Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Benutzeravatar
Otti-Freak
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 17:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dresden

Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Otti-Freak » Do 28. Sep 2017, 20:59

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal dringend einen Rat, da ich mich mit dem Thema nicht so wirklich auskenne...

Meine Henne Kiwi war seit einigen Tagen in extremer Brutlaune, hat die ganze Zeit nach Bruthöhlen gesucht... ich habe sie dadurch nur unter Aufsicht rauslassen können und habe auch viele "Verstecke" dicht gemacht, aber nun hatte sie einen Favorit hinter einem Regal. Sie war dabei sehr munter und zerstörungswütig. Gestern habe ich ihren Unterleib vorsichitg abgetastet und war mir nicht sicher, ob es wieder nur ihr Fett ist was sie zu viel drauf hat, oder ein Ei.

Heute ist die Situation anders... nach einem kurzen Aufenthalt in der Bruthöhle ist sie freiwillig in die Voli zurückgekehrt (war sonst nie der Fall während der Brutlaune) und hat die Flügel abgestellt, also weil ihr zu warm war. Danach plusterte sie und ist sehr ruhig, macht die Augen zu die meiste Zeit und wippt von Zeit zu Zeit mit dem Schwanz. Auf dem Boden sitzt sie nicht, sondern auf einer Schaukel, ist auch noch ein wenig geflogen aber Zwischendrin immer diese seltsamen Ruhephasen. Ich hab sie mir mal gegriffen (auch das macht mir Sorgen, dass das so einfach ging) und jetzt fühlt es sich eindeutiger nach Ei an! :glotz: :rolli:

Ihre Erschöpfung habe ich erst seit heute beobachtet, mache mir aber Sorgen, dass das ein negatives Anzeichen sein kann. Oder kann so ein Verhalten normal sein, weil die Eiproduktion und die Phase kurz vor der Ablage anstrengend ist - vor allem für ein stark übergewichtiges Weibchen?

Habe Korvimin übers Futter gegeben und verschiedene andere Mineralien stehen zur Verfügung. Vllt sollte ich dennoch ein Calciumpräparat extra geben?
Ich stelle mich schon mal gedanklich darauf ein, dass morgen ode rin den nächsten Tagen ein TA Besuch nötig sein kann... :bibber:
Viele Grüße von Juliane mit Emmy und Fridolin.
Unvergessen in meinem Herzen: Kiwi, Gustel, Lala, Harry, Lucky, Jojo, Hansi, Lucy, Putti, Daisy und Otti.

Benutzeravatar
Lucky Mona
Wohnt hier
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 16:44
Schwarmgröße: 44
Alter: 27

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Lucky Mona » Do 28. Sep 2017, 21:20

Wenn alles normal läuft sind sie gewöhnlich nicht so schwach.
Besonders wenn du sie einfach fangen kannst, passt bestimmt etwas nicht.
Alles Gute euch.
:fly: :fly:

Benutzeravatar
Otti-Freak
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 17:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dresden

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Otti-Freak » Do 28. Sep 2017, 22:57

Huhu Mona,

vielen Dank für deine Antwort und deine Einschätzung.
Tendiere leider momentan auch noch dazu und sehe mich schon beim TA... auch wenn noch unklar ist ob und wie ich hinkomme :/ Aber leider hängt Kiwi immer noch durch... danke fürs Daumen drücken.
Viele Grüße von Juliane mit Emmy und Fridolin.
Unvergessen in meinem Herzen: Kiwi, Gustel, Lala, Harry, Lucky, Jojo, Hansi, Lucy, Putti, Daisy und Otti.

Benutzeravatar
Lucky Mona
Wohnt hier
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 16:44
Schwarmgröße: 44
Alter: 27

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Lucky Mona » Fr 29. Sep 2017, 07:18

Wie geht es ihr? Fahrt ihr heute? Denke es ist dann schon dringend. Hoffe es klappt alles.
Leider seid ihr von hier zu weit weg.
Vielleicht findet sich ja jemand der euch helfen kann.
:fly: :fly:

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 803
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Schwerte

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Flauschefeder » Fr 29. Sep 2017, 09:55

Bei meinen Eierlegenden Hennen habe ich vorher nie etwas bemerkt. Auf einmal war ein Ei da.
Da das WE vor der Tür steht, würde ich, an deiner Stelle, heute noch zum TA fahren. Bei frühzeitiger Erkennung muss eine Legenot fast nie operiert werden. Alles Gute für Euch :daumendrück:
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Benjamin, Denis, Das Wölkchen, Socke, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily! Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J.

KatRina2012
Kennt sich schon aus
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:21
Schwarmgröße: 2
Wohnort: LehrteNiedersachsen
Alter: 48

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von KatRina2012 » Fr 29. Sep 2017, 10:54

Hallo!
Wie geht es Deiner Kiwi heute?
Leider geht es meiner Henne Line momentan ganz ähnlich, sie ist so extrem in Brutlaune, wie noch nie! Und sie ist zwar sonst ganz munter und fliegt viel, aber zwischendurch stellt sie auch mal die Flügel ab und hechelt auch manchmal... :conf:
In meinem Wellibuch (aus den 1990ern, aber trotzdem ganz informativ) steht auch, daß Hennen, die Eier entwickeln, manchmal einen kränklichen Eindruck machen. Vor allem das Flügel abstellen und Schwanzwippen wird dort auch erwähnt. Das werde ich auf jeden Fall weiter beobachten, und für alle Fälle hat mein Vk.Tierarzt auch am Wochenende ein paar Stunden geöffnet! Meine Line ist jetzt etwa 5 1/2 Jahre alt. Ist das nicht ein wenig spät für das erste Ei? Außerdem frißt sie nur noch wenig selbst und läßt sich von ihrem Hahn füttern, der das auch sehr gerne macht. :keks: So, als ob sie in einer Bruthöhle sitzt! Das kenne ich sonst auch nicht von ihr, normalerweise ist sie immer die erste und letzte am Futter! Ist das normal bei brutigen Hennen? Am Napf habe ich sie in den letzten Tagen nur abends vorm Schlafengehen gesehen... :keks:
Ich wünsche Dir und Deiner Kiwi alles Gute! :daumendrück:
Kathrin mit Line&Dino :fly:

Benutzeravatar
Otti-Freak
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 17:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dresden

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Otti-Freak » Fr 29. Sep 2017, 20:11

Danke für eure Antworten.
Leider habe ich heute keinen Weg zum TA gefunden... aber es geht ihr wieder besser, seit morgens ist sie wieder aktiver. Darum habe ich den Tag abgewartet, weil mir sowieso die Hände gebunden waren.

Werden aber morgen zur Notfallsprechstunde gehen und es abklären lassen. Im besten Fall ist es wieder nur Fett und ev. eine Fettleber (hab sie ja schon zwei mal vorgestellt, weil ich Angst vor Legenot hatte - aber da waren die Anzeichen nicht so wie diesmal)... aber eine Expertenmeinung ist mir bei ihrem Verhalten wichtig. Sie hat sich z.B. auffällig oft um die Kloakenregion geputzt und setzt Brutkot ab (also wenige, aber extrem große Haufen).

@Katrina 2012:
Ja, das klingt wirklich sehr ähnlich wie du es beschreibst. Schon die Brutlaune kann einen besorgt machen, selbst wenn noch gar nichts passiert ist... aber die Konsequenzen können halt unangenehm werden. :rolli:
Ich glaube das Alter spielt dabei aber nicht so eine große Rolle. Meine mich zu erinnern irgendwo gelesen zu haben, dass auch alte Hennen theoretisch noch legen könnten.
Das mit dem Fressen kann ich auch beobachten. Sie wird ständig gefüttert... macht natürlich auch schön dick, trotz der Bewegung.
Ich drücke dir die Daumen, dass sich bei Line die Brutigkeit wieder legt... Puschelt sie denn auch mit ihrem Partner, so dass was passieren könnte?
Viele Grüße von Juliane mit Emmy und Fridolin.
Unvergessen in meinem Herzen: Kiwi, Gustel, Lala, Harry, Lucky, Jojo, Hansi, Lucy, Putti, Daisy und Otti.

KatRina2012
Kennt sich schon aus
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:21
Schwarmgröße: 2
Wohnort: LehrteNiedersachsen
Alter: 48

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von KatRina2012 » Sa 30. Sep 2017, 17:13

Hallo Juliane,
Warst Du schon mit Deiner Kiwi in der Notfallsprechstunde?
Am besten für Dich und Deine Kiwi wäre es natürlich, wenn sie kein Ei hätte! Denn es bleibt ja nur selten bei einem... :rolli:
Ja, meine Line puschelt häufig mit ihrem Partner :lovestory: . Dino hat lange Zeit gezögert, aber als er sich dann endlich getraut hat, sind die beiden richtig auf den Geschmack gekommen :) ! Momentan ist er auch sehr in Balzstimmung, und wird manchmal schon richtig aufdringlich. Manchmal will er sie schon morgens nachdem ich das Tuch entfernt habe, besteigen! Aber da bekommt er von Line immer einen kräftigen Schubs. :)
Bislang blieb das Puscheln zum Glück ohne Folgen. Aber jetzt mache ich mir schon Gedanken, zumal Line auch sehr große, etwas wässrige Köttelchen absetzt.... :conf:
Ich wünsche Dir und Kiwi noch ein schönes und eierloses Wochenende! :daumendrück:
Kathrin mit Line&Dino :fly:

Benutzeravatar
Otti-Freak
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 17:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dresden

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Otti-Freak » Mo 2. Okt 2017, 14:32

Danke für eure guten Wünsche.

Leider hat es Kiwi nicht geschafft :sad:
Die Situation hatte sich zugespitzt... Es war keine Legenot sondern ein Legedarmvorfall - das Ei war kaputt gegangen und es war bereits Eiweiß ausgetreten, sodass sich die Bauchhöhle entzündet hat. :schnief:
Was die arme Maus da durchmachen musste... mir fehlen die Worte. Und dennoch ist sie damit noch rumgeflogen und hat nach wie vor nach Brutmöglichkeiten gesucht...

Ich bin extrem fassungslos und traurig, dass ich sie verloren habe. Das ging alles so schnell... dabei war es doch ein gesunder, munterer Welli. :cry:

Das schlimmste ist, dass ich mir jetzt Vorwürfe mache, nicht doch schon eher gefahren zu sein. Ich fühle mich echt als hätte ich komplett als Halter versagt... und das nach 24 Jahrfen Welli-Haltung. Das wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich diesen Schock verkraftet habe.

Und nun habe ich hier ihren Partner, der ständig nach ihr ruft... der arme Fridolin :cry: Die beiden waren so sehr vertraut miteinander und jetzt ist sie weg und kommt nicht mehr zurück... das ist alles so traurig.
Viele Grüße von Juliane mit Emmy und Fridolin.
Unvergessen in meinem Herzen: Kiwi, Gustel, Lala, Harry, Lucky, Jojo, Hansi, Lucy, Putti, Daisy und Otti.

Benutzeravatar
sweet
Wohnt hier
Beiträge: 1925
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:30
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 55

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von sweet » Mo 2. Okt 2017, 14:36

Oh nein, wie traurig. Es tut mir sehr leid, dass Kiwi gestorben ist. :cry:

Alles Gute im Regenbogenland, kleine tapfere Kiwi.
Liebe Grüße
Marlene mit Blümchen Lotte, Jannik, Finn, Lotti, Kallie, Jonna und immer mit im Herzen meine Regenbogenwellis
"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir." (Franz von Assisi)

Benutzeravatar
Otti-Freak
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 17:16
Schwarmgröße: 2
Wohnort: Dresden

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Otti-Freak » Mo 2. Okt 2017, 14:37

Liebe Katrin,

ich wünsche dir dass deine beiden Spass miteinander haben können, ohne dass so etwas schreckliches und furchtbares passiert! :daumendrück:
Gerade wenn man mit dem Thema noch wenig bis keine Erfahrungen hat, ist es wirklich wichtig gut zu beobachten was da vor sich geht bei einer brutigen Henne...
Es ist wirklich schwer die Situation richtig einzuschätzen, besonders wenn der Hahn die Henne fett füttert.

Also euch eine gute, eifreie Zeit!!!
Viele Grüße von Juliane mit Emmy und Fridolin.
Unvergessen in meinem Herzen: Kiwi, Gustel, Lala, Harry, Lucky, Jojo, Hansi, Lucy, Putti, Daisy und Otti.

Benutzeravatar
BiankaK75
Ist öfter hier
Beiträge: 41
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 21:38
Schwarmgröße: 5
Wohnort: 56599 Leutesdorf
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von BiankaK75 » Mo 2. Okt 2017, 14:38

Das tut mir leid! Mach Dir keine Vorwürfe, Wellis sind halt gute Schauspieler :schnief: :angela:
Bianka und ihre Zwitschergang Charlie, Billie, Wölkchen, Momo und Jakob :fly:

:wolke7:
R.I.P: Sunny, Tessa, Pitti, Timmy und Amy.
Ihr habt für immer einen Platz in meinem Herzen.

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 7299
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 7

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von ela67 » Mo 2. Okt 2017, 17:47

Ich war ein stiller Mitleser.
Ich hätte da nichts dazu beitragen können,
weil ich mich da so gar nicht auskenne.
Es tut mir sehr leid, das dein Mädchen es nicht
geschafft hat ! :troest: :schnief:
Liebe Grüße, ela, oskar, butschi, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety und ole ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Flauschefeder
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 803
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 12:46
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Schwerte

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Flauschefeder » Mo 2. Okt 2017, 20:58

Das tut mir sehr leid. Mein herzliches Beileid und viel Kraft für die schwere Zeit
Ela mit Louis, Fin, Amy-Blue, Benjamin, Denis, Das Wölkchen, Socke, Zoey, Tom, Anton, Piet, Bubbles, Diva & Lily! Für ewig in unserem Herzen: Tweety & Der Professor & Molly & Leni & Bella & J.J.

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 805
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 9
Wohnort: Hallertau
Alter: 40

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von MaggalW » Mo 2. Okt 2017, 21:08

Oh je :(
Da brauchst Du Dir keine Vorwürfe machen.
Es ist echt schwer zu erkennen ob ein Ei im Anmarsch ist. Ich spreche aus Erfahrung wegen unserer Sissi.
Erst als sie auf der Stange die Beine gespreizt hat wusste ich, es ist wieder soweit. Das war ungefähr 3 Min. vor der
Eiablage.
Mein Beileid für Dich :troest:
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17

Benutzeravatar
charly13
Gehört zum Inventar
Beiträge: 7678
Registriert: Do 18. Dez 2008, 08:12
Schwarmgröße: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von charly13 » Di 3. Okt 2017, 01:16

:cry:

Herzliches Beileid, Juliane.

Gruss
Es gibt Leute, die haben halt mehr, als nur einen Vogel.
In Erinnerung an: Bruno, den Bären "JJ1"
Kaninchen suchen Paten >>>
Alles Gute für Ida, Mara Krötchen, Enzo Ferrari, Horst und Azzuro.

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 14054
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg
Alter: 58

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von loriline » Di 3. Okt 2017, 08:31

Es tut mir sehr leid, dass Kiwi es nicht geschafft hat :schnief: Lass Dich maĺ :troest: Liebe Juliane :heftigknuddel:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang.BildBild
BildVWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

KatRina2012
Kennt sich schon aus
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:21
Schwarmgröße: 2
Wohnort: LehrteNiedersachsen
Alter: 48

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von KatRina2012 » Di 3. Okt 2017, 10:40

Hallo Juliane,
Das ist ja sehr traurig, für Dich und den armen Fridolin! :cry:
Vielen Dank, daß Du trotz Deines Verlustes an meine zwei Süßen denkst! :loving:
Line und Dino sind zum Glück etwas ruhiger geworden und fangen langsam an, zu mausern... da wird es mit der Brutigkeit bestimmt bald besser! Dafür habe ich mit irgendeinem fiesen Infekt geholt und liege gerade noch im Bett. :sad:
Wie versteht sich denn Dein Fridolin mit Emmy? Ich hoffe, sie lenkt den armen kleinen Mann etwas ab.... :daumendrück:
Also, nochmals mein herzliches Beileid! :heftigknuddel: ü
Kathrin mit Line&Dino :fly:

Benutzeravatar
Haarmonster
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2130
Registriert: So 7. Nov 2010, 13:15
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von Haarmonster » Di 3. Okt 2017, 11:24

Ich habe vor ein paar Jahren eine Nymphenhenne mit Legenot verloren. 3 Eier waren drin, eines war kaputt, Windei war auch eins dabei...
Sie starb beim Aufwachen nach der eigentlich erfolgreichen OP. Das hat mich und damit auch meine Haltung nachhaltig "gezeichnet"... Ich kann dich so gut verstehen!

Mein Beileid! :schnief:

Benutzeravatar
carla
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9702
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Schwarmgröße: 38
Wohnort: 55593 Rüdesheim/Nahe

Re: Anzeichen für Eiablage oder schon Legenot?

Beitrag von carla » Di 3. Okt 2017, 15:51

Hallo,

es tut mir schrecklich leid . Nein, Vorwürfe sind da gewiss unangebracht. Wir haben dasselbe auch schon ein paarmal erlebt. :heftigknuddel: :sad:
Liebe Grüße,

Charlotte+ die vielen Schätzchen in Rüdesheim

Wie wäre es denn mit einem oder mehreren Abgabewellis?
http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=72

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste