Bauch verbinden?

Antworten
Melnes
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 21:00

Bauch verbinden?

Beitrag von Melnes » Sa 13. Jan 2018, 21:37

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und habe einige Fragen bezüglich meines Wellensittichs. Als allererstes möchte ich sagen das unsere Wellensittiche im Haus frei rum fliegen.
Meine abenteuerlustige Flipper hat sich beim klettern in den Kasten der Rolladenschnur am bauch leicht verletzt, da sie diesen davor zerfressen hat. Es war sehr leicht, deshalb sind wir nicht zum Arzt gegangen. Doch stattdass es besser wird hat sich ein eiförmiges irgendwas gebildet.Wir haben mal heute damit angefangen sie in Kamille zu baden, als ich es dann richtig gesehen habe,habe ich im Internet mal so bisschen nachgeschaut was es sein könnte. Da steht das es ein Tumor sein könnte... ich glaube aber eher das sich das ganze vielleicht durch das dauernde aufbeißen entzündet hat.. Meine zwei Fragen sind :
1. Weiß jemand vielleicht was das ist ?
2. Kann man ein Bauch von einem wellensittich verbinden,sodass er es nicht mehr auf beißen kann ?

P.S. : Ich weiß viele würden jetzt sagen ich soll zum Arzt gehen, aber außer das sie das ab und an auf beißt geht es ihr wirklich super und die letzten zwei die wir zum Arzt gebracht haben sind danach gestorben, das möchte ich nicht, sie ist mir wirklich sehr wichtig.

MfG Melissa.
Flipper1.jpg
Flipper1.jpg (76.78 KiB) 201 mal betrachtet

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1374
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Oberfranken
Alter: 45

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von timilu » Sa 13. Jan 2018, 21:54

Oh da kann ich gar nicht hinschauen. Ich kann dir nichts raten, aber ich wünsche deinem Welli rasche Genesung.
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Laki, Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Melnes
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 21:00

Beitrag von Melnes » Sa 13. Jan 2018, 22:01

Ja es tut mir schon weh wenn ich es nur anschaue :( ich danke dir.
LG Melnes

vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 18
Alter: 50

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von vögelchen » Sa 13. Jan 2018, 22:09

Hallo Melissa,
erst mal willkommen hier im Forum!

Für mich sieht das sehr stark nach einem Tumor aus, und Du solltest Deine Flipper wirklich schnellstens zu einem vogelkundigen Tierarzt bringen!!! Durch den Besuch beim TA stirbt ein Welli nicht - zumindest nicht, wenn der TA vogelkundig ist! Hier ist unsere Liste der vk TÄ: viewforum.php?f=232 Viele (die meisten) von uns müssen da auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen... Aber ein "normaler" Kleintierarzt wird Dir bei einem kranken Welli definitiv nicht helfen können, weil ihm einfach das Grundwissen fehlt.
Und wenn Dir Deine kleine Flipper so wichtig ist, dann suchst Du mit ihr wirklich ganz, ganz schnell einen vogelkundigen TA auf!!! Solche Tumore lassen sich oft noch recht gut operativ entfernen, solange sie nur äußerlich sind. Wenn sie aber erst nach innen durchgebrochen sind, dann kann auch der beste TA nicht mehr helfen... :sad:
Die Kleine beißt sich das immer wieder auf, weil sie sehr wahrscheinlich (große?) Schmerzen dort hat. Da erreichst Du weder etwas mit Kamillebädern, noch Verband oder sonst irgendwelchen "Eigentherapien"! Es wäre absolut unverantwortlich, daran selbst weiter "rum zu doktern"...!!!
Alles Gute! :daumendrück:

Benutzeravatar
timilu
Wohnt hier
Beiträge: 1374
Registriert: Do 11. Jun 2015, 20:53
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Oberfranken
Alter: 45

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von timilu » Sa 13. Jan 2018, 23:43

Ja so ähnlich (viel kleiner allerdings) sah es auf dem Kopf von unserer Louisa aus. Das war ein Tumor der nach außen gewachsen ist, aber vom TA als absolut inoperabel eingestuft wurde.
Leider konnten wir nichts für sie tun. Ich hoffe sehr, das du Glück hast und es kein Tumor ist.
Viele Grüße, timilu :fly:
und die Welligang Laki, Maxl, Lizzy, Robby, Gustav, Martha-Lotta, Ole, Polly, Jakob, Sirius, Rosalie und Flocke!

Benutzeravatar
Steffi-Lotte
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 24303
Registriert: Di 23. Mai 2006, 10:10
Schwarmgröße: 6
Wohnort: Bad Urach
Alter: 32

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von Steffi-Lotte » So 14. Jan 2018, 08:56

Hallo Melissa,

ich kann dir da auch nur ganz dringend raten, keine Experimente mehr durchzuführen, sondern schnellstens zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen. Es gibt dazu wirklich keine Alternative. Du doktorst nur ins Blaue hinein, ohne zu wissen, was das letztendlich ist und ob du mit deinen Behandlungen mehr schadest, als nützt.

Stell dir mal vor, du hättest so etwas in dieser Größe an deinem Bauch, du würdest da sicherlich auch nicht nur Kamillebäder machen. Mal abgesehen von den Schmerzen, die so etwas verursacht und die auf jeden Fall auch sachkundig behandelt werden müssen.
Liebe Grüße von Steffi
mit Hugo, Lilly, Luna, Leo, Marie und Krümel

*Lerne den VWFD kennen*
*Du suchst einen Welli? Gib' doch einem Abgabetier ein neues Zuhause!*

Benutzeravatar
Flogli
Stammgast
Beiträge: 212
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:11
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Hamburg
Alter: 28

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von Flogli » So 14. Jan 2018, 13:52

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Ein vogelkundiger Tierarzt kann dir am besten Aufschluss über Diagnose und Behandlung geben. Ich vermute (aber schwammig) es wird ein Röntgenbild geben um zu schauen wie weit der Fremdkörper im Innenraum gewachsen ist. Ein Röntgenbild kostet je nach vkTa zwischen 25 und 50€.
Bitte führe keine Behandlungen in Eigenregie durch, nicht aufpieksen oder sonstiges.
Kamillebäder sind bestimmt gut gemeint von dir, aber Wellis sind reinliche Vögel, sie fetten ihr Gefieder ein um fliegen zu können. Alternativ könntest du Kamillentee kochen und abgekühlt in eine Badeschale füllen
Ich persönlich könnte mir auch eine Entzündung vorstellen, aber ich bin nicht fachkundig.
Du weißt nicht, ob die Henne Schmerzen hat, aber es drauf ankommen lassen würde ich es nicht, da sie dir doch wichtig ist
Alles Gute wünsche ich!
Pico, Mimi, Mogli, Kiwi und Felo

Karlchen und Bounty in bester Erinnerung

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 7710
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 7

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von ela67 » Mo 15. Jan 2018, 02:02

Oh je ! :(
Das sieht echt nicht gut aus. :bibber:
Ich kann dir da nur raten, schnellstmöglich einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen
und es fachgerecht behandeln zu lassen.
Für deine Flipper :daumendrück: recht baldige Besserung ! :daumendrück:
Liebe Grüße, ela, oskar, butschi, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety und ole ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Benutzeravatar
Tschiepelinos
Kennt sich schon aus
Beiträge: 142
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 10:46
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Kirchheim unter Teck
Alter: 40

Re: Bauch verbinden?

Beitrag von Tschiepelinos » Mo 15. Jan 2018, 10:25

Hallo Melissa,
wie meine Vorschreiberinnen, kann ich Dir auch nur einen schnellstmöglichen Besuch eines vkTA ans Herz legen. Das ist nicht nur ein Kratzer, was Dein Welli da hat sondern eine ernste Erkrankung (egal, was es letztendlich ist, selbst wenn es "nur" von der Verletzung kommen sollte).
Jeder von uns hatte schon mal ne leichte Entzündung, z.B. nachdem man sich in den Finger geschnitten hat. Das tut dann richtig weh, selbst wenn es nur eine kleine Stelle ist. Ein Ding dieser Größe am empfindlichen Bäuchlein, das verursacht sehr sicher Schmerzen. :(
Wellis verstecken ihre Erkrankungen sehr lang, sie verhalten sich nach außen hin unauffällig, auch wenn es ihnen sehr schlecht geht. Das tun sie, da ein erkennbar krankes Tier schnell Aufmerksamkeit von Beutegreifern auf sich zieht und damit in Gefahr schwebt, erbeutet zu werden. Gleichzeitig besteht die Gefahr, vom Schwarm ausgestoßen zu werden (aus demselben Grund, nämlich dass kranke/geschwächte Tiere Beutegreifer anziehen). Oft ist eine Krankheit schon sehr weit fortgeschritten, wenn der Halter sie bemerkt. Und je später eine Krankheit behandelt wird, desto schlechter sind die Chancen des Wellis, zu gesunden.
Besuche beim vkTA werden von Wellis üblicherweise gut verkraftet. Bei normalen Kleintierärzten sieht das leider manchmal anders aus, deswegen ist es sehr wichtig, dass Du zu jemand vogelkundlichen gehst, auch wenn das eine weitere Anfahrt bedeutet.
Das Bäuchlein sieht gar nicht gut aus, Flipper braucht dringend Hilfe.
Verena mit Max, Marvin, Lotte und Lucy sowie der lieben Lilly im Herzen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast