3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

CaroSittich
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 09:59
Wohnort: Osnabrück

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von CaroSittich » Di 31. Jan 2012, 14:17

Die giftigen Dämpfe kamen wohl von einer beschichteten Auflaufform, die wir im Backofen hatten. Alles andere kommt nicht infrage, da wir sonst ja auch schon den Backofen in Betrieb hatten, nur halt nicht mit dieser einen Form drin...
Laut meinem Tierarzt haben schon die geringsten Mengen des Giftes gereicht, um alle Tiere innerhalb von einer Stunde zu töten. Wir hatten ja die Backofentür nur ganz kurz offen, um die Brötchen rauszuholen und wie gesagt waren die nichtmal in der Küche, sondern lediglich die Tür zwischen Esszimmer und Küche stand offen.
Ich habe auch noch weitere Berichte von ähnlichen Fällen gefunden, wo auch alle Vögel nach kurzer Zeit gestorben sind.
Es war einfach der Horror und ich brauche wohl noch einige Tage um das alles verarbeiten zu können. :(
Da kümmert man sich jahrelang um seine kleinen Freunde, will alles richtig machen, sie bestmöglich pflegen und dann muss man mit ansehen, wie sie alle in kürzester Zeit sterben und steht ganz hilflos daneben. :sad:
Das wünsche ich wirklich keinem...

Benutzeravatar
knopfäuglein
VWFD-Flyer-Fee
Beiträge: 9098
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:26
Schwarmgröße: 8
Wohnort: Ahornbaum

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von knopfäuglein » Di 31. Jan 2012, 17:08

Das ist ja ein Alptraum!
Also da wünsche ich dir von Herzen Kraft jetzt, da würde ich auch daran kauen.

Eine entsetzliche Vorstellung, da kann man ja gar nicht genug warnen!
Sind eigentlich alle beschichteten Pfannen gefährlich?
Meine Wellis sind zwar nicht in der Küche aber weit ist die auch nicht entfernt.
Das ist ja grausam.
Es tut mir so leid für dich und deine Wellis. :sad:
Nicky,Mr.Hope,Bella,Petra,Sammy,Söckchen,Apollo ,Luna,Madam Bluey grüßen mit Renate - die im Herzen die Wellis Flocke, Fridolin, Frederic, Ceddy, Lucy, Liesel, Pauline, Moritz, Fine, Lady, Sora von Attendorn,Sternchen,Perlenpaule,Boby Graupapagei trägt und nie vergisst

Benutzeravatar
Ngini
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 851
Registriert: So 8. Feb 2009, 16:27
Schwarmgröße: 6

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Ngini » Di 31. Jan 2012, 18:30

Diese Beschichtung ist ein Polytetrafluorethylen und die Firma, die dieses Material verwendet schreibt selbst, dass die entstehenden PTFE-Dämpfe schon in geringen Mengen Vögel töten kann. Man kann es gut bei Wikipedia nachlesen, einfach unter Polytetrafluorethylen gucken.
Und unter Umwelt- und Gesundheitsproblematik (der letzte Absatz) im letzten Satz steht es.

Ich bin jetzt auch sehr sensibiliert.

:sad: Ngini
6 Flugdrachen, Babu aus Hamburg & Timo & Lotte, Bolle aus Berlin & Emily & Joon aus Münster

Bonny

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Bonny » Mi 1. Feb 2012, 13:05

Das finde ich so grässlich, dass ich meine, du solltest es in möglichst viele Vogelforen schreiben! Auch wenn es in den Listen für Gefahren da schon aufgeführt ist, werden die Leute sich oft erst durch solche Meldungen wirklich klar darüber und es bleibt im Gedächtnis!
Mal abgesehen davon frage ich mich, ob diese Dämpfe für andere Tiere und auch Menschen wirklich ungefährlich sind. Gift bleibt doch Gift, und wenn es sich im Körper ablagert...

Es tut mir schrecklich leid für deine Wellis und auch für dich!!! Das ist eine schreckliche Erfahrung! :sad: :cry:

LG,

Bonny

Benutzeravatar
Fraggle
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 650
Registriert: Di 6. Okt 2009, 08:51
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Schwarzwald

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Fraggle » Mi 1. Feb 2012, 16:13

Wirklich schlimm. :sad:
Grüße von Barbara und den Flauschkugeln Bobby, Molly, Mio, Sam, Lucky, Sky und Joy.

Benutzeravatar
IdunaK
Wohnt hier
Beiträge: 1505
Registriert: Di 13. Apr 2010, 10:08
Schwarmgröße: 14
Wohnort: Sprockytown

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von IdunaK » Do 2. Feb 2012, 15:31

Liebe Caro,

was für ein Drama! Das Ganze ist einfach nur ganz furchtbar schrecklich. :sad:

Es tut mir sehr sehr leid für Deine Pieper und für Euch. :cry: :cry: Mein herzliches Beileid und fühlt Euch einfach nur ganz lieb :heftigknuddel: .

Ich wünsche Euch viel Kraft für diese schwere Zeit. Und mache Dir bitte keine Vorwürfe. Das hätte wirklich jedem passieren können. Aber vielen Dank für die Weitergabe dieser Information.

Ich wünsche Euch, dass ihr über das Geschehene schnell hinwegkommt und zumindest halbwegs wieder Normalität in Euren Alltag einkehrt.

LG
Iduna

UlrikeMB
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: Di 29. Nov 2011, 20:49
Schwarmgröße: 2

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von UlrikeMB » Mi 24. Okt 2012, 12:46

Ngini hat geschrieben:Diese Beschichtung ist ein Polytetrafluorethylen und die Firma, die dieses Material verwendet schreibt selbst, dass die entstehenden PTFE-Dämpfe schon in geringen Mengen Vögel töten kann. Man kann es gut bei Wikipedia nachlesen, einfach unter Polytetrafluorethylen gucken.
Und unter Umwelt- und Gesundheitsproblematik (der letzte Absatz) im letzten Satz steht es.

Ich bin jetzt auch sehr sensibiliert.

:sad: Ngini
Hallo

Ich hab in der Suchfunktion Backofen eingegeben, weil ich wissen wollte, ob die Dämpfe beim Backen schädlich für Wellis sind. Ich möchte mir nämlich zu Weihnachten Wellensittiche schenken. Unser Fre..pf hat nächste Woche den Käfig Sydney im Angebot für 150,-

Nun hat es mich richtig erschreckt bei Wikipedia nachzulesen! Das Zeug ist ja sogar für den Menschen gefährlich und ich habe kleine Kinder!
Ich dachte immer, es sei nur für Wellensittiche gefährlich und ich habe darum jahrelang der Bequemlichkeit wegen mit beschichteten Pfannen und Töpfen gearbeitet. Da habe ich uns all die Zeit vergiftet ohne es zu wissen!

Haben Backblechs auch so eine Beschichtung? Woran erkenne ich, was so beschichtet ist? Ich will jetzt alles rauswerfen, was gefährlich ist.

Dann sollte eigentlich nichts mehr dagegen sprechen Wellis bei mir in der Wohnküche zu halten, oder?

Lieben Gruß
Ulrike

Benutzeravatar
quietschpieptschuip
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: So 15. Jan 2012, 13:50
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Kaiserslautern

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von quietschpieptschuip » Mi 24. Okt 2012, 16:28

Tragische Sache. Mein Beileid. :(

Wir haben daheim jahrelang bedenkenlos beschichtete Pfannen benutzt und die Geier standen in Nebenzimmer. DIe Wohnung war sehr klein und alles roch nach Essen. Inzwischen haben wir eine große Wohnung mit einer L-förmigen Wohnzimmer-Küche-Kombination. Die Küche ist in einem L-Arm, die Vögel sind im hinteren anderen L-Arm. Dazwischen sind rund 10 m Weg.

Gestern habe ich eine neue beschichtete Pfanne gekauft und vorhin benutzt. Ohne Probleme für Mensch und Tier. Aber ich bin nun auch beunruhigt, fürchte um die Gesundheit unserer Tierchen und unseres bald schlüpfenden Menschennachwuchs.

Warum darf man in einem thread das T......-Wort, also den Handelsnamen des Zeugs nicht benutzen?

Darf ich hier einen Link zur Risikobewertung posten? Wenn nicht, dann geht auf die Wikipedia Seite zu PTFE und klickt die Fußnote 16 an, da stehen exakte Informationen über das Risiko auch bei Vögeln drin.

Mannomann, so eine Sch....... Ruckzuck ist ein Kochgeschirr mal überhitzt und dünstet aus. Am besten man lässt den ganzen Chemiekram aus der Küche. Die guten alten Emaille- und Stahlsachen sind wohl immer noch am besten.

Benutzeravatar
andrea k.
2. Vorsitzende
Beiträge: 13762
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:52
Schwarmgröße: 11
Wohnort: Bei Hagen und bei Hage

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von andrea k. » Mi 24. Okt 2012, 16:52

quietschpieptschuip hat geschrieben:Warum darf man in einem thread das T......-Wort, also den Handelsnamen des Zeugs nicht benutzen?
Das wurde in den Forenregeln so festgelegt.

viewtopic.php?f=35&t=40246

§ 1. Absatz 2.

:wink:
Liebe Grüße von Andrea und den Ruhrwellis. 🐦🐥🐦

Benutzeravatar
Eva33
Wohnt hier
Beiträge: 1868
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 17:50
Schwarmgröße: 12
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Eva33 » Mi 24. Okt 2012, 17:48

UlrikeMB hat geschrieben: Haben Backblechs auch so eine Beschichtung? Woran erkenne ich, was so beschichtet ist? Ich will jetzt alles rauswerfen, was gefährlich ist.
Backbleche gibt es auch mit Antihaft-Beschichtung, die sind dann auch gefährlich.
Habe allerdings keine Ahnung wie man das erkennt.

UlrikeMB hat geschrieben: Dann sollte eigentlich nichts mehr dagegen sprechen Wellis bei mir in der Wohnküche zu halten, oder?
Die Küche ist für die Wellihaltung als Standort generell nicht geeignet, vorallem wenn Ihr da kochen wollt. Auch wenn Ihr jetzt alle Pfannen und Bleche austauscht, entstehen beim Kochen und Braten ölhaltige Dämpfe, die ungesund sind. Dazu kommt die Gefahren beim Freiflug wie heiße Herdplatten und dergleichen, von der Hygiene mal ganz abgesehen.
Eva mit: , Giulietta, Vivien, Frodo, Maja, Joey, Neelix, Nepomuk, Jeanny, Yoshi, Molly und Josie .
RIP: Isaiah, Finchen, Fiona, Hedi, Morla, Pepino, Naomi, Baby Sinclair, Puck, Kermit, Ceddy, Bibo, Kermit, Felix, Jeremy, Enola, Dori, Lebannen, Luna und Timmy
zu meiner Homepage

Benutzeravatar
Ngini
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 851
Registriert: So 8. Feb 2009, 16:27
Schwarmgröße: 6

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Ngini » Mi 24. Okt 2012, 19:11

Die klassischen Backbleche sind nicht PTFE beschichtet. Man sieht es, wenn diese Bleche älter werden, kann die Farbe abblättern. PTFE beschichtete Pfannen sind meistens mit einem Symbol PTFE gekennzeichnet. PTFE ist bekannt, dass man ohne Fett backen kann bzw braten. Es gibt PTFE beschichtete Backbleche, meistens sehen diese metallisch aus.

Wenn man Küchengeräte ohne PTFE haben möchte, kann man auch googeln. Z.B. Pfannen ohne PTFE , dann bekommt man meisten Aluminium Gußpfannen :rolleyes:
6 Flugdrachen, Babu aus Hamburg & Timo & Lotte, Bolle aus Berlin & Emily & Joon aus Münster

Benutzeravatar
Sammy-0809
Wohnt hier
Beiträge: 1892
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 20:34
Schwarmgröße: 5
Wohnort: Berglen

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Sammy-0809 » Mi 24. Okt 2012, 19:41

Oh Gott...ist ja echt schrecklich :sad: mein Herzliches Beileid!!War bestimmt ein schlimmen Erlebnis :cry: :cry: !!

Ich werde da noch besser aufpassen mit sowas....

LG
Juli :wink:
"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"!
Meine Babys: Amy, Lucy, Nancy, Joyce & Mona
Meine Hündin: Tessi
In Erinnerung:Joey (2009), Josy (2011), Sammy (2012), Caruso (2012), Merlin (2014), Luna (2015) und Gismo (2018)

UlrikeMB
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: Di 29. Nov 2011, 20:49
Schwarmgröße: 2

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von UlrikeMB » Do 25. Okt 2012, 08:08

Eva33 hat geschrieben:
UlrikeMB hat geschrieben: Dann sollte eigentlich nichts mehr dagegen sprechen Wellis bei mir in der Wohnküche zu halten, oder?
Die Küche ist für die Wellihaltung als Standort generell nicht geeignet, vorallem wenn Ihr da kochen wollt. Auch wenn Ihr jetzt alle Pfannen und Bleche austauscht, entstehen beim Kochen und Braten ölhaltige Dämpfe, die ungesund sind. Dazu kommt die Gefahren beim Freiflug wie heiße Herdplatten und dergleichen, von der Hygiene mal ganz abgesehen.
Danke für den Hinweis, Eva, ich wusste gar nicht, dass auch schon Koch-Bratdämpfe für Vögel gefährlich sind.

Einem anderen Link folgend hab ich nun auch gelesen, dass Waffeleisen und Sandwichtoaster ebenfalls beschichtet sind. Die benutze ich zwar seltener, aber selbst ein einmaliges Benutzen ist ja leider bereits tödlich. :(

Also werde ich abwarten, bis meine Kinder größer sind und ein Umzug notwendig. Dann schau ich nach einer Wohnung ohne Wohnküche, damit der Wellihaltung nichts mehr im Wege steht.

Danke für die Warnungen und die gute Aufklärung hier.

Benutzeravatar
quietschpieptschuip
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: So 15. Jan 2012, 13:50
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Kaiserslautern

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von quietschpieptschuip » Do 25. Okt 2012, 17:14

http://www.bfr.bund.de/cm/343/fragen_un ... chtung.pdf

Das ist der offizielle Beitrag dazu... Ab 202° C entwickeln sich für Vögel giftige Dämpfe.

Benutzeravatar
quietschpieptschuip
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: So 15. Jan 2012, 13:50
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Kaiserslautern

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von quietschpieptschuip » Sa 27. Okt 2012, 16:35

Die Sache lässt mich nicht los. Wir haben einen Induktionsherd angeschafft und dadurch zwangsweise neues Kochgeschirr. Im Altbestand ist noch eine teure, große Emaillepfanne, die wir weiter verwenden können. Meine Frau hat sich eine leichte Alu-T.....-Pfanne zugelegt, aber die möchte nun keiner mehr benutzen, war auch nicht teuer...

Damit zur Sache: wir benötigen noch eine kleine Pfanne und eine Schmorpfanne. Heute habe ich die Geschäfte durchstöbert und es gibt ja tatsächlich fast nur noch diesen fabrikneuen Sondermüll mit PTFE beschichtet. Das Zeugs bekommt man nachgeschmissen. Mir war der Plastikkram von je her unsympathisch, auch weil die Teile nicht wirklich lange halten. Aber es besteht Hoffnung! Es gibt Töpfe und Pfannen mit Kreamikbeschichtung (so nennt es sich). Das sind Dünnfilme aus Silicium oder so ähnlich. Hitzebständig bis 400° C und anscheinend ohne giftige Ausdünstungen. Wichtig, es muss so draufstehen. Die sogenannte Titanbeschichtung hat in der Regel auch eine PTFE Oberfläche. Auch manchen Produkten steht sogar explizit "ohne PTFE" drauf. Auf manchen steht "ohne PFOA", das scheint ein Hilfsstoff in der Beschichtung zu sein, der die giftigen Ausdünstungen verursacht. Diese würde ich persönlich nicht nehmen, da scheint auch das Zeug mit dem Namen, den man nicht aussprechen darf, drin zu sein. Die Keramikteile besitzen eine helle Farbe, weiß oder grau und fühlen sich auch anders an. Nicht so seifig, wie PTFE. Eher glatt wie unebenes Glas. Außerdem sind sie viel beständiger und leiden auch in der Spülmaschine nicht.

Fazit: die nächste Woche kaufe ich eine Pfanne und einen Schmortopf eines Markenherstellers, beide mit Keramikbeschichtung aus Silicium. Das Zeugs ist ungiftig, dünstet nicht aus und verträgt bis 400° C. Das schaffen weder unser Herd noch unser Backofen. Und teuer sind die Dinger auch nicht, die Pfanne kostet 21 € und der Topf 32 €. Die Plastikpfanne wandert in die Altmetallsammlung.

Vielleicht hat der Tod der kleinen Vögelchen so unsere Geierherde gerettet...


edit: wer sich weiter informieren will, gibt in wikipedia den Suchbegriff "Pfanne" ein....

Benutzeravatar
Ngini
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 851
Registriert: So 8. Feb 2009, 16:27
Schwarmgröße: 6

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Ngini » Sa 27. Okt 2012, 17:52

Ich werde auch diese PTFE Beschichtung meiden, es gibt ja diese teuren Kupferpfannen bzw- geschirr, finde ich ja nicht schlecht, aber da muss ich erstmal sparen :rolleyes:
6 Flugdrachen, Babu aus Hamburg & Timo & Lotte, Bolle aus Berlin & Emily & Joon aus Münster

Benutzeravatar
loriline
Koordinatorin Tierschutz
Beiträge: 15972
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:55
Schwarmgröße: 7
Wohnort: Duisburg

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von loriline » Sa 27. Okt 2012, 19:05

Kann mir einer sagen, wie dass mit Alu-Guss Töpfen und Pfannen aussieht? :weissnicht:

LG :wink:
LG Hannelore und die Duisburger Zwitschergang :fly:
:pcgirl: VWFD-Hotline MO-FR 19-21 Uhr, SA/SO 14-16 Uhr 015905244471

Benutzeravatar
quietschpieptschuip
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: So 15. Jan 2012, 13:50
Schwarmgröße: 3
Wohnort: Kaiserslautern

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von quietschpieptschuip » Sa 27. Okt 2012, 20:44

loriline hat geschrieben:Kann mir einer sagen, wie dass mit Alu-Guss Töpfen und Pfannen aussieht? :weissnicht:

LG :wink:
Gibts mit T..... (böse) und Keramik (gut). Wir haben zwei Keramikpfannen, die sind super vom Antihaft her, auch von der Hatbarkeit, aber leider nicht mehr für Induktion geeignet. Waren auch sehr günstig. Wenn die Beschichtung deiner Töpfe schwarz ist, so ein bisschen glitzert (muss nicht sein) und sich seifig und nach Plastik anfühlt, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit PTFE (böse).

Cockatiels
Richtet sich häuslich ein
Beiträge: 829
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:04

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von Cockatiels » Sa 27. Okt 2012, 22:18

Vielleicht hilft dieser Link weiter? http://astore.amazon.de/nymphen-21?_enc ... F8&node=30

Diese Pfannen sind ebenfalls PTFE-frei: http://www.silit.de/pfannen/haftfrei-pfannen_629.html

UlrikeMB
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: Di 29. Nov 2011, 20:49
Schwarmgröße: 2

Re: 3 Wellensittiche tot durch Beschichtung

Beitrag von UlrikeMB » Mo 29. Okt 2012, 08:22

Der erste Link hat mich nochmal aufgeschreckt.
Wie gut, dass ich hier lese und nicht zuerst die Wellis gekauft hab.

Denn meine Backformen sind ja auch PTFE-verseucht, wie ich nun feststelle! :eek: Gerade jetzt zur Weihnachtszeit hätten die Vögel ein sehr sehr kurzes Leben bei mir gehabt :cry:

Mir war bis jetzt überhaupt nicht bewußt, wie vögel-ungesund ich lebe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast