Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6431
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen

Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Sabine » So 5. Jan 2020, 15:26

Ich musste heute mit Bonny in die Notfallsprechstunde zu meinem vkTA (ich bin wirklich froh, daß er dies anbietet).
Sie wurde geröntgt und dabei wurde eine viel zu große Leber, die auf einen Tumor hindeutet, festgestellt. :confused:

Um Gewissheit zu bekommen wird noch ein Kontraströntgen zu den normalen Praxiszeiten gemacht. Also habe ich die Kleine schweren Herzens mit ihrem Micky in der Praxis gelassen. Vielleicht war es das letzte mal, daß ich sie lebend gesehen habe. Denn sollte sich der Verdacht bewahrheiten, werde ich sie wohl einschläfern lassen, da sie die letzten Tage, trotz Gabe von Metacam, nur geschlafen hat. :sad: :sad:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Mido, Angelo+Shari
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6431
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Sabine » So 5. Jan 2020, 19:15

Die Praxis hat gerade angerufen. Die TÄ hat heute nachmittag doch noch das Kontraströntgen gemacht. Die Leber ist doch nicht so groß wie sie zuerst vermutet hat, sodaß evtl. doch kein Tumor dahinter steckt.

Sie wird jetzt mit Laktulose, Sylimarin und einem speziellen Brei, extra bei Leberproblemen, behandelt. Jetzt müssen wir abwarten wie die Behandlung anschlägt. :daumendrück: :daumendrück:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Mido, Angelo+Shari
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:

Benutzeravatar
knopfäuglein
VWFD-Flyer-Fee
Beiträge: 5243
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:26
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Ahornbaum

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von knopfäuglein » So 5. Jan 2020, 19:33

Ach Mensch, liebe Sabine, das sind keine schönen Tage!
Aber schön, dass noch Hoffnung besteht!
Alles Gute für Bonny und wir wünschen sehr, dass die Behandlung anschlägt! :daumendrück:
Mr.Hope,PetraLuna,Brecht,Chico ,
Benny und Tonk . grüßen mit Renate - die im Herzen Flocke,Fridolin, Frederic, Ceddy, Lucy, Liesel, Pauline, Moritz, Fine, Lady, Sora von Attendorn,Sternchen,Perlenpaule,Madam Bluey,Mexx ,Nicky,Sammy,Apollo ,Lino
Söckchen,Bella, Zille, u.Boby Graupapagei trägt und nie vergisst

Benutzeravatar
Geli01
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 525
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Geli01 » So 5. Jan 2020, 21:57

Liebe Sabine, lass mal nicht den Kopf hängen, :heftigknuddel: - wir waren auch mit einer Henne am Freitag beim VkTA wg. der Leber ( sie hat eine Fettleber weil sie aus einer Haltung kommt die mit 75 Vögeln in einer kleinen Voliere gelebt hat und deshalb an dauernd fressen will ) :nudelholz: Wenn es hoffentlich kein Tumor ist, dann vielleicht eine Fettleber. Wir müssen uns auch was einfallen lassen mit viel Bewegung und magerem Futter, das können auch dann die Anderen mal vertragen. Bei unserer Olivia ist da noch die Faulheit und sie kann nicht fliegen jedenfalls nicht in die Höhe. Deshalb haben wir noch uns dazu entschlossen sie ein wenig zu scheuchen damit sie schneller abnimmt... vielleicht kannst du den Bonny ja auch mit etwas zum fliegen bewegen wenn es ihm etwas besser geht. :pfeif:
LG Geli + Dieter und die 10 aus dem Rheinland
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
tazmania
Wohnt hier
Beiträge: 1109
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:08
Schwarmgröße: 6

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von tazmania » Mo 6. Jan 2020, 09:19

Wir drücken alle Krallen und Daumen, dass es gut mit Bonny ausgeht und kein Tumor ist. :troest: :daumendrück:
Mickey (*11.2012), Lilli (*06.2013), Tarzan (*2012), Trixie (*2013), Siggi (seit 2019), Olli (seit 2019)
Bild

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15442
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von loriline » Mo 6. Jan 2020, 09:58

:glotz: Ich lese das gerade erst :glotz:
Hier sind natürlich auch die Daumen und Krallen ganz feste für Bonny gedrückt :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:
Fühl Dich :troest: :heftigknuddel:
LG Hannelore mit Emilio, Jacky, Queeny, Sternchen, Oskar, Charlie, Kiwi und Tori :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6431
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Sabine » Mo 6. Jan 2020, 12:30

Geli01 hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 21:57
Liebe Sabine, lass mal nicht den Kopf hängen, :heftigknuddel: - wir waren auch mit einer Henne am Freitag beim VkTA wg. der Leber ( sie hat eine Fettleber weil sie aus einer Haltung kommt die mit 75 Vögeln in einer kleinen Voliere gelebt hat und deshalb an dauernd fressen will ) :nudelholz: Wenn es hoffentlich kein Tumor ist, dann vielleicht eine Fettleber. Wir müssen uns auch was einfallen lassen mit viel Bewegung und magerem Futter, das können auch dann die Anderen mal vertragen. Bei unserer Olivia ist da noch die Faulheit und sie kann nicht fliegen jedenfalls nicht in die Höhe. Deshalb haben wir noch uns dazu entschlossen sie ein wenig zu scheuchen damit sie schneller abnimmt... vielleicht kannst du den Bonny ja auch mit etwas zum fliegen bewegen wenn es ihm etwas besser geht. :pfeif:
LG Geli + Dieter und die 10 aus dem Rheinland
Bonny war eine Zeit lang viel zu dick. In ihren Hochzeiten hatte sie 64 Gramm. Da ich mir bereits im September Sorgen um sie gemacht hatte, habe ich sie da schon röntgen lassen. Da hatte sie noch um die 55 Gramm. Da hat man auf dem Bild nicht viel gesehen. Der Bluttest, der dann noch gemacht wurde, hat auch keine Auffälligkeiten ergeben.
Gestern hatte sie dann noch 41 Gramm, was für ihre Größe auch normal ist. Nur hat mir die TÄ erklärt, daß die Abnahme der nicht mehr richtig funktionierenden Leber zuzuschreiben ist. Eigentlich müsste ich jetzt Pellets füttern um die Leber zu entlasten. Das kennen meine Kleinen aber überhaupt nicht. Da hilft es wohl nicht alleine, daß ich ein total fettarmes Futter gebe.

Ich danke euch auf jeden Fall fürs Daumen drücken. :loving: :loving:

Die Praxis hat heute auf jeden Fall noch nicht angerufen, was ich als gutes Zeichen werte. :passtgirl:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Mido, Angelo+Shari
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:

glucke06
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 808
Registriert: So 6. Aug 2006, 22:08
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Frankfurt

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von glucke06 » Mo 6. Jan 2020, 13:05

Alles Gute für Bonny :daumendrück:
Rena + die Westendwellis. Immer in meinem Herzen: Peterchen+Maxi, Speedy+Gipsy, Goliathchen, Mausilein + Kalli, Easy, Bubi, Sassi, Erwinchen, Klara, Butschi, Sammy, Klausi

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, dort treffen wir uns (Rumi)

Benutzeravatar
Geli01
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 525
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Geli01 » Mo 6. Jan 2020, 13:38

Liebe Sabine,
es gibt auch noch andere Möglichkeiten, leider scheint es ja nicht so wie bei unserer Olivia zu sein. Die Pellets sehen doch so aus als wäre es Senegalhirse oder Silberhirse. Vielleicht kann sie ja beim TA umgestellt werden. Wir geben auch zur Zeit einen Aufzuchtbrei mit einem Blutdrucksenker vermischt,- einem Wellimännchen,- der einen Schlaganfall gehabt hat?! Das findet er zwar nicht gut aber er lebt,- noch schon seit 3 Monaten.......
Trotzdem alle Krallen und Daumen halten wir mal gedrückt für Bonny :daumendrück:
LG Geli + Dieter
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

Benutzeravatar
Welli-Biene
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 700
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 19:13
Schwarmgröße: 3

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Welli-Biene » Mo 6. Jan 2020, 19:10

Auch bei uns werden alle Daumen und Krallen gedrückt!
Liebe Grüße von Sabine mit Flöckchen, Azzuro und Peppino!
( Unvergessen: Max und Moritz, Taubi und Missi, Lilly, Blauchen und Grünchen, Goldie und Wölkchen )

Benutzeravatar
nati
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3282
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 16:37
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Bonn

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von nati » Di 7. Jan 2020, 17:59

Wir drücken ganz fest die Daumen und Krallen :daumendrück:
LG
nati, Micky, Lilly + Muck (Benny, Lulu, Mausi, Chibby, Flöhchen ,Sunny-Mausi, Peggy, Ricky, Robby, Tommy + Diddy) in unserem Herzen

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6431
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Sabine » Di 7. Jan 2020, 19:16

Danke, daß ihr weiter die Daumen drückt :loving: :loving:

Leider geht es Bonny weiterhin schlecht. Die Medikamente schlagen überhaupt nicht an, sodaß sich jetzt doch der Verdacht des Tumors verhärtet. :cry: Ich habe jetzt mit der TÄ vereinbart, daß wir noch 2 Tage warten und dann eine Entscheidung treffen. :schnief:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Mido, Angelo+Shari
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15442
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Duisburg

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von loriline » Di 7. Jan 2020, 20:33

:daumendrück: :troest: :heftigknuddel: :daumendrück:
LG Hannelore mit Emilio, Jacky, Queeny, Sternchen, Oskar, Charlie, Kiwi und Tori :fly: :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

glucke06
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 808
Registriert: So 6. Aug 2006, 22:08
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Frankfurt

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von glucke06 » Di 7. Jan 2020, 23:40

Das ist sehr traurig. Doch wir drücken weiterhin alle Daumen und Krallen.
Rena + die Westendwellis. Immer in meinem Herzen: Peterchen+Maxi, Speedy+Gipsy, Goliathchen, Mausilein + Kalli, Easy, Bubi, Sassi, Erwinchen, Klara, Butschi, Sammy, Klausi

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, dort treffen wir uns (Rumi)

Benutzeravatar
Sabine
1. Vorsitzende
Beiträge: 6431
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 08:25
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Metzingen

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Sabine » Mi 8. Jan 2020, 09:44

Bonny musste leider erlöst werden :schnief:
Sabine m/Nemo, Jack, Betty, Mini, Erbse, Amon, Copito, Nelly, Micky, Felix, Tara, Mido, Angelo+Shari
Und in lieber Erinnerung an alle Schätzchen, die bereits ins Regenbogenland geflogen sind. :schnief:

Benutzeravatar
Geli01
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 525
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:39
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Langenfeld (Rhld.)

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Geli01 » Mi 8. Jan 2020, 11:18

Oh, das tut uns sehr Leid für Bonny sicher die richtige Entscheidung; unser Mitgefühl hast du liebe Sabine ich hoffe dein Schwarm fängt den Verlust auf :troest: :troest: :troest:
Mag alle Wellies die Nichtflieger und natürlich auch die Senioren !

vögelchen
Gehört zum Inventar
Beiträge: 3475
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:09
Schwarmgröße: 23

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von vögelchen » Do 9. Jan 2020, 15:30

Das tut mir sehr leid, Sabine... :sad: :schnief: :troest:

Benutzeravatar
A-Netti
Wohnt hier
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 20:12
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Marl

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von A-Netti » Do 9. Jan 2020, 22:57

:sad: .... ach Bonny ... :sad:
:troest: mir tut es auch leid.
Grüße von Annette und der Gurkentruppe ,Helena, Lucky, Azuro, Zitronella, Elliot, Dobby, Garou und in Erinnerung Jerry , Flocke, Seven , Schneeweißchen , Toni und Alex

Benutzeravatar
Ringeltaube
Gehört zum Inventar
Beiträge: 2566
Registriert: So 31. Okt 2010, 16:14
Schwarmgröße: 4
Wohnort: Esslingen

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Ringeltaube » Do 9. Jan 2020, 23:20

Ach, liebe Sabine, was für eine traurige Entwicklung, das tut mir sehr leid! :troest:
Was ist ein Schwarm? Eine Gemeinschaft von Wellis, für die man ins Schwärmen gerät! Bild

Viele Grüße von Anette und den kleinen, süßen Fliegern

Benutzeravatar
Welli-Biene
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 700
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 19:13
Schwarmgröße: 3

Re: Bonny hat wahrscheinlich einen Lebertumor

Beitrag von Welli-Biene » Fr 10. Jan 2020, 18:41

Liebe Sabine,

ich fühle mit Dir!!! Die Entscheidung war sicher nicht leicht! :troest:

Doch Bonny fliegt jetzt ohne Schmerzen im Regenbogenland umher!
Liebe Grüße von Sabine mit Flöckchen, Azzuro und Peppino!
( Unvergessen: Max und Moritz, Taubi und Missi, Lilly, Blauchen und Grünchen, Goldie und Wölkchen )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste