Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Antworten
Meggy2016
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:16

Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Beitrag von Meggy2016 » Di 12. Dez 2017, 09:16

Hallo zusammen, unser kleiner Stern hat leider chronisch Probleme mit seiner Niere, entsprechend ist der Kot teilweise gut/OK, teils aber eher flüssig. Stern ist Halbstandard und hat einen sehr "puscheligen" Po Er hat da halt echt viel Flaum-Federn irgendwie... :rolli: Das vereinfacht die Sache nicht gerade da hier oft schon der normale Kot hängenblieb, wenns nun aber schubweise flüssiger ist, verklebt sich erst recht alles. Das heißt, dass der kleine Mann nicht nur die aktuell tägliche Medi-Gabe über sich ergehen lassen muss, sondern auch das Popo waschen :( Seine Begeisterung hält sich seeeeehr in Grenzen :rolli:
Ich bin ja schon froh dass wir ihn jetzt mit Medis und Rotlicht wieder einigermaßen stabil haben. Aber ich habe das Gefühl, das "lange" in der Hand sein, bis die Medis drin sind UND dann noch der Po sauber, stresst ihn schon ziemlich, was momentan eher kontraproduktiv ist...

Daher die Frage, ob ihr noch irgendwelche Tricks kennt um das ganze möglichst flot über die Bühne zu bekommen? Momentan habe ich immer eine Schüssel lauwarmes Wasser und einen "glatten" Babywaschlappen, weiche dann den Kotbatzen (nach der Nacht meist einiges gesammelt) ein und streife es dann vorsichtig runter. Problem: es dauert relativ lang - erst das einweichen an sich - und meist bleibt auch etwas in den Schwanzfedern (oder Flügeln wenn er arg zappelt und sich windet) hängen (also kleinere Bröckelchen dann oder verschmiert). Hoffe ihr könnt Euch vorstellen was ich meine :D
Ich frage mich halt ob man das irgendwie einfacher/angenehmer für den Piepser gestalten kann - man kann ja schlecht Federn rund um den Po entfernen.

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 764
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Bad Salzungen
Alter: 54

Re: Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Beitrag von Robin » Di 12. Dez 2017, 09:40

Warum nicht? Natürlich nicht ausrupfen, um Gotteswillen, aber abschneiden.
Hab ich auch schon gemacht. Am besten morgens,alles was zusammen geklebt ist.
Tut nicht weh und das Problem müßte dann bis zur nächsten Mauser erst mal gelöst sei
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Eddie,Candy,Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 23 Sternchen im Hirseland

Meggy2016
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:16

Re: Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Beitrag von Meggy2016 » Di 12. Dez 2017, 11:12

Hi Robin, mit der Schere hab ich mich bisher noch nicht rangetraut - wie weit würde/kann man denn da schneiden? Und - hoffentlich keine allzu doofe Frage - tut das denen ab einem bestimmten Punkt weh (wenn man zB in den Kiel schneidet) oder ist das wie bei uns mit den Haaren (sprich: Haare ausreißen tut weh, schneiden aber gar nicht)? Ich könnte es ggf. mit der Nagelschere der Kids versuchen, die ist vorne komplett abgerundet und wir hätten die Verletzungsgefahr minimiert...

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 764
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 10
Wohnort: Bad Salzungen
Alter: 54

Re: Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Beitrag von Robin » Di 12. Dez 2017, 11:29

Hallo Meggy, so eine kleine abgerundete Schere, wenn sie auch noch gut schneidet, ist doch ideal :passtgirl:
Bei den großen Flug- und Schwanzfedern ist ja Blut im Kiel, bei den kleinen nicht.
Hol doch einfach erst mal das Schlimmste runter und schau, ob das vielleicht schon reicht,
nachschneiden kannst du dann immer noch :wink:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Eddie,Candy,Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 23 Sternchen im Hirseland

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 4340
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW
Alter: 49

Re: Nierenproblem chronisch - Polyurie - verklebter Po -> Tricks?

Beitrag von Charlie1403 » Di 12. Dez 2017, 13:02

Meine Isolde, (Standardhenne) hat auch Nierenprobleme. Wenn sie anfängt Käkelchen am Po zu sammeln, entferne ich auch die Federn um den Po. Dann ist sie zwar was nackig untenrum, aber es bleibt weniger hängen. Ansonsten wasche ich sie nach der Medigabe in der Küche auch schon mal unter leicht laufendem Wasser. Sie mag das zwar auch nicht, nimmt es aber hin.
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, BigBlue, Finja, Flocke, Isolde, Lexi, Lilo, Milano, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia, Bibo, Charlie, DiNozzo, Elia, Gandalf, Hedi, Jonesy, Karlchen, Koko, Mäxchen, Nellie, Pünktchen, Queen NellyII, Hr.Röschen, Susie, Tessa, Willi, Xara, Yara, Ziva)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste