Richtige Pflege bei Schulterbruch

Antworten
Benutzeravatar
marquise66
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Dez 2015, 18:43
Schwarmgröße: 18
Wohnort: Regensburg

Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von marquise66 » Di 21. Mai 2019, 22:08

Servus,
mein kleiner Daggi hat leider einen Trümmerbruch der Schulter erlitten.Mein Besuch in der Uni München endete mit dem Rat, ihn 2 Wochen in der Transsportbox zu halten (Trixie Transportbox, kleine Vögel). Entscheidend ist, das er möglichst wenig flattert. Da er ein sehr aktiver Vogel ist, überlege ich jetzt, einen Krankenkäfig minimal höher(mit Schaukel in querrichtung), gleiche Breite, aber ein Stück länger zu Basteln. Würde ein Vogel dann die Längsrichtung zum flattern nutzen, solange die Breite nicht passt?
Ach, und Tipps zur Einrichtung für den zukünftigen Segler brauche ich auch, bitte!
Habe gerade schon bischen was gelesen, und Ihr müsst wissen, wie meine Gegebenheiten sind :-).
3 Jogamatten bestellt.
Ich habe eine Voliere mit einer Einflugklappe.
D.h. da rundherum. Ansonsten kann er ja zum Gitter.Dazu gibt es aber .. meine Halogenlampen (Seilsystem), die kann ich nicht absichern. Meine stofflosen Gardinenstangen. Da kann ich die Fensterbänke sichern.
Die Zimmertür.. nein, geht nicht.
Ganz schön viel Aufwand:-)

Aber der Doofkopp ist es mir wert!

Liebe Grüße
Thorsten
Thorsten mit seinen Tölpelköpfen

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 883
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von MaggalW » Mi 22. Mai 2019, 10:28

Hallo! Wir hatten leider einen ähnlichen Fall: Hanni :schnief: .



Würde ein Vogel dann die Längsrichtung zum flattern nutzen, solange die Breite nicht passt?:

Davon gehe ich aus.
2 Wochen sind verdammt lang :( .
Zur Einrichtung: Ich würde keine Joga Matten zur Polsterung/ Sicherung des Vogelzimmers verwenden. Die sind relativ hart bei
einem unvorhergesehenem Aufprall/ Absturz.
Wenn Du den kleinen das erste mal wieder aus der Box lässt, kannst Du davon ausgehen, daß er abstürzt, bis er sich an die neue
Situation gewöhnt hat. Sofern er überhaupt wieder fliegen kann, was durchaus möglich ist.

Wir haben damals dünnen Matratzenschaumstoff (4cm) bestellt und überall ausgelegt. Wenn der Vogel seine evtl. Flugunfähigkeit
akzeptiert hat, (2 Wochen vielleicht :conf: ), könntest du die Matten wieder entfernen (sofern er zumindest segeln kann).

Ich würde auch alle Stellen, wo sich die anderen bei Freiflug aufhalten, mit Seilen/ langen Ästen miteinander verbinden, damit er auch weiterhin am Schwarmleben teilhaben kann.

Bei den Seilen auf Qualität achten. Wir haben ein Bondage-Seil :rotwerd: gekauft
(Ja, wirklich nur für die Wellis falls wer was anderes meint :grinser: )

Auch wichtig: Aufstiegshilfen, falls er auf dem Boden landet. Da kannst Du Seilspiralen ganz gut integrieren.
Auf die Fensterbänke vielleicht Kissen/ Bettdecke legen.

Ansonsten kenn ich den Vogelraum nicht. Vielleicht kannst Du Fotos posten, für weitere Tips.
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

Benutzeravatar
marquise66
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Dez 2015, 18:43
Schwarmgröße: 18
Wohnort: Regensburg

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von marquise66 » Fr 24. Mai 2019, 20:55

https://drive.google.com/open?id=1hDnuK ... mBtP1VM03E
Ich habe jetzt diesen Käfig gebaut. (Nachfrage Tierarzt läuft).
In dem anderen wurde er verrückt, aber flattern tut er nicht.
Bezüglich Absturzgefahr war ich vielleicht zu vorsichtig. Bei der Fütterung eben hatte ich wohl anscheinend die Tür nicht richtig verschlossen. Nachdem ich dann die Trinkgefäße heiß ausgewaschen hatte, war er weg. Saß glücklich bei den anderen in der großen Voliere!
Thorsten mit seinen Tölpelköpfen

Benutzeravatar
marquise66
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Dez 2015, 18:43
Schwarmgröße: 18
Wohnort: Regensburg

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von marquise66 » Sa 25. Mai 2019, 14:43

Kleines Update... Rückmeldung VKTA ist da:
Der Käfig ist sehr gut geeignet für die "Schonzeit".
Thorsten mit seinen Tölpelköpfen

Benutzeravatar
MaggalW
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 883
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 22:07
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Hallertau

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von MaggalW » Sa 25. Mai 2019, 17:25

Es bricht mir das Herz, wenn ich den kleinen Käfig sehe :cry:
Naja , hilft ja nix, da muss der kleine zu seinem Wohle jetzt durch. Hast Dir ja
echt viel Mühe gegeben :passtgirl:

Alles Gute!
Unvergessen: BATZI +19.10.16 HANNI +21.09.17 HANSI +14.04.18 FIBI +07.03.19

Benutzeravatar
marquise66
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Dez 2015, 18:43
Schwarmgröße: 18
Wohnort: Regensburg

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von marquise66 » Sa 25. Mai 2019, 20:04

Das Herz hat mir gebrochen der Aufenthalt in dem Transportkäfig. :D
Ich danke auch der Ärztin der LMU für die samstägliche Rückmeldung.
Thorsten mit seinen Tölpelköpfen

Benutzeravatar
marquise66
Ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Dez 2015, 18:43
Schwarmgröße: 18
Wohnort: Regensburg

Re: Richtige Pflege bei Schulterbruch

Beitrag von marquise66 » So 26. Mai 2019, 20:10

Hm... also ich habe bei ihm seitdem keinen laut mehr gehört.
Alleine die 3 Stunden im Auto, natürlich sind meine 17 anderen auch laut.
Der Arme! Ich bin gespannt, wie er sich wieder einfindet!
Thorsten mit seinen Tölpelköpfen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste