Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Piepmatz1982
Kennt sich schon aus
Beiträge: 136
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 16:12
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Bochum

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Piepmatz1982 » Mo 14. Aug 2017, 10:19

AndreaWi hat geschrieben:
So 13. Aug 2017, 20:47
Hallo Julia,

Ja, einen Großteil der Sachen schmeisse ich auch wirklich weg, im Moment sind nur noch Schaukeln, drei Stangen, Futterbrett und Trinkbrettchen übrig. Ich denke, die Schaukeln tausche ich wohl auch noch aus. Muss aber erst welche kaufen / bestellen, irgendwo müssen sie ja schlafen bis dahin. Und ein Ast für den provisorischen Spielplatz. Alles andere ist schon in der Tonne, Weidentunnel, Papageienschaukel, Spielzeug, Seilspirale... :( Hab aber schon nette Sponsoren im Freundeskreis gefunden, die schon Welli-Care-Pakete angekündigt haben! ;)

Nein, zur Desinfektion hat sie leider nix gesagt :rolli: , die war recht kurz angebunden und etwas maulfaul. Wie gut sie sich wirklich auskennt, kann ich deshalb auch schlecht einschätzen, genau aus diesem Grund gehe ich sonst in eine andere Klinik. War halt Samstag. :confused: Ich werde morgen mal in meiner Stammklinik nach dem kresolhaltigen Mittel fragen! Danke Dir für den Tipp! :gimme5:

Würmer konnte ich bisher in Sonnis Kot übrigens noch nicht finden, aber ich meine mich zu erinnern, dass das auch nicht der Fall sein muss, oder? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die sich auch bereits im Darm auflösen können? :conf: Ich weiss ja letztendlich auch gar nicht, wie stark Sonnis Befall ist. Sie hat "nur" einen Wurm gefunden, den allerdings im Kot aus der Transportbox.

LG, Andrea :wink:
Das ist wieder typisch, dass nix wegen der Desinfektion gesagt wird... Genau wie bei mir und den Kokzidien. Und gerade die Desinfektion ist das A und O, sonst hilft auch das Behandeln nix.
Ich würde mich lieber im Inet schlau machen, die Ärzte haben meist selbst keinen Plan, da sie nur mit der Theorie und nicht der Praxis vertraut sind. Ich würd mich da lieber auf Leute verlassen, die damit schon zu tun hatten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es hilfreicher ist. :idee:
Ahnung hat Frau Dr. wohl schon von dem Thema. In der Papageienzeit hatte sie mal einen Beitrag über Spulwurmbefall geschrieben!!!
Dort hat sie auch geschrieben, dass es sein kann, dass man die Wohnung nie ganz wurmfrei bekommt (ähnlich wie bei den Kokzidien). Den Boden würde ich mir einem Dampfbesen oder besser noch auch mit dem kresolhaltigen Mittel wischen (aber vorsicht, richtig lüften, es riecht sehr stark!!).

Wichtig wäre auch, dass mehrere Kot-Nachuntersuchungenfolgen, wie gesagt, die Würmer haben bestimmte Entwicklungsstadien, aber so genau kenn ich mich auf diesem Thema nicht aus.

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Mo 14. Aug 2017, 11:05

Hallo Julia! Ich habe gerade tatsächlich nach dem Job noch mal in meiner Stammklinik nachgefragt. Leider war nicht meine sonstige TÄ da, sondern wieder nur der TA, den ich nicht so berauschend finde. Und bei Desinfektion verzog er nur das Gesicht und sagte: Bloooss nicht! Am besten nur Dampfreinigen. Das Kresol würde die Vögel langfristig sehr krank machen.... Super. Da steh ich nun, ich armer Thor... Ich glaube Dir, dass das Mittel durchaus sinnvoll ist. Wenn die Wurmeier nicht so widerstandsfähig wären, hätte der Spulwurm bis heute wohl nicht überlebt... ;-) Auf der anderen Seite muss auch ich selbst etwas vorsichtig sein, wenn das wirklich ein so scharfes Zeug ist wg. Allergien etc.
Ich werd jetzt erst mal nach Hause fahren (komme von der Arbeit) und erst mal essen, die restlichen Sachen entsorgen und dann weitersehen.

Melde mich nachher nochmal!

LG Andrea
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Beifuss soll unterstützend bei Würmern helfen

Beitrag von AndreaWi » Di 15. Aug 2017, 09:53

Nur ganz kurz, da gerade wenig Zeit ist: Habe gestern noch ein wenig recherchiert und viele Hinweise gefunden, dass Beifuss wohl unterstützend gut gegen Würmer wirken soll, genauer das ätherische Öl Cineol. Bei Pferden wird das schon länger mit Erfolg angewandt. Ich werde jetzt mal ein wenig Tee ins Trinkwasser geben und für morgen mal eine Portion Quellfutter im Rest einweichen. Vielleicht für die interessant, die gerade ebenfalls mit den Biestern zu kämpfen haben...

Muss los, bis später,

liebe Grüße,

Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 830
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 17
Wohnort: Schwerte

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Flauschefeder » Mi 16. Aug 2017, 19:12

bei ätherischen Ölen und Wellensittich wäre ich immer vorsichtig und würde auf gar keinen Fall rumexperimentieren
LG
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Denis, Das Wölkchen, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily, Ocean, Snow, Pepe, Melodie, Looney!
Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Mi 16. Aug 2017, 20:40

Hallo Ela, das hatte ich vermutlich mißverständlich formuliert. Ich gebe ihr nicht das ätherische Öl selbst, sondern ich meinte, das ätherische Öl Cineol ist der Wirkstoff im Beifuß. Nein, da stimme ich Dir zu, ätherische Öle würde ich keineswegs so geben. Das ist echt nicht ohne.

Den Tee verdünne ich zusätzlich natürlich auch noch und wechsle ein wenig ab zwischen Oregano, Thymian und Beifuß. Die sind auch in Mischungen enthalten, mit denen Hühner erfolgreich entwurmt werden.

Ich danke Dir aber trotzdem für Deinen Hinweis! :gimme5:

Kurz zur aktuellen "Lage": Alle vier fliegen wieder deutlich mehr. Sonni hat allerdings immer noch Phasen, in denen sie sehr müde ist, müder als sonst. Das macht mir ein wenig Sorgen. Aber vielleicht ist sie auch einfach noch geschafft und braucht etwas, bis sie wieder so fit ist wie vorher und möglicherweise tut das Antibiotikum sein übriges dazu. Und auch das frühe Wecken jeden Tag wg. Medigabe macht sie sicher nicht wacher...Aber das haben wir ja in ein paar Tagen überstanden.

LG, Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Do 17. Aug 2017, 15:51

Ich habe noch mal Rücksprache gehalten mit meinem Hausarzt wg. dem Desinfektionsmittel, da ich ja allergiemäßig und asthmamäßig etwas vorbelastet bin, letzteres GsD nur leicht. Dennoch hat er mir dringend abgeraten davon, zumal ich nicht dauerlüften kann.

Deshalb werde ich jetzt erst mal etwas anderes versuchen. Die Viecher mögen ja bekanntlich Feuchtigkeit und Wärme, aber keine trockene Hitze! Deshalb werde ich der Voli und den übriggebliebenen Sachen jetzt mal mit einer Heißluftpistole zu Leibe rücken, natürlich mit gebührendem Abstand!! Ab 80°C sollen Würmer und Eier wohl absterben. Das soll eine durchaus bewährte Methode sein und gut funktionieren, zumal sie nässe -und reinigungsmittelfrei funktioniert und man auch in schwer zugängliche Ecken kommt. Wir werden sehen, ob es reicht. Ich berichte natürlich.

LG, Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Fr 18. Aug 2017, 13:35

Hallo Wellifreunde!

Mal wieder ein kurzes Update: Sonni scheint es zunehmend :P besser zu gehen! Sie kratzt sich nicht mehr an der Kloake, wirkt wieder munterer und nicht mehr so müde! Und auch ihr Kot scheint sich wieder zu normalisieren. Melde mich heute abend oder morgen wieder ausführlicher!

Liebe Grüße,

Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8479
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von ela67 » Fr 18. Aug 2017, 14:10

Oh, das ist ja schön ! :jippieh:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 687
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Robin » Fr 18. Aug 2017, 18:10

Hallo, auch ich hatte mal einen Fall mit Spulwürmern. Als ich im Sommer 2009 meinen Eddie vom Züchter holte,
fiel mir schnell auf, das sein Kot nicht normal aussah, wobei ich aber jetzt nicht mehr weiß, wie. Er war ca ein 1/2 Jahr alt,
sehr munter und ein guter Esser, so das ich mir keine Gedanken gemacht habe :pfeif: 6 Monate später lag eines morgens ein toter
Wurm unter ihm. Kotprobe beim HTA abgegeben, O-Ton "alles voll". Zur Behandlung gab es Panacur. Auch ich hatte über die
Gefährlichkeit davon bei birds-online gelesen, aber was blieb mir übrig :weissnicht: Ich sollte es 3 Tage hintereinander schnabulös geben.
Am 1.Tag tat sich nichts, ich hatte aus Angst bestimmt zu gering dosiert, am 2. und 3. Tag kamen sie in Massen raus, wo waren
die nur alle in dem Kleinen drin gewesen :glotz: Die Kotprobe 10 Tage später war absolut sauber und ich wollte nun vorsichtshalber
auch die Anderen behandeln. Am 2.Tag zeigte eine Henne Bauchschmerzen und da sich bei keinem ein Wurm blicken ließ,
habe ich dann auf die 3.Gabe verzichtet. Ich möchte noch dazu sagen, das ich damals noch nichts von vkTa wußte.
Ich hatte zu der Zeit nur 4 Vögel, fütterte ausschließlich in Näpfen, die Tiere kamen so gut wie nicht mit ihrem Kot in Berührung,
was wohl die Nichtansteckung erklärte. Desinfiziert habe ich nichts :kniefall:
Schön das es deinem Sonnchen wieder besser geht, sie schafft das :daumendrück:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

Charlie_2016
Ist öfter hier
Beiträge: 20
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 12:47

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Charlie_2016 » Di 29. Aug 2017, 16:04

Hallo zusammen,

ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr auch einen Spulwurmbefall. Und hab aktuell große Angst, dass die Biester wieder da sind :-( Der Kot sieht wieder seltsam aus. Ist nur schwer, weil ich mehr als einen leberkranken Welli dabei hab und dazu noch die Mykoplasmen, die vor allem bei den Hennen den Kot auch verändern können.

Ich hab damals alles weggeworfen, was ich nicht in den Backofen packen konnte.
Voliere habe ich auseinander gebaut und abgespritzt, mit Essigwasser abgewaschen, mit kochendem Wasser so gut es ging übergossen. Teppich und Sofa hab ich mit dem Dampfreiniger bearbeitet, den Laminatboden nur mit Wasser und Spülmittel gewischt.
Vorhänge hab ich damals leider nicht gewaschen, ich Depp. Die waren jedoch nicht vollgeköttelt (die Eier können sich aber durch die Raumluft bewegen).
Die Wellis haben dann über 3 Monate lang nur mit 3 Stangen plus Näpfe in der Voli gelebt, sonst war alles kahl. Denn: Spulwürmer haben eine gewissen Lebenyzyklus. Ein Ei wird erst nach 2-4 tagen infektiös, vorher geht es unverdaut durch den Darm durch. Nimmt ein Vogel ein infektiöses Ei auf, entwickeln sich innerhalb von ca 2 Wochen die Würmer. Und selbige sind dann erst nach 4-6 Wochen geschlechtreif. Bedeutet: Nimmt ein Welli nach der Putzaktion doch noch irgendwo ein infektiöses Ei auf, kann man meist frühstens nach 6 Wochen erneut Eier im Kot nachweisen. Nach 3 Sammelkotproben im Abstand von 6-8 Wochen hab ich dann langsam wieder den Käfig dekoriert.
Ich hab nie einen Wurm gesehen. Im Endeffekt muss man direkt nach der Gabe des Wurmmittels alle alten Köttel beseitigen und gründlich putzen. Sie dürfen keine neue Eier aufnehmen, solange die Würmer abgetötet werden (also in den ersten 2 Tagen ungefähr). Die Eier, die die Würmer direkt vor ihrem Tod noch ausscheiden, sind nicht das Problem (die sind noch nicht infektiös). Wenn man die frischen Köttel nach der Entwurmung gleich beseitigt, ist das "ungefährlich".
Bei Blue, der monatelang auf Megas behandelt wurde, hatte man im Kot zufällig ein einziges Ei gefunden. Die Behandlung mit Panacur hat er nicht überlebt - am nächsten Morgen ist er nach neurologischen Ausfällen und rapidem körperlichem Abbau dann gestorben. Daraufhin haben die anderen kein Panacur bekommen, sondern Concurat übers Wasser.

Wenn jetzt wieder Wurmeier da sein sollten...das packe ich nicht. Nicht nochmal.
Die ganze Putzaktion ging damals sowas von an die körperliche und vor allem psychische Substanz. Ich hab nur noch mit Gummihandschuhen gearbeitet. Hab den Staubsauger heiß abgewaschen. Hab die Bürsten des Staubsaugers weggeworfen. Hab mit einen neuen Staubsauger gekauft für den Rest der Wohnung.

Übrigens habe ich hier 4 proppere, bis auf die aktuelle Mauser sehr fitte Wellis hier sitzen. Dünn waren sie bis auf Blue nie ;)

LG

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Di 29. Aug 2017, 18:47

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mich wenigstens kurz melden. Ich danke Euch für Eure Berichte! Ja, das geht wirklich an die Substanz, vor allem die ständige Sorge um die Kleinen :( Ich habe mittlerweile auch mehrere Putz- und Heißluftaktionen hinter mir. Aber es sieht alles andere als toll aus. :( Keiner plustert oder so, aber besonders Sonni wirkt immer noch müder als vorher, fast wieder mehr als nach der unmittelbaren Wurmbehandlung. Und was mir in erster Linie gar nicht gefällt, ist der Kot. Tagsüber ist er halbwegs ok, aber nach der Nacht sehen die Papierservietten so aus:

Bild

Gut, gestern haben sie auch Löwenzahn bekommen und Gurke, aber trotzdem dürften nicht so gelbe Pfützen dabei sein. Mein Gefühl und die Lektüre sagen mir, dass das Problem bei der Leber liegt. Dies würde auch die Müdigkeit erklären. Aber sind die Ursache immer noch vorhandene Würmer? Sind es die Nachwirkungen? Dauert es einfach, bis sie sich wieder erholt haben? Fragen über Fragen... :(

Sie bekommen jetzt seit ein paar Tagen die Leberkur von K..B. Ich habe Hepacur bestellt. Sie bekommen zum Abnehmen konsequent nur noch ihre zwei Teelöffel, mit Knaulgras etwas gestreckt. Sie bekommen Keimfutter und Gemüse. Grit und Sand habe ich auf ein absolutes Minimum reduziert. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich noch weiter machen könnte. Ich bin leider finanziell auch gerade an meiner absoluten Grenze angekommen. Den Termin mit Dr. B... Anfang September muss ich absagen. Ich hoffe, ich bekomme im Dezember noch einen. Es reicht gerade noch für eine eventuelle Notbehandlung und die Kotprobe, dann ist Ende der Fahnenstange. Ich habe meine Arbeitszeiten schon wieder ausgeweitet, aber ich muss auch aufpassen, da ich selbst gesundheitlich angeschlagen bin. Unbegrenzt geht das nicht. So hatte ich mir unsere Feier des ersten Einzugstages der Mädels nicht vorgestellt. :schnief: Zum Glück geht es wenigstens den Jungs vergleichsweise gut, selbst Finni. :kniefall:

Wir werden weiter kämpfen im Rahmen der Möglichkeiten. Wir werden sehen, was die Kotprobe nächste Woche ergibt.

Froh bin ich über die IP-Kamera - gerade jetzt, wenn sie krank sind, bin ich so froh, zwischendurch mal gucken zu können, was sie machen, ob sie munter sind, fressen, schlafen etc. Das gibt mir doch ein beruhigendes Gefühl. Wenn irgendwas wäre, könnte ich sofort einem Freund Bescheid sagen. Ich würde verrückt werden, wenn ich den ganzen Tag nicht wüßte, was zuhause los ist, während ich beruflich durch die Weltgeschichte gondele

Ich möchte einfach nur meine kleinen quirligen Mädchen wiederhaben! :sad:

Liebe Grüße,

Andrea

P.S.: Bitte seit mir nicht böse, wenn ich mich manchmal länger nicht melde. Oft bin ich für Fernfahrten unterwegs und erst spät abends zuhause. Wenn ich dann frei habe, nehme ich mir oft vor, jetzt endlich mal wieder ins Forum zu gehen, aber manchmal kann ich kräftemäßig einfach nicht mehr und brauche dann einfach nur noch Ruhe und nichts als Ruhe. Ich hoffe, dass diese Phase bald mal ein Ende hat und es irgendwie mal wieder bergauf geht. GsD ist wenigstens ein Ende dieser gruseligen tropischen Hitze in Sicht, die uns hier auch geschafft hat. Heute wieder 36 Grad in Dortmund... :crying:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8479
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von ela67 » Di 29. Aug 2017, 19:42

Hallo Andrea ! :heftigknuddel:
Oh Mann, schlimme Zeiten bei dir. :sad:
:troest: Ich wünsche dir das alles bald wieder normal läuft. :daumendrück:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 830
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 17
Wohnort: Schwerte

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Flauschefeder » Di 29. Aug 2017, 20:46

Ich wünsche dir znd deinem Kleeblatt alles Gute.

Ganz ehrlich, ich finde den Kot nicht besonders auffällig. Die Kotbällchen sind fest und genauso wie Kot aussehen soll. Du hast zwar diese Stellen da drum herum, aber das würdest du in BHG oder Sand (Stroh etc) gar nicht sehen, sondern nur in dieser weißen Servierten. Deshalb machst du dich vielleicht auch umsonst ein wenig wuschig. Ich kenne das, gerade wenn die Spatzen gerade erst krank waren. Man guckt jeden genau an und interpretiert auch überall etwas rein.
Mach deine Kot-Abschlussuntersuchung, bestimmt ist alles in Ordnung.
Und wenn du mich brauchst, sag einfach Bescheid, ich bin da.
LG

PS. Mach doch zum Abschluss der Behandlung eine Kur mit BBB oder PT12. Das tut der Darmflora und deinen Spatzen gut
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Denis, Das Wölkchen, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily, Ocean, Snow, Pepe, Melodie, Looney!
Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J. & Socke & Benjamin & Heaven

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Mi 30. Aug 2017, 06:06

Ihr Lieben, ich muss gleich nach Berlin, melde mich morgen, hab morgen frei! Ich wünsche Euch einen entspannten Tag!

LG, Andrea :winke2:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Do 31. Aug 2017, 18:34

So, jetzt ist endlich mal wieder ein bisschen Zeit - zwei Tage frei und dazu noch erkältet und keine Energie, großartig Aufgaben in Angriff zu nehmen. Gestern laaaangen, aber schönen Tag gehabt. Hatte eine Tour nach Berlin, habe mich mit meiner Schwester getroffen, war ein richtig schöner Nachmittag inklusive Spatzenbesuch :D (siehe Kleeblatt-Thread)

Danke Ela, das ist superlieb von Dir!! :loving:
Ich habe tatsächlich mal normales Papier in die Voli gelegt, und Du hast Recht, man sieht zwar, dass das weiße im Kot noch etwas zu flüssig ist, aber auf den Servietten sah es wirklich viel schlimmer aus!
Ich habe mich unterwegs auch noch weiter eingelesen und es scheint, dass sich eine angegriffene Leber bei Wellis wohl erst langsam wieder regeneriert, das kann wohl tatsächlich dauern. Also üben wir uns etwas in Geduld... :kniefall:

Sie bekommen weiter die Leberkur von K..B und ab heute einen Tropfen Hepacur ins Trinkwasser. Ich dachte, ich gebe die als Kur so ca. 3 Wochen? Handhabt ihr das ähnlich? Oder gebt ihr das Hepacur länger? Auf der Flasche steht "kühl und dunkel lagern", ich habe es jetzt im Flur stehen. Stellt ihr das in den Kühlschrank?

Es ist blöd, dass sie im Moment nur die Minimalausstattung in der Voli und draussen haben, dadurch sind sie sowas von faul geworden! :muede: Das hilft ganz sicher nicht bei der Gewichtsabnahme :rolli: , aber Mo - Mi muss ich Kot sammeln und habe dann hoffentlich schnell das Ergebnis. Vielleicht kann ich dann ja schon wieder mehr Spielzeug und ihre geliebte Baumwollspirale aufhängen.

Richtig munter und wuschig werden sie im Moment nur, wenn ich ein wenig Basilikum ins Badewasser tue, da kommt hier für einen Moment richtig Leben in die Bude! :P Leider scheint sie nur Basilikum zum Baden zu animieren :rolli: , daher kommen hier nur max 1x die Woche Badefreuden auf...

Ich werde hier auf jeden Fall sofort schreiben, wenn ich das Ergebnis habe!

Liebe Grüße,

Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von AndreaWi » Sa 2. Sep 2017, 12:45

Nur ein kurzes Update von unterwegs aus dem ICE: Das Hepacur und die Leberkur scheinen langsam anzuschlagen! Alle sind wieder munterer und heute morgen war Sonni das erste Mal wieder als erste draussen! Melde mich morgen, hab dann frei!

LG Andrea
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

Benutzeravatar
AndreaWi
Wohnt hier
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 19:53
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Dortmund

Aufatmen!

Beitrag von AndreaWi » Do 7. Sep 2017, 11:05

Hallo Wellifreunde!

Ich habe gestern die Sammel-Kotprobe abgegeben und eben mit Bangen angerufen! :bibber: Sie haben KEINE Parasiten mehr gefunden!! Wir dürfen erst mal aufatmen!! :freu: :freu: :freu: :freu: Ich hoffe, dass wir die Biester endgültig los sind!! :kniefall: Das ewige Volischrubben, die Angst, dass wir die Viecher nicht loswerden, dass alles ging ganz schön an die Nerven! :(

Jetzt müssen wir die Leberprobleme, die sie wahrscheinlich aufgrund der ganzen Medis und der Würmer haben, erst mal wieder in den Griff bekommen, aber das Hepacur und die Leberkur scheinen ihnen gut zu tun. Sie sind immer noch müde, aber zeitweilig geht hier zumindest abends wieder die Post ab - sie futtern gut, baden ab und an und fliegen auch etwas, wenn auch leider nicht so viel. Aber das schreibe ich auch dem dunkleren Wetter und der Langeweile zu, es ist ja fast nix mehr an Spielzeug da! Aber das wird sich jetzt wieder ändern! :genau:

Wie zur Bestätigung macht Sonni gerade nach einem heftigen Flirtversuch von Lani eine perfekte Banane! :rofl:

Muss jetzt noch ein bisschen arbeiten, wünsche Euch allen einen schönen Tag und melde mich heute abend wieder!

Alles Liebe,

Andrea :wink:
"Nicht jede Hand, die wir halten, hat es verdient. Aber jede Pfote, Tatze und Kralle."

Andrea mit dem Dortmunder Kleeblatt Fee, Sonnchen, Finn und Lani (und meinen Schätzchen Joki und Lady im Hirsehimmel)

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8479
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von ela67 » Do 7. Sep 2017, 17:28

:jippieh: :passtgirl: :chakka:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Zwitschermaus
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 725
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 15:34
Schwarmgröße: 13
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von Zwitschermaus » Fr 15. Sep 2017, 20:36

:jippieh: :passtgirl: :jippieh:

DieAndrea
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 22:05

Re: Sonnchen hat Spulwürmer - bitte um Ratschlag von Leuten, die Erfahrung damit haben

Beitrag von DieAndrea » Fr 15. Sep 2017, 22:46

Meine kleine Dame KÜKEN wurde erfolgreich in der Tiho entwurmt vor 6 Monaten! Sie hat über 20 tote Würmer nach der Behandlung ausgeschieden!Aber ich glaube das was kein Panacur!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste