonst mit dieser Haltung wohl von der Stange fiele.

Ich würde davon ausgehen, dass die Gelenke im Großen und Ganzen genauso aufgebaut sind wie bei uns.
Aber, dass das so weh tut, dass er nicht mehr richtig frisst.... Mimöschen.

Alles Gute!!
Sandra

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Do 26. Jan 2017, 09:06

spooky hat geschrieben:Herrje, aber so blöd das Ganze ist, wenn man so arg im Dunkeln tappt, ist eine Verletzung am Ende doch etwas, das einen aufatmen lässt.

Auf dem Foto sieht er doch auf jeden Fall ganz gut aus, die Augen sind wach, und den Schwanz muss er einfach abknicken, weil er sonst mit dieser Haltung wohl von der Stange fiele.
Hat die Ärztin auch gemeint. Zum Fressen: Er frisst ja, aber leider zu wenig.
Jedenfalls gibt's Morgen wieder Keimfutter, übermorgen halbreife, überübermorgen Quellfutter.
Wahrscheinlich mit der Konsequenz, daß Sissi wieder zum Eierlegen animiert wird :rolli: .
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2963
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von spooky » Do 26. Jan 2017, 09:19

Das Problem ist auch, je mehr man die Vögel krankheitsbedingt futtertechnisch verwöhnt, umso mehr verschmähen sie irgendwann das "normale" Futter, manche hungern dann sogar lieber.

Auf jeden Fall ist wichtig, dass das Fressen für ihn einfach ist. Also Futter da, wo er sich eh gerne aufhält ohne Kletterakte oder schwierige Sitzposition und - ganz wichtig - es sollte auch möglichst wenig Gerangel mit den anderen geben.

Wenn er die Augen immer so komplett auf hat, sind die Schmerzen wahrscheinlich ganz gut erträglich so lange er sich nicht bewegt. (Ein recht deutlicher Ausdruck für Schmerzen ist das leichte Zusammenkneifen der Aufen bzw. hochziehen der Unterlider).

Viele Grüsse,
Sandra

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von MaggalW » Do 26. Jan 2017, 19:09

Hansi und Fiona dürfen heute noch nicht heim :(

Hansi: Entweder hat neues Schmerzmittel besser gewirkt oder er gibt sich verdammt viel Mühe, es dem Ärzteteam nicht zu zeigen, daß er Schmerzen im Bein hat. Sie haben ihn nur einmal erwischt, wie er den Fuß hochgezogen hat.
Päpelbrei bekam er heute nicht, obwohl nur 32,7g.
Er muß selber wieder fressen meinte die Ärztin.
2 Ärztinen beobachten ihn mit Argusaugen, so ihre Aussage. Gestern haben sie dann ein leichtes Atemgeräusch bei ihm gehört.
Ist mir noch NIE aufgefallen bei ihm.

Kann auch eine Folge meiner Medigabe sein( zu schnell, zu tief eingegeben :confused: ).
Er hat heute was zur Entwässerung bekommen. Sie möchten ihn gerne noch Morgen Vormittag da behalten und nochmal kontrollieren.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

spooky
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2963
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:13

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von spooky » Fr 27. Jan 2017, 10:07

Oh, das tut mir leid.
Vielleicht ist es ja "nur" der Stress, wenn er sich dort auch nicht "traut" sein Bein so zu entlasten.
Aber da hast Du ja wirklich eine aufmerksame TA-Praxis an der Hand!
Viele Grüsse,
Sandra

Marla
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 912
Registriert: Mi 12. Apr 2006, 22:17
Schwarmgröße: 0

Re: Turbulente Zeiten :(

Beitrag von Marla » Fr 27. Jan 2017, 10:27

:bibber: liebe MaggalW,

Ich lese bei Dir mit und bange mit Dir. Da ich im Moment um Luna bange, kann ich Deine Nöte so gut nachvollziehen. .. die nervliche Belastung ist auch fur uns Federlose immens! Ich wünsche Euch alles Gute. :daumendrück:
Grüße von Marla :wink:

"Das Wenige was Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst"
-von Albert Schweitzer-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste