Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Antworten
Jonny+Maxi
Ist öfter hier
Beiträge: 40
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 10:40
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Jonny+Maxi » Di 27. Mär 2018, 11:15

Hallo zusammen

Mein Gustav hat sich gestern eine Kralle verrengt und hält sein Beinchen seitdem in Ruhestellung.
Wollte ihm Traumel, Tropfen, geben. Habe aber leider keine Dosierungsangabe mehr.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank im voraus. :wink:

Benutzeravatar
Robin
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 687
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:09
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Robin » Di 27. Mär 2018, 16:32

Ein kleines Tröpfchen reicht und bei Bedarf am nächsten Tag wiederholen.
Wenn es übers Trinkwasser gehen soll, ich habe immer 1ml pro Näpfchen gemacht,
da es homöopathisch ist, dürfen alle mittrinken :winke2:
es grüßt das Thüringer Fluggeschwader Jackie,Nellie,Pit,Amy,Lilly,Trudi,Matz(e) und Toni
mit der Federlosen und 25 Sternchen im Hirseland

vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 18

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von vögelchen » Di 27. Mär 2018, 17:37

Ich würde die Taumeel Tropfen gar nicht geben, da sie Alkohol enthalten! Wenn Du Traumeel geben möchtest, dann solltest Du unbedingt zu den Tabletten wechseln. Bei einer solch akuten Sache würde ich aber auf jeden Fall erst mal Metacam als direktes Schmerzmittel geben, evtl. Traumeel zusätzlich, besser aber noch Arnica Globulis. Traumeel wirkt bei so etwas leider nicht als Schmerzmittel!
Hast Du gesehen, wie das passiert ist? Meistens sind die Krallen zu lang, wenn die Kleinen irgendwo hängen bleiben...
Alles Gute für Deinen kleinen Gustav! :daumendrück:

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 7300
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen
Kontaktdaten:

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Sabine » Di 27. Mär 2018, 18:58

vögelchen hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 17:37
Ich würde die Taumeel Tropfen gar nicht geben, da sie Alkohol enthalten!
Da muss ich widersprechen. Es gibt auch Traumeel extra für Tiere und diese enthalten keinen Alkohol. Meine Luna hat auch mal ihr Füßchen geschont und das Traumeel hat geholen. Ich habe ihr auch einen Tropfen in den Schnabel gegeben.
Sabine m/ Snowy,Bonny,Pucki,Rudi,Camilla,Kiki,Nemo,Jack,Betty,Tom,Mini,Erbse,Amon,Copito+Nelly
Fiffi,Speedy,Fuzzy,Mucki,Pünktchen,Flocke,Paul,Kim,Jimmy,Putzi,Susi,Lucky,Pitti,Tweety,Julchen, Bobbylein,Chaplin,Leo,Sunny,Bobby,Lilli.Nicki,Jerry,Maya,Sissi,Frodo,Balu,Pepe,Lemon+Luna für immer im Herzen

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2601
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Charlie1403 » Di 27. Mär 2018, 21:12

Sabine hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 18:58
vögelchen hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 17:37
Ich würde die Taumeel Tropfen gar nicht geben, da sie Alkohol enthalten!
Da muss ich widersprechen. Es gibt auch Traumeel extra für Tiere und diese enthalten keinen Alkohol. Meine Luna hat auch mal ihr Füßchen geschont und das Traumeel hat geholen. Ich habe ihr auch einen Tropfen in den Schnabel gegeben.

Ich hab auch Traumeel pro vet und gebe meiner Arthrosepatientin regelmäßig 1 Tropfen in den Schnabel, wenn die Beinchen mehr plagen als sonst.
Aber wenn der Fuß geschont wird wegen einer Verletzung würde ich auch zwei-drei Tage Metacam geben und sehen ob die Schonhaltung nachläßt. Wenn nicht, ab zum vDoc. Traumeel wirkt zwar auch schmerzlindernd, ist aber eher gegen entzündliche Prozesse.
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, Blue, Dahlia, Flocke, Hubert, Lexi, Lilo, Maria, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia,Bibo,Charlie,DiNozzo,Elia,Finja,Gandalf,Hedi,Isolde,Jonesy,Karlchen,Koko, Mäxchen,Milano,Nellie,Pünktchen,QueenNelly,Hr.Röschen,Susie,Tessa,Willi,Xara,Yara,Ziva)

vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 18

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von vögelchen » Di 27. Mär 2018, 22:02

Sabine hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 18:58
Es gibt auch Traumeel extra für Tiere und diese enthalten keinen Alkohol.
Da habe ich nur die Ampullen gefunden, aber keine Tropfen... :ratlos: Klar, von den Ampullen kann man natürlich auch etwas ins TW oder einen Tropfen direkt in den Schnabel geben, aber da nehme ich dann halt lieber die Tabletten fürs TW. ;)

Jonny+Maxi
Ist öfter hier
Beiträge: 40
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 10:40
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Jonny+Maxi » Mi 28. Mär 2018, 15:51

Danke für die vielen Ratschläge.

War mir heute aber alles zu heikel und habe mich mit
Gustav auf den Weg zum vkTA gemacht. :(
Gott sei Dank.
Gustav hat eine Bänderdehnung, im schlimmsten Fall
einen Bänderriss. :glotz: Er hat jetzt eine supertolle Schiene
vom TA gebastelt bekommen, wo er so gar nicht mit
einverstanden ist. :kniefall:
Die darf er erstmal 14 Tage um sein Beinchen tragen,
sich schonen, nicht klettern..... :troest:
und das bei vier Freunden die sich zu allem überfluss
auch noch an seine über alles geliebte Partnerin hermachen.... :nudelholz:
Mein armer Spatz.........
Wenn ich nur wüßte, wie und wo er sich das zugezogen hat.
Bin die Voliere am absuchen und finde nichts aussagekräftiges :cry: :cry: :cry:

Benutzeravatar
Charlie1403
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2601
Registriert: Di 25. Aug 2009, 22:51
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Monheim bei Düsseldorf / NRW

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Charlie1403 » Do 29. Mär 2018, 08:47

Bänderriss, was Vögel nicht auch alles bekommen können :(

Wünsche Gustav alles Gute und das sein Beinchen schnell wieder verheilt :daumendrück:
Grüße von Dany und Azizi, BobyLucca, Blue, Dahlia, Flocke, Hubert, Lexi, Lilo, Maria, Oskar, Urmel und Vroni
(unvergessen Antonia,Bibo,Charlie,DiNozzo,Elia,Finja,Gandalf,Hedi,Isolde,Jonesy,Karlchen,Koko, Mäxchen,Milano,Nellie,Pünktchen,QueenNelly,Hr.Röschen,Susie,Tessa,Willi,Xara,Yara,Ziva)

Jonny+Maxi
Ist öfter hier
Beiträge: 40
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 10:40
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von Jonny+Maxi » Fr 20. Apr 2018, 00:19

Gustav´s Beinchen geht es wieder gut. :jippieh:

Die Liebe läßt halt eben doch alles schneller
heilen, insbesondere wenn man ein paar Nebenbuhler
hat. :panik3:
Nach fünf langen hinderlichen Tagen hat Gustav es
geschafft, den Vernband mit der mühsam vom vkTA gebastelten Schiene
abzuknabbern um nun wieder zärtlich mit seiner liebsten
zu schnäbeln. :lovestory:
Leider hat sein anderes Beinchen etwas unter der einseitigen
Belastung, (vor allem das hangeln unter der Decke um die Nebenbuhler
zu verjagen) :nudelholz: gelitten, sodass er dieses jetzt öfters anzieht.
Aber das bekommen wir schon hin.

L.G. Inge und die Spatzen aus Essen :wink:

ela67
Gehört zum Inventar
Beiträge: 8479
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 19:57
Schwarmgröße: 6

Re: Medigabe Traumel, aber wieviel ?

Beitrag von ela67 » Fr 20. Apr 2018, 06:42

Ja, ja ! :zwinker:
Man unterschätze nie die Macht der Liebe ! :lovestory:
Liebe Grüße, ela, oskar, toni, Livius, greg, hank(y) und stan sowie meine Lieblinge im Hirsehimmel : mo, billy ( genannt billyboy ) tweety, ole und butschi ! :fly:
Vögel können fliegen, weil sie völliges Vertrauen haben (James M. Barrie)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste